Grillrost "reindrücken" (BK Baron 490)

Wusel

Newbie (<10 Beiträge)
#1
Hach! Kaum angemeldet, kommt der Neue gleich mit Fragen. :piraterolleyes:
Vorstellung ist hier: Klickst du - falls wer sucht!

Ich hab nen neuen Broil King Baron 490. Alle Friemel-Arbeit fertig ... alles bekannt, dass der Unterbau etwas wackelt ... Endspurt ... nur noch die letzten Teile "rein" legen ... Shit!
Da freut man sich als wenn Ostern und Weihnachten am selben Tag wäre und dann passen die Gussroste nicht in das Gehäuse. Ich hab nun bekanntlich 4 Brenner ergo 4 Roste. Auf Position 2+3 kann ich ja mit "sanfter" Gewalt die Dinger reindrücken, sodass sie zwischen den Schrauben eingeklemmt werden. Hält dann aber auch! Auf Position 1+4 ... keine Chance ... die Roste liegen auf dem Gehäuse/den Gehäuseschrauben auf. Auch nix mit Druck zu machen ...

Kennt wer das Problem bei BK? Ich hab euch hier ein paar Bildchen zusammen gefasst:
Anhang anzeigen Gussrost BK Baron 490.pdf


Tipps, Tricks, Ratschläge, was weiß ich ....
Alles willkommen!

PS: Natürlich hab ich probiert die Schrauben weiter rein zu drehen und steh auch schon in Kontakt mit BK.
Aber Griller gehören doch quasi zur Familie und da holt man sich wie beim Arzt auch ne zweite Meinung. :pirate_cool:
 
#2
In einem anderen Forum habe ich vor längerer Zeit etwas ähnliches gelesen, kann dir aber leider nicht mehr sagen wo genau das war bzw. woran das gelegen hat.

Wenn die beiden mittleren Roste mit gut zureden passen, die beiden äußeren aber nicht, würde ich vermuten das die Frontblende etwas zu weit nach innen sitzt, so das die Roste beim reinlegen in die Halterungen gegen die Kante der Blende stoßen und sich dann nicht reindrücken lassen. Ich kann mir auch nicht vorstellen das die Grillroste teilweise Übermaß haben (könnte man ja testen).

Ich würde das beim Verkäufer monieren. Ich habe den Baron 590 (3x Gußroste, 1x Griddle Plate). Sowohl die Gußroste als auch die Griddle Plate lassen sich problemlos in die Grillkammer legen und haben nach oben bzw. unten ca. 1 - 2 mm Spiel wenn man sie hoch- oder runter schiebt.
 
#3
Grillrost &quot;reindrücken&quot; (BK Baron 490)

Das gleiche hatte ich mit meinen Baron 590 , den ich mir anfang April zugelegt habe auch.

Das Problem war aber nach den ersten Einbrennphasen verschwunden.

Also dein Gehäuse vom Grill, wird den Rosten schon platz machen.

Jetzt passen alle Roste problemlos rein und gehen wieder problemlos raus.
Auch im kalten Zustand :)
 

Wusel

Newbie (<10 Beiträge)
#4
Das Problem war aber nach den ersten Einbrennphasen verschwunden.
Einbrennen hab ich schon durch. Ist dadurch nur bedingt besser geworden auf 2+3. 1+4 passt immer noch nicht.
Bin somit mal nur Zwei-Flammig unterwegs. Macht nix! Sind ja keine Schönwetter-Kapitäne hier! :pirat5:

Aber es "beruhigt" zumindest zu hören, dass das Gehäuse nix gröberes hat.
Mal sehen, wann BK mit einer Lösung kommt.
 
#5
Einbrennen hab ich schon durch. Ist dadurch nur bedingt besser geworden auf 2+3. 1+4 passt immer noch nicht.
Bin somit mal nur Zwei-Flammig unterwegs. Macht nix! Sind ja keine Schönwetter-Kapitäne hier! :pirat5:

Aber es "beruhigt" zumindest zu hören, dass das Gehäuse nix gröberes hat.
Mal sehen, wann BK mit einer Lösung kommt.
Wieso nur 2 flammig? Die anderen beiden Brenner funktionieren auch ohne Rost ;) mal Scherz bei Seite.
Fotos wären fein. Aber egal. Bin mal gespannt was BK macht/sagt.
Die sind eigentlich fix und kulant.

Glück auf!
 

Wusel

Newbie (<10 Beiträge)
#6
Mein lieber Wursterich, ich muss dir zustimmen. 2 Roste drinnen sind keine Grund um nicht alle Brenner anzuwerfen ...

@ Fotos: Siehe PDF-Anhang.
 
Oben Unten