Currywurst

Basti

Vereinsmitglied
#1
Da wir nächste Woche mehrere Veranstaltungen im Dorf haben war am Samstag ein Arbeitseinsatz an unserer Gemeindehalle, Stühle und Bühne aufbauen und holen, am Mittwoch ist ein Konzert hierfür mussten Stühle gestellt und die Bühne sowie Beleuchtung aufgebaut werden, Mittwoch nach dem Konzert ist dann schon der abbau geplant da am Samstag Karneval in der Halle gefeiert wird.

Am Donnerstag Nachmittag bekam ich dann die ehrenvolle Aufgabe bei dem Bombenwetter doch für ein Paar Bratwürste und Brötchen zu Sorgen.

Also kurz einen Plan überlegt Bratwurst habe ich dann am Freitag nach Feierabend beim Schlachthof geholt und da ich die letzen Male immer Currysoße gekocht hatte musste die natürlich auch wieder her also kurz noch beim Discounter rein und die Zutaten welche ich nicht Zuhause hatte für die Currysoße gekauft.

Ich bereite die Currysoße nach einem Rezept zu welches ich hier kennen lernen durfte, ich habe das Rezept aber etwas abgewandelt.

Zutaten:
1 Glas Pflaumen, 0,7 Liter Cola, 1 Liter passierte Tomaten, 4 EL mildes Currypulver (Indian Style), 4 EL scharfes Currypulver (Red Hot), 4 EL Worcestersauce, Saft einer Zitrone, 3-4 Teel Gemüsebrühe und etwas Salz.

IMG_0107.JPG

Zuerst das komplette Glas mit den Pflaumen und dem Saft und der 700 ml Cola in den Thermomix nachbau geben (geht natürlich auch auf dem Herd im Topf) und dann die Flüssigkeit auf knapp 1/4 reduzieren. In meiner Maschine dauert das knapp 45 Minuten bei 100°C und Pürierstufe 1 (oder halt im Topf unter ständigem Rühren).

IMG_0111.JPG

Anschließend noch kurz auf voller Leistung pürieren (oder im Topf mit einem Pürierstab) dann die Passierten Tomaten und die restlichen Zutaten hinzugeben nochmals auf voller Leistung pürieren (bzw im Topf einrühren).
Ich lasse das dann in der Maschine nochmals 10 Minuten bei 100°C und Pürierstufe 1 erhitzen und Anschließend fülle ich die Soße dann heiß in Gläser ab, so lässt sich die Soße lange aufbewahren und kann somit gut vorbereitet werden.

IMG_0132.JPG

Bei Bedarf dann einfach aus den Gläsern in einen Topf kippen nochmals aufwärmen, Bratwurst gegrillt und geschnitten Soße drüber, Brötchen und Holzpiekser dabei und fertig.

IMG_0138.JPG

Es hat wieder einmal allen geschmeckt und ich werde bei den nächsten Arbeitseinsätzen im Dorf definitiv wieder die Currysoße zubereiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten