Explosionsgefahr bei Gaskochern: Niederländische Behörde schlägt Alarm

PilleVon4Baum

Benutzer
Hier sind ja sicherlich auch einige, die schonmal Camping-Gaskocher nutzen.
Und sei es "nur" um den gefüllten AZK aufzuheizen.
Dazu ein aktueller Bericht:

Veröffentlicht am Sonntag, 25. Mai 2014 10:00

Man nennt die Niederländer auch das "Volk der Camper". Vermutlich aufgrund des dadurch vermehrten Einsatzes von Gaskochern sowie einer entsprechenden Anzahl an Unglücksfällen hat die "Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit (NVWA)" 27 bevorzugte Modelle (mit ~80% Marktanteil) auf Sicherheit untersucht. Die daraus resultierenden Erkenntnisse belegen bei zahlreichen Kochern eine Explosionsgefahr der für den Betrieb erforderlichen Gaskartuschen, wenn die beim Betrieb entstehende Hitze, beispielsweise bei Nutzung einer handelsüblichen Pfanne, nicht ausreichend entweichen kann. Ab einer Temperatur von über 70° C kann es zum Austritt von Gas und in der Folge zu einer entsprechend heftigen Explosion kommen. Die Untersuchungsergebnisse führten in den Niederlanden bereits zu ersten Rückrufaktionen:

Zurückgerufen werden von dem Fahrzeugausstatter "Carpoint" Gaskocher der Marken "Bright Spark" (Modell: BS 100, Art.-Nr.: 6010051, EAN: 8711293072811) und "MaxSun" (Art.-Nr.: 9240359, EAN: 8711293429202); der Anbieter EDCO benennt Gaskocher mit denEAN: 8711252115818, 8711252381206 und 8711252183633. Eine Internetsuche macht schnell deutlich: Baugleiche Modelle sind auch hierzulande zahlreich im Handel und/oder über Internetshops/-auktionen erhältlich: mit verschiedenen Handels- sowie Typenbezeichnungen, in vielfältigen Farben oder in Edelstahl und mit unterschiedlich beschrifteten und gefärbten Sicherheits- bzw. Bedienungsaufklebern > für das Sicherheitsproblem ausschlaggebend scheint jedoch primär die Bauart! Einen erkennbaren Verbraucherhinweis gibt es (zumindest derzeit) ausschließlich durch die niederländische Behörde, Rückrufaktionen nur durch die genannten niederländischen Anbieter. Obwohl diese Gaskocher definitiv auch bei deutschen VerbraucherInnen zum Einsatz kommen, gibt es hierzulande (zumindest derzeit) weder Warnhinweise noch Rückrufaktionen der zahlreichen - und tlw. namhaften - Anbieter. Die NVWA zumindest empfiehlt vorsorglich, auf den Einsatz von Gaskochern zu verzichten, solange verantwortliche Hersteller/Importeure deren Sicherheit nicht garantieren
...
Quelle: goo.gl/SU5Bv0

Nur falls mal jemand auf nicht ganz so sichere Ideen kommen sollte...
Möchte mir selbst mir nicht vorwerfen, das ich obwohl ich es wußte keinem mitgeteilt habe...

Mit den besten Wünschen für eine lecker gegrillte Restwoche

Edit: :flammenwerfer: Hab meinen Beitrag mal verschoben und zu einem eigenen Thema gemacht...
 

hinaksen

Benutzer
huch :pirateshocked:

mein geliebter "Sideburner"!

Rüsten die Niederländer solche Teile im Wohnwagen ein? Das wäre meiner Ansicht nach, nicht so gut. Mir ist schonmal ne Kartusche einfach leer gegangen, ohne jegliche Nutzung. Die Kartusche wurde entspannt und lag im Koffer. Die Kartusche soll dann sicher schließen und das tat sie aber nicht. Gott sei Dank lager ich das Ding bei den Gasflaschen. Dieser Lagerplatz erfüllt die vorgeschriebenen Lagerbedingungen. Bis auf die leere Kartusche ist also nichts passiert. Das eine 28cm Pfanne die Kartusche aufheizt, kann man sich gut vorstellen.

hmmm, mir spukt schon länger der Gedanke im Kopf, dem Teil einen richtigen Anschluss zu verpassen um es immer am Gasgrill einsetzten zu können, denn im Winter machen die Butankartuschen keinen Spass....fachmännisch ausgeführt wird das Teil dadurch also eher sicherer.....hmmm

Gruß
 

Boe

Vereinsmitglied
Mein kleiner Kocher ist von CampinGaz. Völlig baugleich, aber natürlich in blau. :piratethumbs:
Probleme gabs dabei Gott sei Dank noch keine. Tee und Kaffeewasser macht er mir zuverlässig im Pfeifkessel warm. Im Winter geht natürlich gar nix, weil meine Kartuschen auch nur Butan intus haben. Die Originalkartuschen vom Blauen Franzosen haben einen ich glaube 80/20 Butan/Propan Mix. Das funzt auch unter Null Grad. Ist aber auch wesentlich teurer.

Grüßle

Thomas
 

Boe

Vereinsmitglied
Tach auch,

ich bin mir nicht sicher, ob einfach Bilder diesbezüglich hier eingestellt werden dürfen. Deshalb der Tip:

Gebe einfach die EAN-Codes im Ausgangspost in eine Suchmaschine ein, dann kommen die Bilder von alleine ...

Grüßle

Thomas
 

Brummbär

Benutzer
Hi,

ich besitze unter anderem ebenfalls den Kocher von CampinGaz. Meine Frau und ich sind begeisterte Angler, und jedes Jahr des öfteren auf Angeltouren (Schweden, Italien, Theiss usw.) wo natürlich auch kein Kocher fehlen darf. Wir hatten den sicher schon Tausend mal im Einsatz, passiert ist bis jetzt zum Glück noch nichts, auch wenn ich schon manchmal ein mulmiges Gefühl dabei hatte.:piratewink:

Lg
 

Boe

Vereinsmitglied
Meines Erachtens nach jibbet bei solchen Kochern zwei Probleme:
1: Das System an sich. Es kommt ohne Thermostat daher. Die Gaszufuhr wird nicht unterbrochen, wenn die Flamme ausgeht, bzw. gar nicht zündet.
2: Das Ventil/der Verschluß/Übergang in den Gasregler. Da sollte ab und zu mal Obacht gegeben werden, ob die Dichtung noch funktioniert, oder schon spröde geworden ist. Ansonsten gilt, wie bei Allem, was mit Gas zu tun hat: NIEMALS unbeaufsichtigt betreiben.
Solche "einfachen" Geräte serienmäßig in Wohnwägen bzw. Womos einzubauen, halte ich für fahrlässig.

Grüßle

Thomas
 

Fenryr

Benutzer
Moin Moin
nun ist es also amtlich (mein unwohlsein diesbezüglich wurde auch schon einmal betätigt)

nämlich:

kleiner campingausflug mit freunden / gas alle / neue gaskatusche (gekauft beim baumarkt meiner (falschen) wahl

neue anschrauben / ließ sich nicht abdichten:pirateshocked: (obwohl die dichtung gut war(hatte noch nee alte katusche die dichtete dann astrein))

Ein glück das ich ausnahmsweise mal keine zippe im hals hatte:whistling:

Fazit:

da unser 25 jahre alter kombi(auto) ja jetzt auf gas läuft /läuft unser campingkocher jetzt auf sprit (kann ich auch an jeder tanke):piratethumbs:

funktioniert auch sauber im winter:piratebiggrin:

gruß ralf
 

hinaksen

Benutzer
Fazit:

da unser 25 jahre alter kombi(auto) ja jetzt auf gas läuft /läuft unser campingkocher jetzt auf sprit (kann ich auch an jeder tanke):piratethumbs:

funktioniert auch sauber im winter:piratebiggrin:

gruß ralf

Moin,
ich kann Deiner Beschreibung zwar nicht eineindeutig folgen......finde aber Dein Fazit klasse.
:piratethumbs::piratethumbs:

Nun ist es aber schon ein Unterschied, einen Benzinkocher oder einen Gaskocher mal eben zu starten. Mein Coleman Stove braucht da schon mehr Mühe, aber dann geb ich Dir zu 100% recht. Der hat richtig Rumps und frunzt solange das Benzin im Winter nicht gefriert.....:piratebiggrin:. Wenn der Fall mal eintreten sollte, oute ich mich als Weichei und stelle das outdoor cooking temporär ein....:piratelol::piratelol:

zu der Sicherheit:
Mein Gas "sideburner" hat keine Kartusche zum reinschrauben. Die Kartusche wird eingespannt, was bewirkt, dass das Gasventiel (ohne Gewinde) in den Gasregler reingedrückt wird und das Kartuschenventil so öffnet. Auf die Dichtigkeit an diesem Punkt muss man ein Auge haben.
In dem niederländischen Beitrag geht es aber um große Kochgefäße, die die Kartusche von oben erwärmen, heißt für mich, dass ich meine große Gusspfanne da lieber nicht rauf stelle. Guss speichert und strahlt nach unten.
Du hast den fehler und die Undichtigkeit bemerkt......Sicherheit ok.....und nicht rauchen bei solchen Tätigkeiten ist sowieso verboten.

Gruß
 

Fenryr

Benutzer
Moin,
ich kann Deiner Beschreibung zwar nicht eineindeutig folgen......finde aber Dein Fazit klasse.
:piratethumbs::piratethumbs:

Moin

DSCI0001.jpg



ich wollte nur mal meine bedenken solcher geräte kundtun und meinte diesen (linken) kocher :piratewink:
oder auch den transport der kartuschen im sommer im auto welches sich doch schon einmal weit über 50 grad aufheizt:pirateshocked:

bei diesem über 30 jahre altem museumsstück stand aber auch schon in den sicherheitshinweisen:piraterolleyes:

zitat anfang

Stauwärme durch übergroßes Kochgeschirr ist zu vermeiden !!

Explosionsgefahr ! zitat ende habe ich gerade nachgelessen

rechts das fazit

immer schön vorsichtig gruß ralf
 

hinaksen

Benutzer
benutze den llinken (Gas) seit 30 Jahren. Moped etc.

So wie ich das verstehe g geht das hier aber um eine andere Bauart. Da ist zwischen Kartusche und Pfanne (wenn zu groß) umme 2cm!!! Dat wird wirklich warm!!

Gruß
 

Fenryr

Benutzer
So wie ich das verstehe g geht das hier aber um eine andere Bauart. Da ist zwischen Kartusche und Pfanne (wenn zu groß) umme 2cm!!! Dat wird wirklich warm!!


AAHH jetzt JA Sorry (wer lesen kann ist....)

"my loveley mister singing club":pirateshocked::pirateshocked::pirateshocked:

und dat ding benutzt ihr :pirateugly:

da hätte ich aber mal schiß:pirate2symbol:

ralf der schisser:piratebiggrin:
 
Oben Unten