Meine erste Bratwurst....

#1
Ahoi allerseits,

nach langer I-Net-Recherche, habe ich mich heute an meine erste Bratwurst (besser Bratwürste) gewagt.
Meine Überlegung: Es sollten keine "einfachen" Würste werden, sondern irgend wie besonders gewürzt und sie sollten grob sein.

In einem leichten Anfall von Größenwahn habe ich mir je 1,5 kg Schweinebauch (ohne Schwarte, Knochen und Knorpel) und genau so viel Oberschale beim MmV besorgt.
Bei hausschlachtebedarf.de gabs Schweinedärme (28/30) und eine Gewürzmischung für Bratwurst "Toskanische Art"....(15g/kg plus 20 g/kg Salz)

In Anbetracht der Rohstoffmenge habe ich mich entschlossen eine Hälfte anders zu würzen, und zwar mit "Wilder Klaus black" von "Klaus grillt" (26g/kg plus 8 g/kg Salz).


Rohstoff:

20190908_130853.jpg


Jeweils die Hälfte des Fleisches in wolfgerechte Streifen geschnitten, gewürzt und ca. 20 min in den Tiefkühler:

20190908_131651.jpg


Das Wolfen mit dem KA-Wolf (8er Scheibe) war easy:

20190908_140112.jpg


Das Fleisch dann nochmal kaltgestellt und anschließend mit dem Hobart "durchgequirlt" bis eine leichte Bindung entsteht....

20190908_140620.jpg

20190908_140639.jpg


So fand ich es dann o.k.

20190908_141017.jpg


Dann habe ich das Brät mittels KA-Wolf und Wurstfüllhorn irgend wie in die Därme bugsiert....:ranting:
Ich sage nur: NIE WIEDER !
Ein Wurstfüller muss unbedingt her....Die Fleischwolf-Lösung ist einfach :stinker:


Trotz alle dem....

20190908_145853.jpg


Insgesamt je 17 Würstchen....

20190908_163420.jpg


Die meisten wurden vakuumiert und ins ewige Eis verfrachtet.

Natürlich wurden gleich ein paar probehalber vergrillt...

20190908_182736.jpg

Anschnitt:

20190908_183702.jpg


Mein Fazit:

1. Würzung: Die Toskanischen sind klasse! Die "Wilden Kläuse" sind o.k. aber bisschen lasch, evtl. müsste mehr Würzmischung (und dann weniger Salz) rein.
2. Körnung: Finde ich prima.
3. Saftigkeit: War hier leider etwas trocken.
Ich hatte die Würstchen vor dem Grillen rundum angepiekst, aus Angst, dass sie sonst platzen.
Das war wohl der Fehler.
Beim Grillen ist dann sehr viel Fett und Feuchtigkeit ausgelaufen (Der Grill hat recht stark gequalmt/gedampft) und es fehlte am Ende auch der "Knack".
Bei der nächsten Testvergrillung werde ich es mal ohne anpieksen versuchen....bin da guter Hoffnung.

Für Tipps und gute Ratschläge bin ich jederzeit offen!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten