Holzbackofen im Garten - Stimmt das....?

#1
Hallo,
ich plane meinen Garten um einen Holzbackofen zu erweitern. Ein Standplatz ist schon gefunden. Es wird auf jeden Fall ein gemauertes Teil werden.
Wie wo was bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Vielleicht hat jemand Tips zum Backraum? Gewölbe oder Rechteckig?)
Ich treibe mich schon seit einigen Tagen auf diversen Homepages rum.

Jetzt habe ich aber irgendwo aufgeschnappt, dass ich für so eine festen Bau (Holzbackofen - kein Backhaus!) eine Baugenehmigung brauche!?!?!?!?

Kann mich da jemand kurz aufklären?

Ach ja, wohne in Bayern - da ticken die Uhren immer etwas anders.
 
#2
Kommt natürlich schon ein wenig drauf an, ob es mehr ein HBO mit "Stein-Ummantelung" werden soll oder es ehr schon Richtung Haus mit eingebautem HBO geht. Kurz gesagt wird er ab einer gewissen Größe u.U. genehmigungspflichtig sein. Wirklich sicher kann Dir dies aber wohl keiner beantworten, da jede Komune anders entscheiden könnte. Ich würde eben kurz auf's Baurechtsamt und mir ggf. ein Stempelchen für die Unbedenklichkeit geben lassen.
 
#3
Generell brauchst Du keine Baugenehmigung. Aber wie [MENTION=3947]Bebbi[/MENTION]; schon sagte: es ist von Land zu Land und von Kommune zu Kommune unterschiedlich. Das wichtigste ist: werde Dir (schriftlich!) einig mit Deinen Nachbarn! Am besten lädst Du sie auf ne Pizza o.ä. ein. Bei uns müssen solche Teile einen Abstand von 15m zum nächsten Haus haben, wenn es antragsfrei sein soll. Daneben gilt wie für Gartenhütten ein antragsfreies Volumen des Baus von 30m³, allerdings mit allen Dachüberständen!
 

Onkel

Gründungsmitglied
#4
Ein Gewölbe ist natürlich haltbarer.
Hab aber auch schon einen Ofen mit gerader Decke gesehen. Der Typ hat Schamottplatten genommen. 10cm stark oder mehr.
War ein Ofenmaurer (Ziegelei). Er meinte es gibt verschiedene Qualitäten und man solle, wenn man eine Decke so machen würde unbedingt gutes Zeug nehmen.
Also nicht so ne Schamott vom Baumarkt.

Das hier ist mein Ofen --> http://www.bbq-piraten.de/forum/thr...-Steinbackofenbau-Eigenbau?highlight=backhaus

Gewölbe? Schau mal hier -->http://www.bbq-piraten.de/forum/threads/802-Tabelle-für-Schamottgewölbe?highlight=tabelle

:pir_arr:
 

Sulo

Benutzer
#5
Gute Anlaufadresse ist Dein Schornsteinfeger - meist kennen die die oertlichen Besonderheiten.
Das wuerde ich auf jeden Fall vor einem Gang aufs Amt mal probieren.
 
#6
Schornsteinfeger

Werde auf jeden Fall mal den Schornsteinfeger fragen. Ich denke nicht, dass ich hier im Landkreis Starnberg eine Baugenehmigung brauche. Habe die Gemeinde-Homepage hoch und runter abgesucht.

Ich plane kein Backhaus - sondern nur einen Ofen (ok, ja mit Stein ummantelt) - aber ich denke das wird schon ohne Baugenehmigung gehen.

Habe das Glück, dass ich ihn im Garten so installieren kann, dass es genügend Abstand zu a) den Nachbarn gibt und b) auch zur Straße gibt. Habe mal gelesen, dass man min. 3 meter Abstand zu den Grundstücksgrenzen halten muss.

Bin mir nur noch nicht Sicher bzgl. Gewölbe oder gerade Decke. Die Ausführungen bei der Fa. Häussler leuchten mir ein.

Also meine bessere Hälfte unterstützt das Projekt voll und werde euch auf dem Laufenden halten.
 
#9
Solltest du normalerweise beim Bauamt deiner Kommune erfragen können. Bei uns braucht man für kleinere Bauten keinerlei Genehmigung. Wenn es aber die Größe eines Gartenhäuschen erreicht, dann muss das aber genehmigt werden.

Viel Spaß beim Bau!
 
Oben Unten