Die "Kleine Schwarze" ist wieder beim Holzpeter

#22
So..es geht weiter....

Zunächst kam folgendes zum Einsatz:

20201122_142022.jpg

Zusätzlich brauchte ich nur noch bisschen Salz und Butterschmalz.


Ca. die Hälfte vom Tomatenmark (35g) wurde mit Wasser auf 100g aufgefüllt und mit ebenfalls 100g der Hafergrütze und einer guten Prise Salz vermischt.

20201122_142436.jpg


Nachdem die Grütze rund 4 Stunden gequollen war, habe ich daraus bei sanfter Temperatur Plätzchen im Butterschmalz ausgebacken.

20201122_184307.jpg


Darauf wurde dann der Fisch nebst Sauce platziert und fertig:

20201122_185307.jpg

Ich war selbst erstaunt, wie lecker das war, obwohl ich wohl nie ein großer Hafergrütze-Fan werde.

Somit konnte die Arbeits-Liste wieder etwas zusammengestrichen werden
  • Tiroler Kaminwurzel
  • Fischsauce
  • Haselnussglasur
  • Hafergrütze
  • Tomatenmark
  • Apfel-Mango-Maracuja-Mus
  • Lebkuchengewürz
  • lecker Pils
  • Berglinsen
  • Kokosnussmilch
  • Vanillezucker
  • Salbei-Bonbons
  • Heringsfilet in Senfsauce m. Zwiebeln und Schinken
  • Kleine fiese Dinger (Chilis)
  • Kardamom
  • Minze
 
#23
Und dann gabs Nachtisch....

Aus der Box habe ich das Fruchtmus, das Lebkuchengewürz, die Haselnussglasur und nochmal etwas Kardamom (Kerne gemörsert) verwendet.
Zusätzlich brauchte ich noch Kokosmehl, gemahlene Haselnüsse, Kakaopulver, Erythrit und Xylith (pulverisiert), Eier, Frischkäse, Gelierzucker, Butter und Backpulver.

20201122_133424.jpg


Aus Kokosmehl, gemahlene Haselnüsse, Kakaopulver, Erythrit und Xylith, Eiern, Frischkäse, Butter, Lebkuchengewürz (ca. 1/2), Kardamom und Backpulver einen Teig bereitet und daraus einen Kuchen gebacken....

20201122_135814.jpg

20201122_140342.jpg

20201122_162555.jpg


Inzwischen wurde das Fruchtmus mit dem Gelierzucker in eine schnelle Marmelade verwandelt.

20201122_140800_HDR.jpg

20201122_141332.jpg


Als der Kuchen ausgekühlt war, habe ich ihn aufgeschnitten und die Unterseite mit der Marmelade bestrichen.

20201122_171919.jpg

20201122_172039.jpg

20201122_172158.jpg


Deckel wieder drauf und die Haselnussglasur nach Anleitung erwärmt und darüber und darum verteilt.

20201122_180237.jpg


:piratebiggrin:


20201122_190710.jpg

Ich glaube ich mach' demnächst ein Hotel mit Konditorei auf und verkaufe solche Kuchen weltweit....:piratelol::piratelol::piratelol:


Die Arbeits-Liste wird damit langsam übersichtlich

  • Tiroler Kaminwurzel
  • Fischsauce
  • Haselnussglasur
  • Hafergrütze
  • Tomatenmark
  • Apfel-Mango-Maracuja-Mus
  • Lebkuchengewürz
  • lecker Pils
  • Berglinsen
  • Kokosnussmilch
  • Vanillezucker
  • Salbei-Bonbons
  • Heringsfilet in Senfsauce m. Zwiebeln und Schinken
  • Kleine fiese Dinger (Chilis)
  • Kardamom
  • Minze

Weiter geht' irgend wann nächste Woche.....
 
#24
So..es geht weiter....

Zunächst kam folgendes zum Einsatz:

Anhang anzeigen 280017

Zusätzlich brauchte ich nur noch bisschen Salz und Butterschmalz.


Ca. die Hälfte vom Tomatenmark (35g) wurde mit Wasser auf 100g aufgefüllt und mit ebenfalls 100g der Hafergrütze und einer guten Prise Salz vermischt.

Anhang anzeigen 280018


Nachdem die Grütze rund 4 Stunden gequollen war, habe ich daraus bei sanfter Temperatur Plätzchen im Butterschmalz ausgebacken.

Anhang anzeigen 280019


Darauf wurde dann der Fisch nebst Sauce platziert und fertig:

Anhang anzeigen 280020

Ich war selbst erstaunt, wie lecker das war, obwohl ich wohl nie ein großer Hafergrütze-Fan werde.

Somit konnte die Arbeits-Liste wieder etwas zusammengestrichen werden
  • Tiroler Kaminwurzel
  • Fischsauce
  • Haselnussglasur
  • Hafergrütze
  • Tomatenmark
  • Apfel-Mango-Maracuja-Mus
  • Lebkuchengewürz
  • lecker Pils
  • Berglinsen
  • Kokosnussmilch
  • Vanillezucker
  • Salbei-Bonbons
  • Heringsfilet in Senfsauce m. Zwiebeln und Schinken
  • Kleine fiese Dinger (Chilis)
  • Kardamom
  • Minze
Prima 👍👍👍
 
#25
Und dann gabs Nachtisch....

Aus der Box habe ich das Fruchtmus, das Lebkuchengewürz, die Haselnussglasur und nochmal etwas Kardamom (Kerne gemörsert) verwendet.
Zusätzlich brauchte ich noch Kokosmehl, gemahlene Haselnüsse, Kakaopulver, Erythrit und Xylith (pulverisiert), Eier, Frischkäse, Gelierzucker, Butter und Backpulver.

Anhang anzeigen 280021


Aus Kokosmehl, gemahlene Haselnüsse, Kakaopulver, Erythrit und Xylith, Eiern, Frischkäse, Butter, Lebkuchengewürz (ca. 1/2), Kardamom und Backpulver einen Teig bereitet und daraus einen Kuchen gebacken....

Anhang anzeigen 280022

Anhang anzeigen 280023

Anhang anzeigen 280026


Inzwischen wurde das Fruchtmus mit dem Gelierzucker in eine schnelle Marmelade verwandelt.

Anhang anzeigen 280024

Anhang anzeigen 280025


Als der Kuchen ausgekühlt war, habe ich ihn aufgeschnitten und die Unterseite mit der Marmelade bestrichen.

Anhang anzeigen 280027

Anhang anzeigen 280028

Anhang anzeigen 280029


Deckel wieder drauf und die Haselnussglasur nach Anleitung erwärmt und darüber und darum verteilt.

Anhang anzeigen 280030


:piratebiggrin:


Anhang anzeigen 280031

Ich glaube ich mach' demnächst ein Hotel mit Konditorei auf und verkaufe solche Kuchen weltweit....:piratelol::piratelol::piratelol:


Die Arbeits-Liste wird damit langsam übersichtlich

  • Tiroler Kaminwurzel
  • Fischsauce
  • Haselnussglasur
  • Hafergrütze
  • Tomatenmark
  • Apfel-Mango-Maracuja-Mus
  • Lebkuchengewürz
  • lecker Pils
  • Berglinsen
  • Kokosnussmilch
  • Vanillezucker
  • Salbei-Bonbons
  • Heringsfilet in Senfsauce m. Zwiebeln und Schinken
  • Kleine fiese Dinger (Chilis)
  • Kardamom
  • Minze

Weiter geht' irgend wann nächste Woche.....
Sehr schön 👍👍👍
 
#31
So, nun der letzte Akt.

Zur Erinnerung:
An Zutaten aus der Kiste waren noch Linsen, Kaminwurzeln und das Bier zu verarbeiten.
2 Chilis waren auch noch da und wurden mit verwertet.

Was lag näher als ein schöner Linseneintopf - der wurde es dann auch.
Die Kaminwurzeln fungierten dabei als Speck-Ersatz.
An zusätzlichen Zutaten brauchte ich noch Suppengrün, Zwiebel, Kartoffeln, Brühe, Butterschmalz, Lorbeerblätter, Essig, Erythrit, Salz, Pfeffer, Senf (nicht auf dem Foto) und lecker Majoran-Bockwurst.

20201128_164135.jpg

Ich gehe mal davon aus, dass jeder weiß, wie so etwas zubereitet wird.
Daher hier nur Bilder ohne viel Text:

20201128_165414.jpg

20201128_165452.jpg

20201128_165758.jpg

20201128_170109.jpg

20201128_171600.jpg

Da das Ganze jetzt eine gewisse Kochzeit benötigte, habe ich das Bier inzwischen in ein geeignetes Gefäß umgefüllt und langsam und bedächtig über die Zunge rinnen lassen.

20201128_173828.jpg

Zum Schluss kamen die Würstchen dazu und alles wurde nochmal leicht süß-sauer abgeschmeckt.

20201128_174624.jpg



Das Ergebnis hat mir ausgesprochen gut gefallen, zumal die beiden Chilis für eine angenehme, leichte Schärfe sorgten.

20201128_181601.jpg


Und dann war ja noch der Schnaps, den ich letzte Woche angesetzt hatte.
Den habe ich heute durch ein feines Sieb abgegossen und als Verdauer genutzt.

20201128_183225.jpg

Gar nicht so schlecht das Zeugs - geht bestimmt auch mit Tonic.
Ich nenne ihn mal "Fischermeister" :whistle:

Nochmals :danke: an @der Greg für die spannende Kiste.
Es hat mir viel Freude bereitet, die Sachen zu verarbeiten.

Jetzt ist aber der nächste drann...
@Wollschweingriller : Wenn Du mir bei Gelegenheit mal Deine Adresse gibst, packe ich Dir Anfang der Woche ein Päckchen.....
 
Zuletzt bearbeitet:
#32
So, nun der letzte Akt.

Zur Erinnerung:
An Zutaten aus der Kiste waren noch Linsen, Kaminwurzeln und das Bier zu verarbeiten.
2 Chilis waren auch noch da und wurden mit verwertet.

Was liegt näher als ein schöner Linseneintopf - der wurde es dann auch.
Die Kaminwurzeln fungierten dabei als Speck-Ersatz.
An zusätzlichen Zutaten brauchte ich noch Suppengrün, Zwiebel, Kartoffeln, Brühe, Butterschmalz, Lorbeerblätter, Essig, Erythrit, Salz, Pfeffer, Senf (nicht auf dem Foto) und lecker Majoran-Bockwurst.

Anhang anzeigen 280312

Ich gehe mal davon aus, dass jeder weiß, wie so etwas zubereitet wird.
Daher hier nur Bilder ohne viel Text:

Anhang anzeigen 280313

Anhang anzeigen 280314

Anhang anzeigen 280315

Anhang anzeigen 280316

Anhang anzeigen 280317

Da das Ganze jetzt eine gewisse Kochtzeit benötigte, habe ich Bier in ein geeigntes Gefäß umgefüllt und langsam und bedächtig über die Zunge rinnen lassen.

Anhang anzeigen 280318

Zum Schluss kamen die Würstchen dazu und alles wurde nochmal leicht süß-sauer abgeschmeckt.

Anhang anzeigen 280319



Das Ergebnis hat mir ausgesprochen gut gefallen, zumal die beiden Chilis für eine angenehme, leichte Schärfe sorgten.

Anhang anzeigen 280320


Und dann war ja noch der Schnaps, den ich letzte Woche angesetzt hatte.
Den habe ich heute durch ein feine Sieb abgegossen und als Verdauer genutzt.

Anhang anzeigen 280321

Gar nicht so schlecht das Zeugs - geht bestimmt auch mit Tonic.
Ich nenne ihn mal "Fischermeister" :whistle:

Nochmals :danke: an @der Greg für die spannende Kiste.
Es hat mir viel Freude bereitet, die Sachen zu verarbeiten.

Jetzt ist aber der nächste drann...
@Wollschweingriller : Wenn Du mir bei Gelegenheit mal Deine Adresse gibst, packe ich Dir Anfang der Woche ein Päckchen.....
Lecker Süppchen...👍👍👍
 
Oben Unten