Ein PPP im Wild South Style

#1
Einen wunderschönen Samstag Abend wünsche ich euch Freigrillern!

Nach langem Warten kann ich mich heute endlich mal an mein allererstes PP heranwagen. Der Rest meiner Familie verbringt das WE auf einem Familienbauernhof und somit habe ich frei Fahrt für mein PPP und (hoffentlich) für mein Abzeichen.
Ursprünglich war ein klassisches PP geplant, aber nachdem ich unverhofft zu einer halben Wildsau, küchenfertig zerlegt, gekommen bin, wird es nun ein PiratenPulledWildBoar.
Als Ausgangsmaterial habe ich mich für die Schulter entschieden, da der Rücken definitiv zu mager ist.
Das knapp 1,6kg schwere Stück habe ich zunächst mit Rapsöl eingepinselt und es mit einem Freistil-Rub bestreut bevor es in den Kühlschrank ging.
Als Rub wollte ich keinen klassischen "Amerikanischen BBQ Rub", sondern lieber etwas, dass klassischer zu Wild passt und einfach gehalten ist.

Zum Einsatz kamen:
6 Teile Meersalzfolcken
3 Teile grober, schwarzer Pfeffer aus dem Mörser
3 Teile Paprika (Edelsüß)
3 Teile getrockneter, gemahlener Rosmarin
1 Teil Knoblauch (granuliert).

Mir ist bewusst, dass so eine "Wild"-Geschichte recht trocken ausgehen kann, aber ich werde mein Glück versuchen und ganz brav aufessen.
Nebenbei koche ich mir gerade ein Sößlein aus den Wildschweinknochen, welche morgen dann auch zum Einsatz kommen soll.
Auf den Krautsalat werde ich aber nicht verzichten, nur auf die Mayo darin! ;)

Der Grill ist startklar und wird ab 21h angefeuert, bevor dann die Schulter gegen 22h aufgelegt wird.
Fühlt euch einfach eingeladen diesem Thread auf der Bank eurer Wahl und einem schön gekühlten Bier beizuwohnen, aber jetzt kommen erstmal... Richtig, Bilder!


IMG_20140719_152321.jpg


IMG_20140719_152919.jpg


IMG_20140719_154355.jpg


IMG_20140719_155049.jpg


IMG_20140719_155000.jpg


IMG_20140719_160131.jpg


IMG_20140719_161538.jpg


IMG_20140719_161811.jpg


IMG_20140719_195032.jpg
 
#5
Die letzte Nacht war insgesamt ruhig, aber Punkt halb Sieben packt mich die Intuition und ich mache meine Augen auf. Mein Maverick zeigt mir:
GT 146° und KT 92°:pirateshocked:

Ähm, Halloooo? Alarm?!

Also zackig raus den Federn, die Schulter von Grill geholt und in Alufolie eingepackt. Da ich um diese Uhrzeit weniger Lust auf Essen, sondern mehr Lust auf weiterschlafen hatte, ging das Päckchen noch in den BO bei 80°.
Um Zehn bin ich dann wieder "Richtig" aufgestanden und bin mit dem Radl zum Bäcker um für das Schweinchen ein Casalino zu holen. Um halb Elf war dann der Moment der Wahrheit gekommen. Raus aus dem Ofen, auspacken und pullen. Erster Eindruck: Die äußere Schicht war schon trocken, aber im inneren war es wunderbar. Also gleich mal ein Sandwich gemacht und gefrühstückt, aber seht selbst...

IMG_20140720_063338.jpg

IMG_20140720_063456.jpg

IMG_20140720_102829.jpg

IMG_20140720_103307.jpg

IMG_20140720_104014.jpg


Ein kurzes Fazit zum Schluß:
Geschmacklich top, da der Wildgeschmack gut durchkam, aber beim nächsten mal eher 5 Teile Salz.
Außen eher trocken, aber noch im Rahmen (Mit dem saftigen Krautsalat war das kein Thema). Ich denke ich hätte zwar moppen können, aber nicht zwingend müssen, wenn die Temperatur bei 115° geblieben wäre. Warum die Temperatur auf über 140° gegangen ist, kann ich mir irgendwie nicht erklären, da die Luftzufuhr oben als auch unten nur minimal geöffnet und heute morgen (auf einem Bild zu erkennen) ungefähr 3/4 des Rings abgebrannt war.
Das Maverick war auf max. 120° eingestellt, welche dann auch erreicht wurden. Habe dann das Gepiepse deaktiviert und die Lüftung etwas zugemacht. Leider ging der Alarm nicht wieder los als die 120° wieder überschritten wurden. Weis eventuell jemand von euch, was da schief gegangen ist??? Hätte ich den Alarm irgendwie wieder einschalten müssen und wenn ja, wo genau?
Bei meinem ersten Mal PP hatte ich schon ein wenig Glück, aber ihr wisst ja, Erfahrung macht klug.

Bis zum nächsten Mal...
 
#10
Aussen trocken muss so sein, das nennt man Kruste :pir_arr:

Den Bildern nach zu urteilen - alles richtig gemacht :piratethumbs:


Man bekam hier schon Bilder von PPs zu sehen, die angeblich saftig waren, da stellte man sich die Frage ob das richtige PP fotografiert wurde :piratelol::piratelol::piratelol:
 
Oben Unten