[Haxen-statt-Hexen-Woche] Hähnchenhaxen mit Salsiccia, Paprika und Kartoffeln

DonGeilo

Benutzer
Heute habe ich mal wieder ein Rezept von Chef John nachgebaut (https://foodwishes.blogspot.com/2016/10/chicken-sausage-peppers-and-potatoes.html)

Zunächst werden ein paar Salsicce angestochen (damit das Fett austritt), angebraten (sollen innen noch roh bleiben) und in Stücke geschnitten. Die werden dann zusammen mit dem Fett (das gibt später ordentlich Geschmack), Zwiebeln, Paprika, Kartoffeln, Hähnchenhaxen, Olivenöl und Gewürzen (Pfeffer, Salz, Knoblauch, Oregano, Thymian, Basilikum) in eine große Pfanne/Auflaufform gegeben und alles wird gründlich vermengt. Das Ganze kommt dann für etwa 1 1/2 Stunden auf den Grill.

DSC_7234.JPGDSC_7235.JPGDSC_7236.JPGDSC_7237.JPG

Das war äußerst lecker. Wie man wohl erkennen kann, waren die Haxen und Kartoffeln noch recht blass. Das war zwar schon alles durch und essbar, aber ich habe das Ganze noch mal kurz in den BO geschoben, während ich die erste Portion verdrückt habe. Die zweite Portion hat dann noch etwas besser geschmeckt; insbesodnere die Kartoffeln haben noch mehr von dem Aroma aufgenommen. Wer es also mal nachbaut, was ich nur empfehlen kann, sollte ruhig etwas länger warten. Es lohnt sich.
 

Wollschweingriller

Super-Moderator
Teammitglied
Heute habe ich mal wieder ein Rezept von Chef John nachgebaut (https://foodwishes.blogspot.com/2016/10/chicken-sausage-peppers-and-potatoes.html)

Zunächst werden ein paar Salsicce angestochen (damit das Fett austritt), angebraten (sollen innen noch roh bleiben) und in Stücke geschnitten. Die werden dann zusammen mit dem Fett (das gibt später ordentlich Geschmack), Zwiebeln, Paprika, Kartoffeln, Hähnchenhaxen, Olivenöl und Gewürzen (Pfeffer, Salz, Knoblauch, Oregano, Thymian, Basilikum) in eine große Pfanne/Auflaufform gegeben und alles wird gründlich vermengt. Das Ganze kommt dann für etwa 1 1/2 Stunden auf den Grill.

Anhang anzeigen 300707Anhang anzeigen 300708Anhang anzeigen 300709Anhang anzeigen 300710

Das war äußerst lecker. Wie man wohl erkennen kann, waren die Haxen und Kartoffeln noch recht blass. Das war zwar schon alles durch und essbar, aber ich habe das Ganze noch mal kurz in den BO geschoben, während ich die erste Portion verdrückt habe. Die zweite Portion hat dann noch etwas besser geschmeckt; insbesodnere die Kartoffeln haben noch mehr von dem Aroma aufgenommen. Wer es also mal nachbaut, was ich nur empfehlen kann, sollte ruhig etwas länger warten. Es lohnt sich.
Prima!
 
Oben Unten