...Elektrik...

GrillBill

Benutzer
Hallo,

auch ich liebäugele mit einer Außenküche!

Was solls sein: Gasanschluss: > aus der Garage > durch die Mauer > zur Terrasse > an den Gasi.
Wasseranschluss: Schlauchanschluss an den Wasserhahn vom Spülbecken.
Stromanschluss: ...muss ich nicht aufzählen wofür--oder?! Steckdose hat doch jeder......:hmmm:

So,nun kommt der Schlaumeier...1. Die "Sicherungen" sind zum Schutz der Leitung /-en...nicht explizid zum
Schutz des Menschen!!


LASST EINBAUEN oder BAUT BITTE EINEN "ÜBERSTROMSCHUTZSCHALTER" kurz "FI- Schalter"
IN EURE STROMVERTEILUNG EIN!!!!Für einen Elektriker ist es ein Klaks...

Alles was außen ist, kann feucht werden...Feuchtigkeit leitet...und irgendwann kribbelts nur...wenn du Glück hast!!

Es kostet ein paar Euro, denkt aber an Frau..Kind..Freunde..Hunde...einfach alles was ihr liebt.... etc.pp.!


Ich weiß, wovon ich spreche...

:danke:

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung per PN!
 

GrillBill

Benutzer
Danke @ Bebbi!!!!

...genau, dieses Teil ist z.B. eine günstige Alternative um sich und andere vor Stromschlag zu schützen!
(...bitte drauf auchten, das CE und VDE gepr./zugel. !?):piratesmile:

Sicherer ist es- und heute sogar Vorgeschrieben - elektrische Außenanlagen mit FI zu abzusichern!
Betreffende Sicherung gegen Sicherung mit FI (Fi/LS) austauschen lassen....fertig! Dann kanns auch keiner "vergessen"!

Geht ja nur darum, das auf viele Sachen geachtet wird....nur wenn die Karre abfackelt..mit irgendwelche elektrischen Mängeln und
gegebenenfalls sogar Gas...zahlt die Versicherung keinen Cent! Vom Personenschaden abgesehen!

Kurzum >>>Ich wollte es ja nur mal so in den Raum werfen....ich sehe immer öfter Kolonnen von AlDI-Dreier-/Fünffachsteckdosen,
im Privatbereich..auf der Terrasse....bei Nässe...

:zwinker:DESHALB!!

Bevor :kopfpatsch:
 
G

Gelöschtes Mitglied 1288

Guest
DIN-VDE besagt kurz zusammengefasst:

Änderungen an der El.-Anlage: Hochrüstung auf den aktuellen Stand der Vorschriften.

ABER:
Vorh. Stromkreis ohne FI
Wenn Du EINE Steckdose dazu baust, muss nur diese mit FI-Schutzeinrichtung ausgeführt werden (Idealerweise die erste im Kreis hat zur Folge dasss alle weiteren Steckdosen mit gesichert sind).


Hinweis:
Wenn Steckdose neu im aussenbereich, dann bitte abschaltbar aus z. B. dem Haus /Garage.
Warum?

Versicherungstechnisch (warum auch immer )


Beispiel eines Herstellers:

https://www.busch-jaeger.de/produkte/produktloesungen/steckdosen/fi-schukomat/



WICHTIG:

Hole Dir bitte einen Fachmann ins Haus und lass dich beraten. Das sind hier nur Hinweise ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Es geht um Menschenleben!


Dank :piratewink:
 
J

Joeys

Guest
Hallo,

auch ich liebäugele mit einer Außenküche!

Was solls sein: Gasanschluss: > aus der Garage > durch die Mauer > zur Terrasse > an den Gasi.
Wasseranschluss: Schlauchanschluss an den Wasserhahn vom Spülbecken.
Stromanschluss: ...muss ich nicht aufzählen wofür--oder?! Steckdose hat doch jeder......:hmmm:

So,nun kommt der Schlaumeier...1. Die "Sicherungen" sind zum Schutz der Leitung /-en...nicht explizid zum
Schutz des Menschen!!


LASST EINBAUEN oder BAUT BITTE EINEN "ÜBERSTROMSCHUTZSCHALTER" kurz "FI- Schalter"
IN EURE STROMVERTEILUNG EIN!!!!Für einen Elektriker ist es ein Klaks...

Alles was außen ist, kann feucht werden...Feuchtigkeit leitet...und irgendwann kribbelts nur...wenn du Glück hast!!

Es kostet ein paar Euro, denkt aber an Frau..Kind..Freunde..Hunde...einfach alles was ihr liebt.... etc.pp.!


Ich weiß, wovon ich spreche...

:danke:

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung per PN!

Ein FI ist leider kein Überstromschutzschalter sondern ein Fehlerstromschutzschalter, der den Menschen schützen soll bei Stromunfällen.
Z.B.: im Bad, wenn der Fön.............. In die Wanne fällt in der ein Mensch badet.
 
Oben Unten