2. Ganter Mini-OT / Rezepte

der Greg

Gründungsmitglied
#1
Ich fang mal an.:piratesmile:

Aus der Rezeptdatenbank: Freestyle BiFi Roll von der Greg
[HR][/HR]
Zutaten:
500 gr Mehl
1/2 Stück Hefe (frisch)
200 gr Frischkäse
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 Prise Chilipulver nach Gusto
125 ml Wasser lauwarm
nach Geschmack Schafkäse
nach Geschmack Sucuk

Zubereitung:
Den Frischkäse im lauwarmen Wasser auflösen,und die Flüssigkeit mit
Mehl - Hefe - Salz - Pfeffer - Chilipulver in eine Rührschüssel geben.

Das ganze zu einem Teig verarbeiten & mind. 1,5-2std gehen lassen.
Zwischendurch denTeig 1 - 2 mal durchkneten.

Danach den Teig in 2 -...? Stücke teilen & dünn ausrollen.
Die Sucuk in Streifen schneiden auf ein Ende vom Teig legen und den Schafkäse drüber bröseln.

Das ganze wird dann Vorsichtig 1x zusammen gerollt.
Den überschüssigen Teig wegschneiden, & die Naht bzw.die 2
enden verschließen.

Wieviel Rolls ihr in den DO packt bleibt Euch überlassen.;)

Den 10er DO hab ich mit 5/15 Brekkies für ca 30.min befeuert.

That`s it







[HR][/HR]Das Rezept vom Wurstgulpopo stell ich später ein.
 
G

Gelöschtes Mitglied 0815

Guest
#2
Aus der Rezeptdatenbank: Black Iron Pan Split-Grilled Hot Dogs ex BBQ Pit Boys von meatlover
[HR][/HR]
Zutaten:

Würste erwärmen:
250 gr Butter
8 Stück Würste z.B. Bratwurst, Hot Dogs, Krakauer, Mettenden etc

Räuchern:
24 Scheibe(n) Bacon

Fertigstellung:
4 Stück Butter a 40gr (1/6 vom halben Pfund)
16 Scheibe(n) Toast oder Hot Dog Buns
300 gr Käse gerieben z.B. Gouda, Cheddar oder Mix

Zubereitung:
Zuerst den Bacon grillen.

In einer Pfanne je nach Größe bis zu 250gr Butter schmelzen. In der Zwischenzeit die Würste so halbieren, dass sie noch zusammenhalten und die Würste auseinander klappen. Die aufgeschnittenen Würste werden dann in der Butter erwärmt.

In einer zweiten, entweder größeren oder flachen Gußpfanne wird ein Würfel (hier rund 1/6 eines halb Pfunds) Butter zerlassen. Dann 2 Toastbrotscheiben in die Butterpfanne legen. Wurst in ausreichender Menge aus der Butter nehmen und schnell, heiss und direkt angrillen. In der Zwischenzeit etwas Käse auf das Toast, dann die Wurst darauf legen, ein paar Scheiben gegrillten Bacon darauf, wieder etwas Käse und eine weitere Scheibe Toast.

Das bei beiden in der Pfanne liegenden Toast durchführen und die Pfanne mit den Butterwürsten auf beide Toast's stellen, damit sie schon zusammen gedrückt werden. Toast braten, bis es leicht kross ist, dann das Toast wenden und ebenfalls kross braten.

Dann entweder im Stück oder portioniert servieren.

Für die Abwechslung kann man bei der Zubereitung bereits Soßen oder Gemüse dazugeben. Die BBQ Pit Boys hauen da auch Chili mit drauf













































[HR][/HR]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

der Greg

Gründungsmitglied
#3
So,es geht weiter.

Folgendes Rezept hab ich von meiner Ma.
Im Rezept stehen die Mengenangaben für 4 Portionen.

Auf dem OT hab ich das so ein bisschen frei Schnauze gemacht,
so das halt jeder mal Probieren konnte:piratewink:

Aus der Rezeptdatenbank: Scharfes Wurstgulpopo von der Greg
[HR][/HR]
Zutaten:
400 gr Fleischwurst
250 gr Zwiebeln
50 gr Butter
1 Glas Brechbohnen 250 gr
1 Glas eingelegte Paprikastreifen 125 gr
1/2 TL Bohnenkraut
1/2 TL Salz
1/8 l Schaschliksoße
nach Geschmack Knoblauch
nach Geschmack Cayennepfeffer

Zubereitung:
Von der Fleischwurst die Pelle abziehen,dann in Streifen schneiden.
Die Zwiebel & den Knobischälen und in Würfel schneiden.

Fett erhitzen,Wurst - Zwiebel und Knobi darin ca. 5 min unter
gelegentlichem Wenden braten.
Die abgegossenen Bohnen und Paprikastreifen,Bohnenkraut,Schaschliksoße
und 4-6 El Wasser zufügen.
Bei schwacher Hitze schmoren lassen,mit Salz und Cayennepffer
abschmecken.

That`s it









[HR][/HR]

Ach,und die Bilder hab ich mal ganz dreist geklaut.:pirate2blush:
 

der Greg

Gründungsmitglied
#4
Und hier noch das Rezept für die Pancakes.
Das ist aber nicht von mir,sondern aus einem anderem Forum
rauskopiert.:wink2:


Zutaten:
2 Eier
4 El geschmozene Butter
300 ml Buttermilch
175 gr Mehl
1 Tl Natron
2 El Zucker
1 Prise Salz

Eier,Butter,Buttermilch vermengen.
Mehl,Zucker,Natron,Salz mischen und hinzufügen,
gut durchmixen und 30 min Quellen lassen.

P1090092_Bildgröße ändern.JPG

IMG_6880.jpg
 

Mona

Benutzer
#5
[MENTION=9]der Greg[/MENTION];
Die kannste ja zum Frühstück machen, da werden sich Biene, Benny, Rolf und Thomas auch freuen!:pirate3biggrin:
 
G

Gelöschtes Mitglied 4711

Guest
#6
Ist mir diesmal nicht so gut gelungen aber hier kommt das Rezept und da sieht man dann auch, wie er eigentlich aussehen sollte :pirate2blush:

Aus der Rezeptdatenbank: Streuselkuchen mit Apfelmus von Tabularasa
[HR][/HR]
Zutaten:

Teig :
150 gr Butter oder Magarine
150 gr weißen Zucker
250 gr Mehl
4 Stück Eier
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 Prise Salz
2 EL Schmand
1 Päckchen Backpulver
100 gr Butter oder Magarine

Streusel:
150 gr Mehl
75 gr Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker

Belag:
1 Glas Apfelmus ca. 700 gr, Früchte wie z. B. Pfirsiche oder Aprikosen gehen natürlich auch!

Zubereitung:
1. Die Butter mit dem Zucker + V-Zucker schaumig rühren, dann die Eier und den Schmand dazugeben und weiter rühren.
2. Mehl, Backpulver und die Prise Salz mischen und nach und nach dazu geben, während man weiter rührt (nicht so schnell sonst wird es flockig!)
3. In einer weiteren Schüssel den Streuselteig herstellen.
4. Wenn der Teig glatt ist, kommt er in den DO (12er tief) und wird verstrichen. Anschließend kommt das Apfelmus (bzw. die Früchte) auf den Teig.
Zum Schluss kommmen die Streusel drauf. Den Streuselteig in den Händen zusammen pressen und über die Früchte geben, je nach dem ob man lieber große oder kleine Streusel mag.

Bestückung 12er tief: unten 7 außen gelegt, oben 16

Zum Ende der Backzeit eventuell die Zahl oben noch mal erhöhen je nachdem wie braun man die Streusel mag!

Backzeit ca. 60 - 75 Minuten





















[HR][/HR]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bushi

Vereinsmitglied
#7
am Freitag gab es

Aus der Rezeptdatenbank: Chinese Ribs von bushi
[HR][/HR]
Zutaten:

Sauce/Marinade:
2 kg Schweinebabyribs
4 null Knoblauchzehen
null Ingwerwurzel ca. 2cm
1 null Bio Orange
1 null Koriander kleines Bund
6 null Frühlingszwiebeln
150 ml Hoi Sin Sauce
120 gr Zucker
100 ml Sojasauce
100 ml trockener Rotwein
1 TL Cayennepfeffer gestrichen

Glasur :
250 gr Pfeffer-Gelee
100 ml Apfelessig
Prise Cayennepfeffer
4 null Frühlingszwiebeln
1/2 Bund Koriander

Zubereitung:
Die Ribs vorbereiten, Silberhaut entfernen und auf ca. 15cm Stücke klein schneiden
Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken, die Orange waschen und die Schale abraspeln
den Koriander fein hacken und die Frühlingszwiebeln fein würfeln
Alle Zutaten der Sauce mischen und in eine Schale geben
die Ribs in der Sauce wenden und dann auf die Fleischseite legen
die Schale mit Alufolie dicht verschließen
bei ca. 180 Grad für 2,5h Garen
Danach die Ribs aus der Sauce nehmen, die Flüssigkeit in einen Topf geben und ein wenig das Fett abschöpfen
Das Pfeffer-Gelee (man kann auch Frucht-Gelee und zerstoßene bunte Pfeffer Körner nehmen) mit dem Essig und dem Pfeffer mischen und unter die Sauce rühren
Die Sauce sirupartig reduzieren und die Frühlingszwiebeln und den Koriander dazu geben
die Ribs indirekt nochmal auf den Grillrost legen und beidseitig für ca. 10min glasieren
zum Sevieren die restliche Sauce nochmals erhitzen und über die Ribs geben



[HR][/HR]


und am Samstag dann

Aus der Rezeptdatenbank: Gebackener Rolet mit Parmesankäse von bushi
[HR][/HR]
Zutaten:
4 Rolet auch Gem Squash genannt
Öl
250 ml Kaffeesahne
100 gr Parmesan frisch gerieben
2 Knoblauchzehen zerdrückt
Muskat
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Rolets halbieren und entkernen
Das Fleisch der Kürbisse einschneiden bis fast auf die Schale und von innen mit Öl bestreichen
Kaffesahne mit den restlichen Zutaten verrühren und in die Rolets füllen
In einer Schale die Kürbisse ca 30min bei ca 180-200Grad indirekt Grillen bis die Parmesancreme gebräunt ist und das Kürbisfleisch weich ist







[HR][/HR]
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel

Gründungsmitglied
#8
So Leutz :bana:

Hatte jetzt auch mal Zeit!

Schweinefilet mit Orangen/Zitronenglasur

Schweinefilet mit Salz und Türkischer Paprika (Pul Biber) würzen.
Bei direkter Hitze angrillen (Röstaromen).
Danach in den Indirekten Bereich legen, mit der Glasur bestreichen und garziehen.
Vom Grill nehmen, in 1cm Stücke schneiden und mit der restlichen Glasur überziehen.
Guten Appetit!

Hier die Glasur -->
Aus der Rezeptdatenbank: Orangen/Zitronenglasur von Onkel
[HR][/HR]
Zutaten:
3 Stück Orangen Bio
1 Stück Zitrone Bio
100 gr Zucker
125 ml Whiskey
1 Bund Petersilie Blattpetersilie / Frisch
1 Bund Basilikum Frisch

Zubereitung:
Orangen/Zitronenglasur

Von 2 Orangen und von der Zitrone die Schale abreiben und dann die Früchte auspressen.
Alles zusammen mit dem Saft der dritten Orange in einen Kochtopf geben.
100g Zucker dazu und bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln ( rühren nicht vergessen ).
Den Saft einkochen bis dieser schön dickflüssig ist und sich große Blasen bilden.
Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, den Topf vom Herd nehmen und den Whiskey aufgießen.
Jetzt wieder alles auf den Herd und bis zur gewünschten Konsistenz einkochen.
Wenn diese erreicht ist, alles abkühlen lassen!
Erst nach dem abkühlen den Basilikum und die Petersilie dazu geben. Ich hab hier ein Verhältnis von 50/50( bis alles schön grün ist ).
Sollte Dir die Glasur zu sehr eingekocht sein, kann diese mit frisch gepresstem Orangensaft wieder verdünnt werden.

Eine Option die ich vergessen habe, ist ein Hauch Knoblauch ;-)

Passt gut zu Schweinefleisch z.B. Ribs oder Filet




[HR][/HR]
 

Onkel

Gründungsmitglied
#11
Geschafft :bana:
Die Lasagne von Silke is auch In der Rezeptdatenbank!
Aus der Rezeptdatenbank: Beeren - Quark - Lasagne von Onkel
[HR][/HR]
Zutaten:
750 gr Tiefkühlbeeren (z.B. Waldfrüchte oder andere)
2 EL Speisestärke
150 gr Zucker
3 Stück Eier
1 Prise Salz
50 gr Butter
1 Päckchen Vanillezucker
250 gr Quark
250 gr Mascarpone
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Stück Zitrone
300 ml Saft Kirsch oder roter Multivitamin
50 ml Milch
6 Stück Lasagneplatten Ja! Richtige Nudeln :)

Zubereitung:
Die Beeren mit dem Saft, 2 EL Speisestärke und 50gr Zucker andicken und zur Seite stellen bis die Creme fertig ist.
Dann 3 Eiweiß stef schlagen (Eischnee) und auch zur Seite stellen.
3 Eigelb, Prise Salz, 50gr Butter, 100gr Zucker und 1 Vanillezuckerpäckchen schaumig rühren.
Nun den Quark, Mascarpone, Milch, 1 Päcken Vanillepuddingpulver, den Abrieb der Zitrone und einen EL Zitronensaft unterrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
Den Dutch Oven gut mit Butter einfetten und in folgender Reihenfolge einschichten:
1/3 Mascarponecreme -> 3 Lasagneplatten -> 1/2 angedickte Beeren -> 1/3 Mascarponecreme > 3 Lasagneplatten -> 1/2 angedickte Beeren -> 1/3 Mascarponecreme.
Uff!! Fertig
Mit Vanillesoße ein Traum :)

Diese Angaben sind für einen 12" Dutch Oven (Tief)
Kohlenbelegung --> Unten 4 und Oben 14
Zeit ca. 1h oder bis die Lasagneplatten durch sind.

Viel Spass

Ach ja!
Wer keine Lust auf Tiefkühlbeeren hat, kann diese duch ein Glas Sauerkirschen ersetzen! Dann fallen die 300 ml Saft weg! Da der Saft von den Kirschen mit verwendet wird!!







[HR][/HR]

Pssst... Die ziert sich noch...:piratebiggrin:
 

Chris71

Ursprungsmitglied
#12
Hallo Klaus! [MENTION=75]KDM[/MENTION]; Wo ist oder bleibt das leckere Kräuterlikörrezept???? Das fehlt noch zum Abschluß. :pir_arr:
 
Oben Unten