Drehspiess Belastung.

The Rookie

Vereinsmitglied
Moin ihr lieben,
Hat einer von euch Erfahrung mit eine Originalen Drehspiess von Napoleon?
Ich habe einen Rouge 425 und besagten Drehspiess. Laut Beschreibung sollte max. 5 kg auf den Spiess. Nun hatte ich die Idee eine Gans auf das Ding zu packen. Nur die Gans hat ohne Füllung schon 5,2 Kg. Der Motor hat laut Beschreibung einen Drehmoment von 12 kg.
Nun die Frage. Packt der Spiess das?
Danke im voraus
Schönes Wochenende euch allen.
LG Alexander
 

Hennes

Benutzer
Moin ihr lieben,
Hat einer von euch Erfahrung mit eine Originalen Drehspiess von Napoleon?
Ich habe einen Rouge 425 und besagten Drehspiess. Laut Beschreibung sollte max. 5 kg auf den Spiess. Nun hatte ich die Idee eine Gans auf das Ding zu packen. Nur die Gans hat ohne Füllung schon 5,2 Kg. Der Motor hat laut Beschreibung einen Drehmoment von 12 kg.
Nun die Frage. Packt der Spiess das?
Danke im voraus
Schönes Wochenende euch allen.
LG Alexander
das Problem wird eher das Gestänge sein bei der Unwucht
 

Robin Masters

Benutzer
Moin
Als Universalgelehrter für Landmaschinen, kann ich @Hennes nur ergänzen:
Wenn der Drehmotor abwechselnd knurrt und dann wieder leise ist, hast Du eine deutliche Unwucht, welche sogar den Motor killen kann.

Abhilfe:
Das Federvieh neu aufspiessen oder anders für einen Massenausgleich sorgen.
Es gibt sogar Ausgleichsgewichte für Drehspieße zu kaufen.
 

The Rookie

Vereinsmitglied
Ok, danke für die schnelle Rückmeldung.
Also ist die eventuelle Unwucht eher das Problem. Ein Ausgleichgewicht ist mit bei. Ob das ausreicht ist natürlich eine andere Frage. Ich denke ich werde es mal probieren. Sollte es nicht funktionieren, dann wandert der Vogel halt in die Röhre.
 

lordschelm

Benutzer
Ich vermute mal das sich die 5kg auf die Biegewiderstandsmoment bezieht. Man kann mit Sicherheit noch was drauf rechnen, aber allzu sehr würde ich es nicht überladen. Wäre doch schade wenn sich die Mitte deines Spießes nach dem Flattermann nur noch in einer Ellipse bewegt.
 

Hennes

Benutzer
Noch ein Nachtrag:
Drehmomente werden im Nm angegeben.
Wenn ich zartes Rehlein mit 85kg auf einem 1m langen Hebel stehe, um eine Schraube zu lösen, sind 850Nm.
Wenn mir @Hennes dabei auf den Schultern sitzt, sind wir bei etwa 2500Nm.
Damit kriegen wir alles los.
Sonst müssen wir etwas wippen, dann sind wir bei 4000.
Nicolai
Wie stehts bei den Russen in der Repanleitung , man nehme ein Meter langes Rohr und einen mittelschweren Mann
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten