FAQ Messerkauf - Messerschärfen - Stahlkunde

Mr. Pink

Benutzer
Zwar kennen die meisten Leute aus dem alten Forum meine Artikel zum Thema Messer, aber der Vollständigkeit halber will ich sie hier noch einmal auflisten:

Ich hoffe, sie helfen weiter. Ich habe versucht, alle brennenden Grundfragen darin zu beantworten. Wenn noch was unklar ist, bin ich natürlich immer ansprechbar.

Besten Gruß,
euer Mr. Pink

P.S. Vielleicht ist ja ein Mod so nett und pinnt den Thread oben an...
 
Z

Zamba

Guest
[MENTION=611]Mr. Pink[/MENTION];

Danke für diesen tollen und informativen Beitrag :piraterolleyes:
 

Smokey

Benutzer
Eine Frage am Rande: Warum dürfen Messer auf Edelstahl nicht in die Spülmaschine? Ich habe seit fast 20 Jahren zwei Grand Gourmet-Messer von WMF. Das kleinere der beiden kommt immer in die Spülmaschine, das große muß von Hand gewaschen werden. Trotz der unterschiedlichen Behandlung über fast zwei Jahrzehnte kann ich bei keinem der Messer einen Nachteil feststellen. Beide sind gleich schnitthaltig, lassen sich gleich gut schärfen (Bankstein und auch Graef). Der Stahl hat sich auch optisch nicht verändert. Damit kann der Geschirrspüler doch keinen Schaden angerichtet haben.
 

Mr. Pink

Benutzer
Die Geschirrspüler-Sache hat drei große Gründe:
1. "Edelstahl" ist nicht gleich "Edelstahl". Die Spülmaschinensalze sind ordentlich aggressiv und es gibt etliche Stähle, die dadurch zerfressen werden (evt auch unterschiedliche Salze, die das tun? Weiß ich nicht.). Eine Bekannte ist Köchin und bei ihrer ersten Lehrstelle kamen die Messer immer in die Maschine. Ihres hatte nach ein paar Jahren tatsächlich ein Loch.
2. Gerne liegen Dinge in der Maschine nicht fest, schlimmstenfalls findet man das Messer mit dem Besteck im Geschirrkorb. Dass das eine schlechte Idee ist, muss ich glaube ich nicht extra erklären.
3. Die meisten guten Messer haben Holzgriffe. Holz und Spülmaschine verträgt sich auf die Dauer mal gar nicht.

Insgesamt bricht es sich darauf runter, dass ich jeden verstehen kann, der nicht zwölftausend Teller und achtmillionen Besteckstücke von Hand waschen will. Aber weil ich Carbonmesser habe, weiß ich, dass das kurze Abspülen und Abtrocknen von dem einen Messer wirklich null Zeit kostet.
Alleine der Gedanke, mein Messer nicht zu haben, weil es in der Spülmaschine liegt und wir die eh erst morgen anmachen .. wer kommt auf sowas? :piratewink:
 
B

Brenner

Guest
Die Tosa-Hocho-Messer würde ich rausnehmen .... die haben einen so kurzen Schliff dass kaum ein guter Schleifwinkel zu erreichen ist.

Im Vergleich zu einem durchgeschliffenen Messer muss ich viel mehr Material abtragen um einen guten Schliff zu erreichen.

Das ist auf Dauer nervig und weniger erfolgreich.
 

MiKaHaKa

Benutzer
Erst einmal vielen Dank für Deine Ausführungen zum Thema Messer.
Sie sind sehr informativ und werden auf Jeden Fall wieder von mir durch gelesen
sobald ich mir ein neues Messer kaufen muss.
Könntest du mir noch kurz erklären ob es Unterschiede in der Nutzung zwischen der Santoku-und der klassischen Kochmesser Variante gibt?

Danke schön!

Hat sich erledigt.
Konnte im Netz schon ein paar Antworten auf meine Frage finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Pink

Benutzer
Ich wollte auch hier noch mal darauf hinweisen, dass der Artikel zur Messerauswahl umfangreich geupdatet worden ist. Viel Spaß damit.
 
Oben Unten