Geräucherte Forelle aus dem Portland

H

Hobbygriller

Guest
#1
Gestern gab es Forelle aus dem El Fuego Portland.
Die Forellen wurden einige Stunden (12 Stunden ging diesmal leider nicht) in Salzlake eingelegt.
Anschließend wurden sie kurz gewaschen und mit frischem Dill gefüllt.
Dann kamen sie bei ca. 90°C ca. eine Stunde in die Büchse bis sie den "Rückenflossentest" bestanden haben.

Als Beilage gab es Salat und selbstgebackenes Brot und selbstgemachte Meerettichbutter.

100_4629.jpg

100_4630.jpg
...es halt doller geraucht als man es auf dem Bild sieht.:piratebiggrin:


100_4632.jpg

Fazit:
Wieder mal sehr lecker.
Alle (auch mein 2-Jähriger Sohn!) haben eine ganze Forelle verdrückt.
Den Portland muss ich (endlich) unbedingt an den Türen abdichten damit mehr Rauch am Grillgut landet.
 
#3
Servus Armin,

klasse Forellen! Echt leckeritsch :pir_arr:


Mir hat mal jemand gesagt, der Rückenflossentest besteht darin,

dass sich die Flosse ganz leicht rausziehen lässt, wenn der Fisch gar ist .

Stimmt das? :pirateugly:
 
H

Hobbygriller

Guest
#4
Mahlzeit,


nehme ich gerne, aber ist die nicht ein wenig hell ??

Gruß
Aetschi
Ja.
Ich vermute, dass doch etwas zu viel Rauch durch die Türritzen flöten geht.
Muss mir endlich mal die Zeit nehmendie Türen abzudichten.

Mir hat mal jemand gesagt, der Rückenflossentest besteht darin,

dass sich die Flosse ganz leicht rausziehen lässt, wenn der Fisch gar ist .

Stimmt das? :pirateugly:
...habe ich auch mal irgendwo so gelesen. :pirateugly: :pir_arr:
 
#5
Tach Leuts,

das mit der Rückenflosse stimmt genau so:fishing1:

Damit die Rellis Farbe nehmen zuerst bei offener Tür trocknen bis sie sich seidig anfühlen, dann Tür zu und los geht `s :piratethumbs:

Manfred:pir_arr:
 
Oben Unten