Gebratener Reis

#1
Gestern habe ich ein Rezept aus der aktuellen BEEF! nachgebaut: Bratreis mit Ei, Ajvar und Hackfleisch.

Laut Rezept werden folgende Zutaten benötigt: 100 g Basmatireis, Meersalz, 100 g TK-Erbsen, 2 EL Cashewkerne, 8 Cocktailtomaten, 2 EL Sojaöl, 200g Hackfleisch, 1 EL Butter, 2 TL Sesamöl, 2 Eier, 1 EL Ajvar-Paste, Pfeffer, 2 EL Korianderblätter, Sojasauce

Zunächst kocht man den Reis 15 Minuten in Salzwasser, gegen Ende der Kochzeit gibt man die Erbsen mit ins Wasser. Zwischenzeitlich brät man nacheinander die Cashewkerne und das Hack. Nachdem man den Reis abgegossen hat, lässt man ihn abtropfen und brät ihn ein paar Minuten. Dann werden die Tomaten, Cashewkerne und das Hack dazu gegeben. Anschließend wird ein Gemisch aus den Eiern, Ajvar, Pfeffer und Salz dazu gegeben und gründlich verrührt. Wenn das Ei stockt gibt man noch den Koriander dazu. Nach dem Servieren kann das Ganze dann nach Belieben mit Sojasauce beträufelt/übergossen werden.

Im Wesentlichen habe ich mich an die Vorgabe gehalten; nur mit den Mengenangaben habe ich es nicht so genau genommen.

Hier die Bilder:
DSC_6138.JPG DSC_6139.JPG DSC_6140.JPG DSC_6141.JPG DSC_6142.JPG DSC_6143.JPG DSC_6144.JPG DSC_6145.JPG DSC_6146.JPG DSC_6147.JPG DSC_6148.JPG

Also 15 Minuten waren eindeutig zu viel für den Reis, so dass das Ganze ein wenig matschig geworden ist. Da hätte ich mich nicht auf die Uhr verlassen sondern lieber zwischendurch ma probieren sollen. Geschmacklich war das aber klasse und shcnell gemacht ist es auch. Das werde ich sicherlich mal wiederholen; dann aber mit kürzerer Kochzeit für den Reis.
 
Oben Unten