Richtigstellung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#22
Den Antrag, Ralf aus Verein und Forum zu bannen, habe ich gestellt. Darüber ist aber von Vorstandsseite noch
nicht entschieden worden.

Meine Begründung gebe ich gerne:
Ralf wirft mir persönliche Bereicherung durch Missbrauch meines Vorstandspostens und Rechtsbeugung durch
die Formulierung einer Vereinsatzung vor, die erheblich gegenüber dem BGB abweicht.

Beide Vorwürfe sind von Ralf bisher nicht belegbar, absurd und völlig aus der Luft gegriffen. Er ist weder meiner
Aufforderung nachgekommen, seine Verleumdungen mit Beweisen zu belegen, noch, sich bei mir dafür
zu entschuldigen. Ralf greift mich weiterhin persönlich an und nimmt seine Aussagen nicht zurück. Das darf und
kann ich mir als Vorstandsmitglied auch nicht von jemanden bieten lassen, der zu den "Dinosauriern" der
Piraten gehört. Da hört dann freundschaftliche Toleranz für mich auf.

Eine andere Möglichkeit, den Vorfall zu behandeln, ist dem Vorstand nicht gegeben. Sollte Ralf vom Vorstand
ausgeschlossen werden, so hat er laut unserer Satzung das Recht, dagegen Einspruch zu erheben, und der Fall
wird in der nächsten Mitgliederversammlung entschieden. Andernfalls bleibt alles so, wie es war.

Ich habe in den letzten beiden Jahren einen Großteil meiner Freizeit ehrenamtlich in die BBQ-Piraten gesteckt und
finanziere den Betrieb des Forums immer noch durch meine Firma. Ich lasse mir nicht von Ralf durch Lügen in der
Öffentlichkeit meinen privaten Ruf schädigen, warum auch immer er das tut. Da erbitte ich Euer Verständnis und
Mithilfe bei der Klärung der Angelegenheit.

Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:
#24
Uwe, so wie Du das schilderst, klingt das für mich nach ner persönlichen Sache. Regelt das also entsprechend privat. In der Satzung ist von grober Verletzung der Vereinsinteressen die Rede, nicht von persönlichen Differenzen.
Das kann doch für zwei Erwachsene nicht so schwer sein, ein konstruktives Gespräch zu führen. Wenn Ihr nun garnicht mit einander klar kommt, dann geht Euch doch einfach aus dem Weg und ignoriert einander.
 

8BALL

Super-Moderator
Mitarbeiter
#25
Was man jetzt braucht ist ein Schiedsrichter/Schlichter und kein Ausschluss verfahren.
@u_h_richter ; @Desperado ;

Setzt Euch bitte endlich physisch an einen Tisch und klärt das Sachlich.
@Desperado ; Deine Richtigstellung und Entschuldigung ist ein erster vorbildlicher Schritt in die richtige Richtung.:piratethumbs:
Den Rest werdet Ihr doch auf diese Art des Umgangs auch schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 0815

Guest
#27
Ralf wirft mir persönliche Bereicherung durch Missbrauch meines Vorstandspostens und Rechtsbeugung durch
die Formulierung einer Vereinsatzung vor, die erheblich gegenüber dem BGB abweicht.
Uwe, so wie Du das schilderst, klingt das für mich nach ner persönlichen Sache. Regelt das also entsprechend privat. In der Satzung ist von grober Verletzung der Vereinsinteressen die Rede, nicht von persönlichen Differenzen.
Das ist nicht persönlich, sondern geht gegen die Tätigkeit eines Vereins- und Vorstandsmitgliedes. Und es ging in der Vergangenheit nicht nur um Uwe, sondern auch um Meike und mich.

Vieles könnte glücklicherweise ja schon entkräftet werden, weil es auf Hörensagen beruhte. Ralfs Richtigstellung ist das Zeichen dafür. Aber der Rest muss auch noch passieren. Und das liegt nicht in der Hand der Beschuldigten, denn die haben jetzt mehrfach und eindringlich die Klärung per persönlichem Gespräch angeboten. Da muss halt nur auch ne Reaktion drauf erfolgen.

Setzt Euch bitte endlich physisch an einen Tisch und klärt das Sachlich.
@Desperado ; Deine Richtigstellung und Entschuldigung ist ein erster vorbildlicher Schritt in die richtige Richtung.:piratethumbs:
Den Rest werdet Ihr doch auf diese Art des Umgangs auch schaffen.
So sollte es sein! :thumbsup:
 
#28
Aha. :pirateconfused: Hab' da mal 'ne Frage: Wohin gingen dann die Spenden und Mitgliederbeiträge? :pirateslash:

Bis zum Ende des Jahres ist der Server von Uwe, bzw seiner Firma kostenlos zur Verfügung gestellt worden.
Danach wird eine Gebühr fällig, die dann vom Vereinskonto beglichen wird.

Nagel mich nun bitte nicht aufs Ende des Jahres fest, es gibt da aber einen Thread drüber, wo die Info ent-
nommen werden kann. Den Link habe ich, weil mit Smartphone unterwegs, leider grad nicht griffbereit.
 
#29
Der Vorstand hat meinen Antrag bezüglich Ralf mehrheitlich abgelehnt. Dieser Entscheidung werde ich
mich natürlich beugen. Wir werden jeden einzelnen Punkt auf Ralfs Liste - wenn nötig mit Unterstützung
unseres Notars/Rechtsanwalts - widerlegen, weil Ralf sich zu keinem Dialog bereit erklärt und unsere Satzung
für Vorfälle dieser Art keine Regelungen vorsieht. Vielleicht ist das allgemein ein Thema für die nächste
Mitgliedervollversammlung.

Gruß,
Uwe
 
G

Gelöschtes Mitglied 4711

Guest
#30
Die Kommunikation die ich (und der Rest des Vorstands) in den letzten Tagen mit Ralf hatten war für mich von konstruktiver Natur
und ich konnte und kann jeden Punkt auf seiner "Liste" widerlegen:

- Diese Diskussion zeigt ja schon, daß es nie sowas gab wie einen Vorvertrag mit der Grillarena, Danke noch mal an [MENTION=47]da Kai[/MENTION]; für die PN und Stellungnahme

- Im Mitgliederbereich gibt es eine Stellungnahme von Surfjunk u. a. zum "Vorvertrag" und auch über die unrechtmäßige Benutzung des Logo´s welches nun Besitz des BBQ-Piraten Vereins ist!

- Den Anwalt habe ich um eine schrifliche Stellungnahme gebeten:
1. Wurde dem Anwalt die derzeitig gültige Satzung gegeben damit er sie textuell überarbeitet oder hat sich der Vorstand die Texte "selber ausgedacht"?
2. Außerdem werden die erhebliche Abweichungen der neuen Vereinssatzung gegenüber dem BGB zur Beschwerde gebracht!
(Eine Lesebestätigung habe ich bereits und wir erwarten in den nächsten Tagen eine Antwort die direkt auch an Ralf gehen wird!)

Das Uwe den Antrag gestellt hat kann ich gut nachvollziehen (sonst hätte ich es vielleicht gemacht?!), denn es geht weit über Pivatsache hinaus, Anschuldigungen im Zusammenhang mit dem Verein
gegenüber eines Vorstandmitglied, denn Veruntreuung von Vereinsgeldern oder Mißbrauch des Amtes hat dann nichts mehr mit Privat zu tun!

Was den Austritt von Mitgliedern in Bezug auf den Ausgang des Antrags angeht, kann ich nur sagen, daß es bedauerlich wäre aber genauso wie es eine Entscheidung war dem Verein
beizutreten hat jeder die freie Wahl auch wieder zu kündigen. Mich persönlich beeinfluß das nicht, in meiner Entscheidung. Aber ich würde es natürlich nicht gut finden!

Wir ich es schon geschrieben habe, Ralf ist ein Mitglied welches sich durch seine tolle Arbeit in der Vergangenheit hervorgetan hat und ich möchte und werde versuchen
mit ihm zusammen eine Lösung für Erwachsene zu finden! Eine Art 0 Zustand oder wir blicken nach vorne und nicht zurück!
Wir stehten im Kontakt und ich denke wir werden eine gemeinsame Lösung finden. Ich hätte mir gewünscht, daß die angebotenen persönlichen Gesprächsangebote angenommen worden
wären, dann hätten wir das Ganze bestimmt schon viel, viel früher klären können!

Und zur Info: ich habe heute mogen meine Stimme zu dem Antrag abgegeben: Nein!

Gruß
Meike (Schatzmeisterin des BBQ-Piraten Vereins)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#31
Ich kann irgendwie viele Dinge, die hier passieren, nicht nachvollziehen - dafür fehlt mir vermutlich der geistige Horizont (auch ohne internes Wissen) - und manchmal komme ich mir vor wie in der Serie "Die Camper". :piratelol:


Mal im Ernst - wird allerdings etwas länger:

In den Foren und Vereinen in denen ich bislang die letzten 30 Jahre unterwegs und verantwortlich war (Foren ca. 15 Jahre), wurde so etwas wie auch schon die anderen "Streit-Diskussionen" der letzten Monate von mir/meinen Kollegen immer strikt intern behandelt. Wenn ein Mitglied/user dann einen thread wie diesen eröffnet hatte, dann wurde dieser direkt in einen internen Bereich verschoben um eben solche Diskussionen und vor allem den allgemeinen Frieden im Forum/Verein nicht zu gefährden.

Hier haben zwei Parteien ein Problem - und dieses gilt es zu klären, entweder auf die eine Art (Rauswurf) oder auf die andere Art (Dialog). Beides hat seine Berechtigung, geht aber die hunderten user hier im Forum und die zig Mitglieder (erst einmal) nichts weiter an. Sollte es zu einer wie auch immer gearteten Entscheidung kommen, dann kann man einen thread aufmachen mit einer Bekanntmachung ("wir haben das Mitglied XYZ aus den und den Gründen rausgeworfen" oder aber "das Mitglied XYZ hat sich für die Anschuldigungen entschuldigt und alle Vorwürfe nach Prüfung der Sachlage zurückgenommen") und diesen direkt wieder schließen, bzw. auch aufkommende Diskussionen sofort beendet.

Dann wäre hier mal wieder nur halb so viel Wind um einen (für Aussenstehende unbedeutenden) Pups entstanden, der andere Mitglieder und user in der Tat mit runterziehen kann.



Wenn ich einige Bitten äußern dürfte, dann wäre das an die Verantwortlichen des Forums, an die MODS und an den Vorstand des Vereins:

- bitte zukünftig die persönlichen Emotionen aus dem Spiel lassen, als Verantwortlicher muss man einfach über gewissen Dingen stehen (auch in Signaturen, versteckten Andeutungen oder sonst wie)
- bitte solche Dinge wie diese zukünftig intern klären und die Mitglieder/user nach einer entsprechenden Entscheidung vor vollendete Tatsachen stellen ohne Möglichkeit einer Diskussion
- bitte solche Themen und alle anderen persönlichen Streitthemen aus dem öffentlichen Bereich in einen internen Bereich verschieben, um einfach unnötiges böses Blut und doofe Diskussionen zu vermeiden

Ich weiß dass es schwer ist wenn man die ganze Arbeit macht und Zeit und Geld in eine Sache steckt und dafür dann einem auch noch vors Bein gepinkelt wird - aber in solchen Geschichten souverän zu bleiben und kühl und sachlich zu agieren zeichnet die wirklich guten Vorstände, MODS und Admins aus. Denn letztendlich geht es hier ja nicht um persönliche Befindlichkeiten, sondern um den Verein und das Forum - und da muss man wenn einem etwas an der Sache liegt halt auch mal einen Gang zurückschalten und ruhig und überlegt schreiben und handeln.



Zudem noch ein Wort an die user/Mitglieder hier: ein Verein und auch ein Forum funktionieren nur als demokratische Diktatur. Ein Forum und auch ein Verein, aufgebaut auf Anarchie, ohne Regeln und ohne Grundsätze, hat noch nie funktioniert, weil nach kurzer Zeit jeder macht was er will und alles im Chaos endet. Aber sowohl ein Verein als auch ein Forum brauchen einen oder mehrere Leute, die sagen wo es lang geht, die auf die Einhaltung gewisser Regeln achten und die Entscheidungen treffen. Diese Personen werden wie in der Politik demokratisch gewählt und haben dann während ihrer Amtsdauer das Recht, gewisse Dinge entsprechend der Satzung/des Forenrechts selber zu entscheiden, ohne dass jeder Pups ausdiskutiert werden muss, ohne dass jede Entscheidung in ephischer Breite besprochen wird und ohne dass man sich als Verantwortliche von Mitgliedern drohen oder erpressen lässt. Nach Ablauf der Wahlperiode wird neu gewählt und wenn der Vorstand seine Arbeit nicht gut gemacht hat, dann wird er durch Abwahl bestraft - andernfalls aufgrund seiner guten Arbeit und Dienste wieder gewählt.

Wem das nicht passt, der muss sich eine andere Spielwiese suchen - hört sich doof an, ist aber so. An diesen Grundsätzen der Vereinsführung kann man nun mal nichts ändern - ebenso man auch an den Grundsätzen eines Forums nichts ändern kann.



Wie andere vor mir auch schon schrieben sind das in der Tat Dinge, die ich als "normaler user" dieses Forums a) nicht lesen und b) überhaupt nicht wissen will, weil sie mich runterziehen und mir die Lust am Forum nehmen. Das sind übrigens auch die Gründe warum ich noch kein Vereinsmitglied geworden bin. Ich spende gerne ein paar Euro oder runde großzügig wie auf dem Piraten-OT auf, um meinen Anteil am Fortbestand des Forums beizusteuern, aber solche öffentlich ausgetragenen Streitigkeiten nehmen mir die Lust mich auch als Vereinsmitglied zu engagieren.


In diesem Sinne - peace und immer genug Kohle im Grill/genug Gas in der Flasche... :piratethumbs::pir_arr:


PS: und immer dran denken: es geht nur miteinander :piratethumbs:
 
G

Gelöschtes Mitglied 4711

Guest
#32
In großen Teilen Deiner Antwort bin ich genau Deiner Meinung [MENTION=869]Holger[/MENTION]; durch meine Arbeit in mehreren Vereinen!

Durch den TO wurde dem Vorstand die Möglichkeit genommen, daß Ganze im Dialog mit Ihm klären zu können
bevor dieser Antrag überhaupt öffentlich gemacht wird:
a) weil er es in den öffentlich Bereich des Vereins gestellt hat (Fragen zum Verein = können alle User und Mitglieder lesen)
b) weil er nach der Entschuldigung diesen Antrag öffentlich gemacht hat.

Wenn wir diesen Beitrag jetzt verschoben oder geschlossen hätten, dann wären uns wieder die Vorwürfe der z. B. Machenschaften
und Geheimnißkrämerei um die Ohren geflogen!

Auf der nächsten MV müssen die Streitkultur und Beschlußfassungen noch mal ganz klar für alle defeniert werden, denke ich!

Wir sind noch immer nach etwas mehr als einem Jahr ein junger Verein, der sich nach wie vor in einigen Dingen finden muß!
Die Spezielle Version des Vereins als Verantworlicher und Betreiber eines Forum, verlangt nach "Eigenen Einstellungen" an denen wir alle noch arbeiten.
Alle Mitglieder und auch der Vorstand sind Menschen und die machen auch mal Fehler aber wenn sich keiner einem Gespräch
verschließt dann können wir die meisten Dinge klären und zu einem Kompromiss finden.... aber eben nur Miteinander :piratethumbs:
Gruß
Meike
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#33
In großen Teilen Deiner Antwort bin ich genau Deiner Meinung [MENTION=869]Holger[/MENTION]; durch meine Arbeit in mehreren Vereinen!

Durch den TO wurde dem Vorstand die Möglichkeit genommen, daß Ganze im Dialog mit Ihm klären zu können
bevor dieser Antrag überhaupt öffentlich gemacht wird:
a) weil er es in den öffentlich Bereich des Vereins gestellt hat (Fragen zum Verein = können alle User und Mitglieder lesen)
b) weil er nach der Entschuldigung diesen Antrag öffentlich gemacht hat.

Wenn wir diesen Beitrag jetzt verschoben oder geschlossen hätten, dann wären uns wieder die Vorwürfe der z. B. Machenschaften
und Geheimnißkrämerei um die Ohren geflogen!
Was meiner bescheidenen Meinung nach das kleinere Übel gewesen wäre als die hier nun über 4 Seiten erfolgten Entschuldigungen, Erklärungen, Drohungen, Ankündigungen etc (kein Vorwurf an irgendjemanden, nur meine Meinung)...
Manchmal muss man halt Themen dem Allgemeinwohl dienend verschieben, um erst einmal intern mit den Beteiligten das ganze zu klären - und das hier wäre ganz klar einer dieser Fälle gewesen. :piratewink:



Auf der nächsten MV müssen die Streitkultur und Beschlußfassungen noch mal ganz klar für alle defeniert werden, denke ich!
Diese Diskussion wird leider ausgehen wie das Hornberger Schiessen - so gut sie im Vorfeld auch überlegt sein mag. Zudem eine gesunde Streitkultur nichts mit den o.a. Punkten zu tun hat - denn im vorliegenden Fall geht es ja nicht um einen persönlichen Streit zweier Mitglieder, sondern um weitgreifende Anschuldigungen und Vorwürfe an einem oder mehrere Vorstandsmitglieder. Da gibt es dann nichts zu streiten - nur zu klären, und das am besten intern zwischen den Beteiligten oder als Entscheidung auf Vorstandsebene.




Ich sehe schon, wir diskutieren das ganze mal beim GebOT am Obsttisch aus - auch wenn ich da bestimmt den kürzeren ziehe (zumindest beim Obstverzehr :pirateugly:). :pir_arr:
 
G

Gelöschtes Mitglied 4711

Guest
#34
Ich sehe schon, wir diskutieren das ganze mal beim GebOT am Obsttisch aus - auch wenn ich da bestimmt den kürzeren ziehe (zumindest beim Obstverzehr :pirateugly:). :pir_arr:
Das ist mal ein Wort und Vorschlag den ich sehr, sehr gerne annehme :pir_arr::piratelol:

....und so nebenbei, einen Aufnahmeantrag habe ich ja immer dabei :piratethumbs:
 
#35
Ich kann Meike nur zustimmen. Grundsätzlich gebe ich Holger recht. Aus diesem Grund habe ich mich auch hier nicht geäußert.

Aber Ralf hat seinen Irrtum mit dem Vorvertrag öffentlich eingeräumt. Nach diesem ersten Schritt des aufeinander zugehens wollten wir es vermeiden, durch das Verschieben plötzlich wieder verhärtete Fronten zu haben.

Ich möchte mich in diesem Zusammenhang auch bei allen bedanken, dass der Tread nicht aus dem Ruder gelaufen ist.
 
#36
Ich möchte mich in diesem Zusammenhang auch bei allen bedanken, dass der Tread nicht aus dem Ruder gelaufen ist.
Dem kann ich ebenfalls nur Zustimmen.

Leute gebt mir etwas Zeit und ich werde zur ganzen Sachlage noch einiges Schreiben.
Insbesondere die Dinge die unseren 2. Vorsitzenden Uwe Richter betreffen.

Das kann ich aber erst in den nächsten Tagen machen, da ich nach meiner langen "Zwangspause" beruflich stark eingespannt bin.
Im Büro geht das nicht weil mein Chef mir über die Schultern schaut.

Auch die PNs werde ich in den nächsten Tage alle beantworten.

Bitte habt etwas Geduld.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4711

Guest
#39
Stellungnahme vom Anwalt

- Den Anwalt habe ich um eine schrifliche Stellungnahme gebeten:
1. Wurde dem Anwalt die derzeitig gültige Satzung gegeben damit er sie textuell überarbeitet oder hat sich der Vorstand die Texte "selber ausgedacht"?
2. Außerdem werden die erhebliche Abweichungen der neuen Vereinssatzung gegenüber dem BGB zur Beschwerde gebracht!
(Eine Lesebestätigung habe ich bereits und wir erwarten in den nächsten Tagen eine Antwort die direkt auch an Ralf gehen wird!)
Wir (der Vorstand) haben per PN mit Ralf geklärt, daß dieser Dialog hier bleibt und weiter geführt wird, wie es bisher ja auch gut geklappt hat. Ich habe heute die Stellungnahme unseres Anwalts
bezüglich der beiden o. g. Punkte bekommen. Ich habe sie an die Vorstandsmitglieder und auch an Ralf weitergeleitet und mache sie hiermit öffentlich:

Anhang anzeigen Schreiben an BBQ-Piraten vom 30.07.2013.pdf

Gruß
Meike (Schatztruhenbewacherin)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten