Diskussionen zu BBQ-Piraten-2.0-Konzepten

Kuchen

Gesperrter Benutzer
#2
Na ich denke es geht um einen Neuanfang Jörn, also deshalb steht da ja auch 2.0 :)
Also laß mal Deine Gehirnzellen glühen. :prost:
 

Megabear

Vereinsmitglied
#9
Mit fehlt auch etwas der Sinn, fehlt vorne was?

Zudem ich gerade bei vier anderen beitragen immer gefragt wurde ob ich einen gueltigen link gefolgt bin...?
Tapatalk user
 
#12
Da ich hier niemanden persönlich kenne, bisher auf keinem OT war und auch nicht per PN mit den Usern hier kommuniziere, weiß ich mal wieder überhaupt nicht worum es geht.

Hier schmeißen alle paar Tage einige Leute beleidigt den Hintern rum, aber warum denn überhaupt, konnte ich bisher nicht herausfinden.

Unter diesen Bedingungen kann ich weder Vorschläge machen, noch mich an einer Diskussion beteiligen. Dafür müsste man wissen was falsch läuft.

Nur weil xy den yx nicht leiden kann, kann man doch nicht sofort alles umkrempeln. Aber wie gesagt, vielleicht sehe ich das ja ganz falsch ....
 
#15
Ich würde einen teufel tun und mich bei irgendeinem Club anmelden bei der ich nicht vorher ungefähr sehen kann was sache ist.. Ein Forum lebt von leuten die dazu kommen und dann vllt mal irgendwann Mitglied werden.. Nicht pauschal bezahlen lassen sondern Anreize schafft.. Was für welche? Weiß ich leider auch noch nicht genau..
 
#16
Ist jetzt was schwierig über das zu diskutieren was im anderen Thread steht.

Also schreibe ich mal ein paar Gedanken einfach hier rein.


Einen Beitrag für jeden Nutzer? - Der Vorschlag war schonmal da. Würde imho dazu führen, dass viele das Forum verlassen würden.
Es müsste zumindest die Möglichkeit gegeben werden reinschnuppern zu können, wer kauft schon die Katze im Sack? Wie will man
das bewerkstelligen? Einen Schnupperzugang, der nur eine bestimmte Zeit gültig ist?
Wir können nicht davon ausgehen, dass die jetzigen User welche keine Vereinsmitglieder sind, dann als zahlende User bleiben. Ergo
stimmt auch die Rechnung nicht.

Ein kleinerer Vorstand von 3 - gefällt mir prinzipiell. Dann sollten das aber 3 unabhängige Personen sein, unabhängig voneinander.
z.B Martin und Mona zusammen im Vorstand könnten den Dritten überstimmen. Selbst wenn Martin das anders sieht, Mona hat
die Hosen an und bestimmt für Martin mit :D Rein hypothetisch gesehen.

Vorstand und Forenmoderation trennen - ganz klar dafür. Diesen Vorschlag hatte ich vor langer Zeit schon gemacht. Das ginge
auch in die Richtung Schiedsmann, die Fred war es galub ich, auch schon angesprochen hat.

Sponsoren, da hätte ich persönlich nichts gegen, oder aber dieses Google AdSense, da wären wir unabhängiger.

Ich fand auch den User Vorstand eine gute Idee. Da konnte man von ausgehen, dass der Vorstand dahintersteht bei dem was
da geschrieben wurde. Mittlerweile, nach einigen Posts bin ich da zwar nicht mehr sooo sicher, aber solch ein User wäre doch
ganz sinnvoll.

Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass ein User gleichzeitig Moderator, Vorstand und eben nur er, der Stinknormale User war.
Das Fand ich in U_H_Richters Post gut, dass er dort ganz klar sagte "hier spricht nun der private uwe". Denn auch in hitzigen
Diskussionen mögen diese Leute ihre Meinung sagen, oder eben die die sie in Funktin ihres Amtes haben. Da kam manchmal
einiges durcheinander - meine Meinung. Da ich auch mal viele Foren betrieben hatte kenne ich diesen Zwist. Es ist schwierig
manchens zu sagen, was man als Privatperson gerne sagen würde, aber als Moderator, Admin eben nicht sagen darf/kann.

Es wäre imho auch nicht ganz verkehrt, von vorne herein als Moderatoren oder sogar auch im Vorstand Personen zu haben,
bei denen klar ist, dass sie unterschiedliche Meinungen haben. Da würden dann im Vorfeld schon in kleinerem Kreise hoffentlich
produktive Diskussionen geführt. In kleinerem Kreis, ohne Einflüsse von aussen müsste das doch klappen?

Sicherlich wird es immer mal wieder zu Unstimmigkeiten kommen. Bevor man aber darauf lospostet sollte man, wie auch schon
gesagt wurde, mal durchatmen, drüber schlafen, auch mal fünfe gerade sein lassen, man kennt ja schliesslich in den meisten
Fällen sein Gegenüber und weiss evtl auch, dass der/die es gar nicht so meint.
In der Vergangenheit hatte ich auch oft das Gefühl, dass von beiden Seiten bewusst provoziert wurde.

Hm, das war es erstmal von mir, mir fällt bestimmt noch was ein früher oder später.
 
B

balu

Guest
#17
Ich sehe nicht ein warum ich als User hier etwas bezahlen soll und nichts dafür bekomme (z.B. Ermäßigung bei Händlern) oder darf ich dann auch einen Beitrag erheben damit ihr meine Posts sehen dürft. Der Verein sollte Sponsoren suchen, die einen Bezug zur Grill- u. BBQ Szene haben und sowas klappt sehr gut wenn man Erfolge auf Wettkämpfen vorweisen kann, naja im Augenblick sieht es eher aus als wenn nur geschrieben wird anstatt zu trainieren. Was mir hier fehlt sind auch Händler bzw. einen Marktplatz in dem Händler offiziell werben dürfen. Sollte es einen Pflichtbeitrag geben, könnt ihr auch gleich euer Freigriller streichen, denn für mich bedeutet Freigriller auch: Ich entscheide selbst ob ich kostenpflichtiges Mitglied bin oder einfach nur User.

Gruß Olli
 

cook95

Vereinsmitglied
#18
Ich kann Micha und balu nur zustimmen.
Und wenn hier nur zahlende Mitglieder sind glaubt ihr doch nicht wirklich das es dann keine Diskussionen mehr gibt die dem ein oder anderen nicht gefallen. Also wer jetzt schon oft beleidigt ist wird es dann auch sein. Und Mitglieder haben auf jeden fall das Recht ihre Meinung zu vertreten!!!
Es wird also wahrscheinlich noch mehr.
Die Entwicklung wird rückläufig werden und somit auch uninteressant für Sponsoren.
 
Oben Unten