Der "Lord-Bacon" - 1. Burger aus dem Burger Unser

stoelpe

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

gestern hab ich für die Kleine und mich ein paar Burger zubereitet. Hab ja von meiner [MENTION=4709]Jatiho[/MENTION]; zum Geburtstag das „Burger Unser“ geschenkt bekommen und hab dort für den Einstieg ins Buch ein bisschen was einfaches rausgesucht.
Ich muss sagen, das Buch ist auf jeden Fall genial, aber man sollte vor dem Kauf wissen, dass hier wirklich etliche Zutaten drin sind, die zumindest ich nicht im Haus habe standardmäßig. Z.B. sind einige Rezepte mit Tomami vorhanden. Das gibt es z.B. online oder nur in ausgewählten Geschäften. Kostet vor allem eine Menge Geld. In meinen Augen zumindest. Ich will sagen, wer es schnell und einfach mag, für den ist dieses Buch in meinen Augen nix. Ich finds wie gesagt toll und werde nach und nach Zutaten kaufen, damit ich sie dann im Haus habe.

Es wurde dann der „Lord Bacon“

IMG_0288.jpg

Zutaten:
• Burger-Unser Ketchup
• Liquid Smoke (habe ich weggelassen)
• eingelegte Gurken
• Senfmayonnaise, habe ich weggelassen, stattdessen hab ich „Ironmayo“ genommen bzw. eine Abgewandelte Version davon.
• Tomaten in dünnen Schieben
• rote Zwiebelringe
• Speckchips
• Speckmarmelade
• Brioche Buns
• 150 gr Patty aus Rinderbrust gewolft

IMG_0277.jpg

IMG_0278.jpg

IMG_0279.jpg

Die Buns habe ich aufgeschnitten und mit etwas Butter bestrichen und dann kurz angeröstet.
Die Patties hab ich lediglich direkt am Grill mit etwas Meersalz und Pfeffer gewürzt.

Rezept Speckmarmelade:

400 gr gewürfelten Speck in einer Pfanne knusprig braten und das Fett auslassen. Dann etwas Fett abgießen und 2 klein gewürfelte Zwiebeln und 2 fein gewürfelte Knoblauchzehen , 1/4 TL Piment, 1/4 TL Pfeffer sowie 70 gr Muscovado-Zucker (dark) kurz mit anrösten. Mit 70 ml Ahornsirup, 80 ml naturtrüben Apfelsaft und 40 ml dunklem Balsamessig ablöschen und einkochen. Hier kommt normalerweise noch Tomami Tomate und Umami hinzu, hab ich aber nicht im Haus.
Zuletzt kommen noch 80 ml Indra-Bier (ich hab ein starkes Weizen genommen) und 80 ml Bourbon hinzu. Jetzt nur noch weiter einkochen bis zur gewünschten Konsistenz. Ich hab das ganze in ein Schraubdeckelglas gefüllt und im Kühlschrank gelagert. Ob das normal ist, dass es ziemlich fest wird? Hmm. Schmeckt auf jeden Fall genial.

IMG_0252.jpg

IMG_0253.jpg

IMG_0254.jpg

IMG_0255.jpg

IMG_0258.jpg

IMG_0259.jpg

IMG_0261.jpg


Rezept Speckchips:

Ich habe fertig dünn geschnittenen Bacon aus dem Kaufland genommen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilt. Dann nochmal Backpapier drüber und das Ganze mit einem weiteren Blech beschwert. Dann in den vorgeheizten Backofen (165°C, Ober- und Unterhitze) 20-25 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen und erkalten lassen und fertig.

IMG_0262.jpg

IMG_0263.jpg


Rezept Burger-Unser-Ketchup:

4-5 reife Rispentomaten
1 TL Olivenöl
1 fein gewürfelte Knobizehe
1 fein gewürfelte Zwiebel
1 EL braunen Zucker
1/2 TL Fenchelsaat
1 Msp Piment
1 Msp Kümmel (hab ich weggelassen)
4 EL Tomatenmark
100 ml passierte Tomaten
3 Schuss hellen Balsamessig
2 Prisen Meersalz
1 TL Honig
1 Msp Chilipulver

Die Tomaten einschneiden und 1-2 Minuten im kochenden Wasser schwimmen lassen, dann in Eiswasser abgeschreckt und geschält, den Strunk entfernt und gewürfelt.
Olivenöl erhitzt, Knobi, Zwiebeln und Zucker dabei und leicht karamellisiert. Tomatenmark und alle Gewürze mit anrösten. Ablöschen mit passierten Tomaten, Essig und den Tomatenwürfeln. Dann noch den Honig hinzu und das ganze einkochen.
Ich hab zwischendurch mit dem Zauberstab alles schön püriert.
Das Ketchup schmeckt mächtig gut. Bin mal gespannt, wie lange er sich hält. Steht in Gläsern im Kühlschrank.

IMG_0270.jpg

Rezept „Ironmayo“:

8 EL Burger Unser Mayonnaise
4 EL Rote Beete Granulat
1-2 TL Meerrettich
2 Spritzer hellen Balsamessig
1 Prise Meersalz

Ich hab kein Rote-Beete Granulat gehabt, also hab ich einfach 4 EL Paprika Pulver genommen.

Rezept Burger-Unser-Mayonnaise:

2 Eigelb
1 TL Zitronensaft
2 Spritzer Tomatenessig
1/2 TL Tomami, Umami (Hab ich nicht da, also 1TL passierte Tomaten genommen)
1 Msp Dijon Senf
2 Prisen Meersalz
1 Prise Rohrzucker
250 ml Olivenöl vom [MENTION=740]cook95[/MENTION];

Bis auf das Öl hab ich alle Zutaten in den Thermomix getan und auf Stufe 1 für 1-2 Minuten gemixt. Dann auf Stufe 4 innerhalb von weiteren 2 Minuten das Öl hinzugegeben und fertig war die Mayo.
Schmeckte ziemlich neutral. Ich glaub ich kauf mir mal Tomami und werde sehen, was dann daraus wird.

Rezept Brioche Buns:

3 EL Milch (3,8% - ich hatte nur 1,5%ige)
40 gr Rohrzucker
380 gr Mehl, Typ 550
1/2 Würfel frische Hefe
1 großes Ei
35 gr weiche Butter
3 TL Mehl, Typ 405
9 gr Meersalz
240 ml Wasser

Ich hab echt versucht, mich an das Rezept zu halten, aber zwischendurch war ich am verzweifeln. Benötigte auch 3 EL Mehl mehr, weil der Teig nur klebte und Scheiße war. Zudem hab ich beim Formen der Uns ordentlich Mehl auf der Tischplatte gehabt. Das Ergebnis war allerdings absolut genial. Die besten Buns, die ich bisher gemacht/gegessen hab.

Das Eiweiß mit Wasser und dem Salz mischen und in den Kühlschrank stellen.
Die Milch erhitzt auf 45° lt. Rezept (meine war wärmer) und 1 EL vom Zucker und 1 EL vom 550er Mehl hinzu und dann die Hefe hineingebröselt und aufgelöst. Beiseite stellen.
Das Eigelb mit dem Rest Zucker aufschlagen.

Die weiche Butter und die beiden Mehlsorten hab ich in den Thermomix geschüttet und diesen mischen lassen. Im Rezept stand was von „streuselartiger“ Masse, die hab ich aber nicht gesehen. Hab dann die Hefe Mischung, die Wasser-Ei-Salz-Mischung und das Eigelb-Zeuchs mit reingeschüttet und den TM auf kneten gestellt. Nach den ersten fast 20 Minuten hatte ich nur nen weichen Brei. Dann hab ich 3 EL Mehl (550) hinzugegeben und dann nach weiteren 10 Minuten kneten hatte ich nen klebrigen Teig. Den hab ich dann in der Peng-Schüssel gehen lassen so ca. 1 1/2 Stunden. Der is aufgegangen wie hulle. Als ich ihn dann aus der Schüssel genommen hatte auf die bemehlte Arbeitsplatte fiel er ma grad wieder komplett zusammen. Hab ihn dann noch ein bisschen geknetet. Klebte trotzdem noch. Dann hab ich die Kugeln für die Buns abgewogen. 8 Stück á 100 gr wurden es. Diese hab ich dann versucht ordentlich zu formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt. Trockentuch drüber und noch 1 Stunde gehen lassen vor dem Kamin. Sind noch gut aufgegangen. Den BO bei Ober- und Unterhitze 200 Grad vorgeheizt und dann die Buns 21 Minuten gebacken.

Ergebnis: Bombe!

IMG_0266.jpg

IMG_0267.jpg

IMG_0268.jpg

IMG_0269.jpg

IMG_0280.jpg

So, hier noch ein paar Bilderse. Ich hoffe, euch hats gefallen. Die Burger waren auf jedenfalls mega!!

IMG_0282.jpg

IMG_0284.jpg

IMG_0285.jpg

IMG_0286.jpg

IMG_0288.jpg

IMG_0290.jpg

IMG_0291.jpg

IMG_0292.jpg

IMG_0293.jpg

IMG_0295.jpg

Ich wünsche Euch noch einen schönen Rest-Feiertag!

Gruß
Stoelpe
 

Heidegriller

Benutzer
Das sieht richtig gut aus! :piratethumbs: Klasse gemacht! :pir_arr:

Das Buch ist m.E. jeden Cent wert und ja, Burger bauen kann - und darf - richtig aufwändig sein. Dafür wird man mit einem Ergebnis belohnt, das einem keinem "Burger-Bude" bietet. Vor allem kann man Rezepte auch weiter entwickeln, ändern oder anpassen. Tipps gibt es ja genug in dem Buch! :pirate_cool:

Klar, man muss schon Spaß an der Sache haben. :piratebiggrin:

Und irgendwann entdeckste noch die Wagyu-Patties ... :piratewink:


PS: "Tomami Umami" fehlt in unserer Sammlung auch noch. Ist notiert. :danke:
 

stoelpe

Vereinsmitglied
Der "Lord-Bacon" - 1. Burger aus dem Burger Unser

Das sieht richtig gut aus! :piratethumbs: Klasse gemacht! :pir_arr:

Das Buch ist m.E. jeden Cent wert und ja, Burger bauen kann - und darf - richtig aufwändig sein. Dafür wird man mit einem Ergebnis belohnt, das einem keinem "Burger-Bude" bietet. Vor allem kann man Rezepte auch weiter entwickeln, ändern oder anpassen. Tipps gibt es ja genug in dem Buch! :pirate_cool:

Klar, man muss schon Spaß an der Sache haben. :piratebiggrin:

Und irgendwann entdeckste noch die Wagyu-Patties ... :piratewink:


PS: "Tomami Umami" fehlt in unserer Sammlung auch noch. Ist notiert. :danke:

Danke sehr!
Hast recht. Sowas gibt's nicht im Restaurant.

Ist einfach geil!

Werde noch viel Spaß daran haben und ich werde die Wagyu Patties testen. Irgendwann [emoji2][emoji2]


Gruß
Stoelpe
 

stoelpe

Vereinsmitglied
Der "Lord-Bacon" - 1. Burger aus dem Burger Unser

Schön, dass es euch gefällt!!
Danke für euer Feedback!

Gruß
Stoelpe
 
Oben Unten