Neuer Mitbewohner. Ein DX500 Dry Ager zieht ein

#21
Freitag 27.09.2019

Es klingelt der Postmann und was hat er da?


20190927_110725.jpg




Ein schönes Paket von der Firma Landig Dry Ager.

Inhalt?




IMG-20190927-WA0008.jpg




Sehr schön marmoriertes Fleisch.

Ich glaube, dass ich Glück hatte bei diesem schönen Stück.




20190927_111718.jpg




20190927_111725.jpg




20190927_111728.jpg




Und Einzug.




20190927_121830.jpg




Boar, drangvolle Enge im Innenraum.


Nie war er so wertvoll wie heute.

Den Spruch kenne ich doch woher......

Wer kennt ihn noch und weiß auch noch die Marke des Spots?


Danke fürs Reinschauen, morgen kommt das 14-Tage Update
 
#24
Kurzes Update nach nunmehr 4 Wochen und ein paar Tagen.

Ich bin sehr zuversichtlich.

Das Fleisch bleibt noch bis zu 31.10 im Dry Ager, dann aber werden beide Stücke geerntet.

Ein Anschlussprojekt ist auch schon beschlossen.

Ein Rindernacken soll es werden, um dry aged Hack zu bekommen.

Danach versuche ich einen Schweinerücken.

Das wird bestimmt auch fantastisch.


Nun aber Bilder.....




20191018_080613.jpg




20191018_080631.jpg




20191018_080646.jpg



Danke fürs reinschauen.
 
#30
Soooooo
Am Donnerstag abend wurde geerntet.


Zuerst die Hochrippe


20191031_200852.jpg




Anfangs dachte ich, dass diese sehr geruchsneutral ist.
Ich hatte schon Bedenken.

Aber dann machte sich ein absolut perfekter dry aged Geruch in der Laube breit.

Ein Träumchen.




20191031_201214.jpg




20191031_202031.jpg




Hier mal die erste Scheibe Verschnitt abgeschnitten.
Saaaagenhaft.

Deutsches Biorind.




20191031_203002.jpg




20191031_203037.jpg




20191031_204257.jpg




Und Steaks schneiden.
Eine seeeehr beachtliche Ausbeute.




20191031_204313.jpg




Im Vordergrund die Abschnitte und Knochen.




20191031_204400.jpg




20191031_204720.jpg




Das Fleisch ist nun 8 Wochen und 2 Tage alt.

7 Wochen und 2 Tage war es im Dry Ager, die erste Woche ruhte es im Kühlhaus.

Ich bin schlichtweg begeistert vom Ergebnis.



Aber da war ja noch das Roastbeef.




20191031_213320.jpg




20191031_213327.jpg




20191031_213927.jpg




Leider konnten wir nicht herausfinden um was für eine Rasse es sich bei diesem Tier handelte.

Auf dem "Beipack-Zettel" stand nur Färse.

Aber auch dieses Stück ist ein ganz hervorragendes.

Dieses Stück war eine Woche und 2 Tage kürzer im Dry Ager und hatte einen etwas dezenteren Geruch, sieht aber genauso hervorragend aus.


Hier noch die fiese Sehne runter und dann schöne Steaks schneiden.





20191031_214034.jpg




20191031_214944.jpg




20191031_214944.jpg




20191031_215056.jpg




20191031_215100.jpg





Ernte dank.

Wie viel das Fleisch nun tatsächlich an Gewicht verloren hat und was der Dry Ager nun noch an Strom verbraucht hat, ist für mich für mich erst mal zweitrangig.
Heute zählt nur das Ergebnis.
Und das ist sensationell.

Ich bin sehr glücklich und freue mich auf die erste Vergrillung.




















Runde 2 ist übrigens eröffnet.

20191101_103436.jpg







Knappe 10 Kilo frischer Rindernacken.
Schlachtfrisch von Dienstag.

Der bleibt für 4 Wochen.

Dann wird daraus dry aged Hack und vielleicht vom Endstück noch 1-2 schöne Nackensteaks.







20191101_103553.jpg




Danke fürs reinschauen.
 
Oben Unten