einmal vollladen bitte...

#1
Ahoi Piraten!

Da bei uns am letzten Wochenende eine etwas größere Feierlichkeit (oder besser mehrere kleine Feierlichkeiten zusammen) anstand musste natürlich überlegt werden was man den Gästen zu essen auftischt.
Da ich bis dahin noch nie mehr als 12 Personen beim smoken verköstigt hatte und diesmal mit 32 Erwachsenen plus 10 Kindern geplant wurde war ich etwas skeptisch ob das mit dem smoken klappt oder ob ich doch lieber Würstchen und Steaks einfach flach grille.
Getreu dem Motto: "Versuch macht Kluch", fiel die Wahl dann aufs smoken.

Damit es nicht langweilig auf den Tellern wird sollte es auch ein paar verschiedene Dinge geben:

- Rollbraten vom Schweinekamm, 2,5kg, gefüllt mit Lauchzwiebeln, getrockneten Tomaten, Paprika und einer Marinade aus Pesto, Honig und Balsamico Essig
- 2 Putenrollbraten, 1,1kg und 1,7kg, gefüllt mit Pesto, getrockneten Tomaten, Mozzarella und frischem Basilikum
- Baconbomb, 1,8kg, gefüllt mit Spinat und Schafskäse
- Baconbomb, 2,2kg, gefüllt mit Cheddar, Mais, Kidneybohnen, getrockneten Tomaten und Jalapenos
- für die Kids gabs noch ein Paar Hackbällchen mit Käsefüllung und Würstchen im Teigmantel

Für mich bestand jetzt die Herausforderung darin alles zum gleichen Zeitpunkt auf der gewünschten KT zu haben. Zielzeit war nach Vorgabe meiner besseren Hälfte 18:30 Uhr. Also habe ich mir einen Zeitplan erstellt nach der groben Vorgabe "pro Pfund a Stund". Aufgrund der Rollen habe ich überall etwas zweit abgezogen - lieber etwas später fertig als zu früh.
Also 13:45 Uhr den Smoken angeheizt.
14:30 Uhr die Schweinerolle aufgelegt.
15:30 Uhr die große Baconbomb.
16:00 Uhr die kleine Baconbomb und die große Putenrolle.
16:30 Uhr die kleine Putenrolle.
17:30 Uhr die Kleinigkeiten für die Kids.

Als der Smoker um 16:30 Uhr vollgepackt war musste ich ganz schön einheizen um ihn auf Temperatur zu halten. Diese wollte einfach nicht mehr (zumindest laut Deckelthermometer) über 100 - 105°C.
Dennoch hatte ich pünktlich 18:25 Uhr alles auf KT. Wichtig war mir dabei vor allem die Putenrolle da Schweinenacken und Baconbomb da etwas pflegeleichter sind.
KT´s zum Schluss:
Schweinerolle: 68°C
Putenrollen: Beide 75°C
Bacombombs: 71° bzw. 72°C

Fazit: Es lief wesentlich besser und entspannter als befürchtet. Nur die Pute war bei 75° etwas trocken. Noch essbar aber nicht so wie ich es mir erhofft hatte.
Auf jeden Fall waren am Ende alle pappsatt und nur ein kleines Stück von der Pute noch übrig.

Hier noch ein Paar Bilder. (Leider fehlen Aufgrund des Ansturms am Buffet die Anschnitt- und Tellerbilder):

IMG_2241.jpg

IMG_2242.jpg

IMG_2243.jpg

IMG_2244.jpg

IMG_2245.jpg

IMG_2246.jpg
 
Oben Unten