Dorade

Holzpeter

Teammitglied
Öfters hier
Beiträge
4.732
Punkte Reaktionen
12.394
Nabend Gutguschn,

gestern konnte ich eine stattliche Dorade erwerben- knapp 700g.
Diese habe ich vorhin nach einer Anregung von BBQPit vergrillt.

Zunächst habe ich aus Rosmarin, Thymian (beides vom Balkon), Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl eine Marinade gebastelt.

Das Fischli wurde dann entschuppt, eingeschnitten und rundum, außen und innen mit der Marinade behandelt.
Noch paar Zitronenscheiben und Kräuter in den Bauch...

IMG_3530.JPG


Das Ei auf rund 160°C eingeregelt, kam der Delinquent zunächst direkt aufs Feuer.
...Ich glaube, ich brauche einen größeren Grill..:unsure:

IMG_3531.JPG


So von jeder Seite 4-5 Minuten gebrutzelt...

IMG_3532.JPG


Dann das Indirekt-Set eingelegt und den Fisch überführt - dabei gab es beinahe einen Totalverlust :pirateerschreckt:
Zum Glück mussten aber dann doch nur die Schwanzflosse und etwas Haut leiden :piraterolleyes:

IMG_3533.JPG


Nach rund 20 Minuten indirekt waren gut 56°C KT erreicht und das Schätzchen wanderte auf den Teller.

IMG_3535.JPG


Dazu gab es eine Art gebratenen Möhrensalat.
Die Möhren grob gestiftelt und in Olivenöl bei sanfter Hitze gar gebrutzelt, zum Schluss noch feine Knofi-Scheiben mit rein.
Dann in eine Schüssel überführt, etwas Honig drüber, Salz, Zitronensaft und reichlich Pesi dazu und abgedeckt unter gelegentlichem Durchrühren abkühlen und durchziehen lassen.

Das war alles sehr lecker :lecker::lecker::lecker:
 
Nabend Gutguschn,

gestern konnte ich eine stattliche Dorade erwerben- knapp 700g.
Diese habe ich vorhin nach einer Anregung von BBQPit vergrillt.

Zunächst habe ich aus Rosmarin, Thymian (beides vom Balkon), Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl eine Marinade gebastelt.

Das Fischli wurde dann entschuppt, eingeschnitten und rundum, außen und innen mit der Marinade behandelt.

Anhang anzeigen 361048


Das Ei auf rund 160°C eingeregelt, kam der Delinquent zunächst direkt aufs Feuer.
...Ich glaube, ich brauche einen größeren Grill..:unsure:

Anhang anzeigen 361049


So von jeder Seite 4-5 Minuten gebrutzelt...

Anhang anzeigen 361050


Dann das Indirekt-Set eingelegt und Den Fisch überführt - dabei gab es beinahe einen Totalverlust :pirateerschreckt:
Zum Glück musste aber dann doch nur die Schwanzflosse und etwas Haut leiden :piraterolleyes:

Anhang anzeigen 361051


Nach rund 20 Minuten indirekt waren gut 56°C KT erreicht und das Schätzchen wanderte auf den Teller.

Anhang anzeigen 361052


Dazu gab es eine Art gebratener Möhrensalat.
Die Möhren grob gestiftelt und in Olivenöl bei sanfter Hitze gar gebrutzelt, zum Schluss noch feine Knofi-Scheiben mit rein.
Dann in eine Schüssel überführt, etwas Honig drüber, Salz, Zitronensaft und reichlich Pesi dazu und abgedeckt unter gelegentlichem Durchrühren abkühlen und durchziehen lassen.

Das war alles sehr lecker :lecker::lecker::lecker:
oberlecker!!!
 
Peter da hätten auch zwei drauf gepasst, jedenfalls hätte ich mir eine davon gewünscht 😍🤪
 
Dorade in seiner schönsten Form.... Auf dem Teller 🥰🥰🥰. Einfach nur herrlich 👍👍
 
das kenne ich. gelingt mir nie, eine dorade unfallfrei zu wenden :piratelol:
Na ja....das Wenden hat ja noch ganz gut geklappt.
Nur beim Transfer von einem zum anderen Rost hätte sie um ein Haar den Boden geküsst :piratelol:
Ich hatte für den direkten Part das alte Original-Rost samt Halterung genommen und für das Indirekte das D&C-System komplett vorbereitet.
Ich hielt das eben für eine gute Idee :pirateirre:
Besser wäre es gewesen von Anfang an das D&C zu nehmen und später einfach nur die Deflektor-Platten einzulegen...
 
Zurück
Oben Unten