Onion Beef

oppfa

Benutzer
Onion Beef (yángcōng niúròu, 洋葱牛肉)

Moin!
Dies hier dürfte im Grunde jedem Chinatown-Besucher ein Begriff sein.
Gut gemacht ist das Gericht sehr heiß, herzhaft, saftig und auch ein wenig süß.

Zutaten:
300g Flank
1g Salz und 1g gemahlener weißer Pfeffer
2 TL dunkle Sojasauce
1 Eiklar
10g Stärke
10g Öl
1 längliches Stück Ingwer und 3 Knoblauchzehen
ganz wenig rotes oder grünes Gemüse
300g Zwiebeln
Sauce: 1 EL helle Sojasauce, 1 TL Reiswein, 1 Prise Salz, 1 Prise weißer Pfeffer, 1-2 TL Stärke
500 ml Öl
je 1 TL Austernsauce und süße Bohnenpaste

Zubereitung:
1. Fleisch quer zur Faser in dünne Streifen schneiden, gut waschen und dann auswringen, 1g Salz, 1g weißen Pfeffer, 2 TL dunkle Sojasauce mit dem Fleisch in einer Richtung ca. 2 min gut verrühren, bis die Masse klebrig ist, 2 min ruhen lassen
2. ein Eiklar hinzufügen und gut verrühren, dann 10g Stärke einrühren, zum Schluß 10g Öl unterrühren
3. Ingwer in dünne Stifte passend zum Fleisch schneiden. Knoblauch zerdrücken, hacken, zum Ingwer geben, mit etwas Wasser bedecken. Ein wenig Gemüse nach Wahl als Farbtupfer zurechtschneiden (z.B. 1/4 rote Paprika oder 1 grüne Peperoni)
4. Zwiebeln in Sicheln passend zum Fleisch schneiden. Sauce zubereiten. Austernsauce und süße Bohnenpaste bereitstellen
5. Wok erhitzen, 500 ml Öl auf gut 120°C erhitzen, Fleisch hineingeben und rühren, bis es knapp gar ist, herausnehmen
6. Wenig Öl im Wok erhitzen, Ingwer und Knoblauch kurz rühren, bis es duftet, Austern- und Bohnensauce zufügen, weiterrühren, dann Zwiebeln zufügen und rühren, bis sie weich werden, Fleisch und Gemüse zufügen, alles gut pfannenrühren, Sauce hineingeben und nochmals durchrühren, ein Schuß Öl für den Finish dazu und servieren

Bilder:
IMG_5551.jpgIMG_5558.jpgIMG_5559.jpgIMG_5560.jpgIMG_5561.jpgIMG_5562.jpgIMG_5563.jpgIMG_5564.jpgIMG_5565.jpg
 

Wollschweingriller

Super-Moderator
Teammitglied
Onion Beef (yángcōng niúròu, 洋葱牛肉)

Moin!
Dies hier dürfte im Grunde jedem Chinatown-Besucher ein Begriff sein.
Gut gemacht ist das Gericht sehr heiß, herzhaft, saftig und auch ein wenig süß.

Zutaten:
300g Flank
1g Salz und 1g gemahlener weißer Pfeffer
2 TL dunkle Sojasauce
1 Eiklar
10g Stärke
10g Öl
1 längliches Stück Ingwer und 3 Knoblauchzehen
ganz wenig rotes oder grünes Gemüse
300g Zwiebeln
Sauce: 1 EL helle Sojasauce, 1 TL Reiswein, 1 Prise Salz, 1 Prise weißer Pfeffer, 1-2 TL Stärke
500 ml Öl
je 1 TL Austernsauce und süße Bohnenpaste

Zubereitung:
1. Fleisch quer zur Faser in dünne Streifen schneiden, gut waschen und dann auswringen, 1g Salz, 1g weißen Pfeffer, 2 TL dunkle Sojasauce mit dem Fleisch in einer Richtung ca. 2 min gut verrühren, bis die Masse klebrig ist, 2 min ruhen lassen
2. ein Eiklar hinzufügen und gut verrühren, dann 10g Stärke einrühren, zum Schluß 10g Öl unterrühren
3. Ingwer in dünne Stifte passend zum Fleisch schneiden. Knoblauch zerdrücken, hacken, zum Ingwer geben, mit etwas Wasser bedecken. Ein wenig Gemüse nach Wahl als Farbtupfer zurechtschneiden (z.B. 1/4 rote Paprika oder 1 grüne Peperoni)
4. Zwiebeln in Sicheln passend zum Fleisch schneiden. Sauce zubereiten. Austernsauce und süße Bohnenpaste bereitstellen
5. Wok erhitzen, 500 ml Öl auf gut 120°C erhitzen, Fleisch hineingeben und rühren, bis es knapp gar ist, herausnehmen
6. Wenig Öl im Wok erhitzen, Ingwer und Knoblauch kurz rühren, bis es duftet, Austern- und Bohnensauce zufügen, weiterrühren, dann Zwiebeln zufügen und rühren, bis sie weich werden, Fleisch und Gemüse zufügen, alles gut pfannenrühren, Sauce hineingeben und nochmals durchrühren, ein Schuß Öl für den Finish dazu und servieren

Bilder:
Anhang anzeigen 308965Anhang anzeigen 308966Anhang anzeigen 308967Anhang anzeigen 308968Anhang anzeigen 308969Anhang anzeigen 308970Anhang anzeigen 308971Anhang anzeigen 308972Anhang anzeigen 308973
Das gefällt mir auch gut!
Wäre schön, wenn Du das in (Showcase) unsere Datenbank einstellst. Bitte, bitte! Ist gar nicht schwer (-:
 

schosch

Benutzer
Auch ein klasse Rezept! (y)

Gibt's denn bei den Chinesen wirklich auch was mit Rindfleisch?

Dachte immer, die kochen hauptsächlich Ra Zen und Ka Zen ;) :bolt:
 

schosch

Benutzer
Aus traditioneller, jahrhundertelanger Bauernsichtweise: Rinder sind Arbeitstiere und werden eher nicht gegessen, wenn doch, ist es teuer und daher schon eine Besonderheit.
Ka Zen werden gedünstet, weißt du doch...

Das mit dem Dünsten wusste ich nicht! o_O Ich mag die Tiere lieber lebendig ;)
 
Oben Unten