Hühnerbrühe angesetzt.

#1
Erst Zwiebeln, bunte Karotten, Sellerie und Knoblauch in etwas Olivenöl angeschwitzt. Dann drei frische Suppenhühner (3,5 kg) vom Biohof um die Ecke (wo ich auch meine Eier hole) mit in dennTopf. Etwas Farbe nehmen lassen und mit viel Wasser aufgießen.
Dann etwas Salz, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Thymian dazu. Auf kleiner Flamme langsam vor sich hin köcheln lassen.
20200321_115736.jpg 20200321_115756.jpg 20200321_115810.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
Machst du ne Suppenbar auf ? :piratebiggrin:

Siggi
Wenn Legeleistung der Eierlieferanten nachlässt, werden die geschlachtet. Dann gibt’s zweimal im Jahr Frischgeflügel. Jetzt war es so weit. Zwei hatte ich vorbestellt; da die Gastronomie als Abnehmer kurzfristig ausgefallen ist, habe ich noch ein drittes angeboten bekommen.
Es gibt dann erst mal frische Hühnersuppe...und den Rest koche ich ein. Habe immer selbstgemachte Brühen vorrätig. 😊
 
#5
Wenn Legeleistung der Eierlieferanten nachlässt, werden die geschlachtet. Dann gibt’s zweimal im Jahr Frischgeflügel. Jetzt war es so weit. Zwei hatte ich vorbestellt; da die Gastronomie als Abnehmer kurzfristig ausgefallen ist, habe ich noch ein drittes angeboten bekommen.
Es gibt dann erst mal frische Hühnersuppe...und den Rest koche ich ein. Habe immer selbstgemachte Brühen vorrätig. 😊
Ach, wie hat's der Mensch doch gut!
Wenn bei ihm die "Legeleistung" nachlässt bekommt er Rente... :D
 
#6
Wenn Legeleistung der Eierlieferanten nachlässt, werden die geschlachtet. Dann gibt’s zweimal im Jahr Frischgeflügel. Jetzt war es so weit. Zwei hatte ich vorbestellt; da die Gastronomie als Abnehmer kurzfristig ausgefallen ist, habe ich noch ein drittes angeboten bekommen.
Es gibt dann erst mal frische Hühnersuppe...und den Rest koche ich ein. Habe immer selbstgemachte Brühen vorrätig. 😊
Hab ich mir schon Gedacht
Bei uns Gibt es dann das Fleisch vom Suppenhuhn mit Salzkartoffeln und Dillsauce :sabber::sabber:

Siggi
 
#15
Ein sehr schöner Vorrat(y)
Ich mache gelegentlich auch mal so eine Aktion, z.B. wenns im Großmarkt schöne Knochen (Kalb/Rind) gibt.
Da ich keine große Lagermöglichkeit habe, koche ich die Brühe zum Schluß auf ca. 1/3 ein.
Dann wird die in eckigen Plastikdosen eingefroren.
Anschließend werden die gefrorenen Brühe-Blöcke wieder aus den Dosen befreit, vakuumiert, beschriftet und zurück in den TK gestapelt.
Genau so mache ich das mit übergebliebener Eisbein-Brühe oder fertiger Soße, letztere wird aber nicht aufkonzentriert.
 
#17
So unterschiedlich sind die Gegebenheiten....;)
Ich habe halt einen vergleichsweise großen TK-Schrank aber leider keinen Keller o.ä. Lagermöglichkeit.
Wobei....wenn ich die Brühe aufkonzentriere, würde das ja auch nur wenige Gläser ergeben.
Die könnten schon Platz finden....:hmmm:
 
Oben Unten