Pasta con Polpette

Sir Kuddel

Vereinsmitglied
Öfters hier
Beiträge
7.642
Punkte Reaktionen
19.414
Unter der Woche brachte die Christel die neue Ausgabe der F&F. Hier fiel mir gleich ein Rezept ins Auge, welches unbedingt nachgebaut werden sollte...

Pasta con Polpette

Wikipedia sagt:
Pasta con Polpette ist ein italienisch-amerikanisches Gericht bestehend aus Spaghetti , Tomatensauce und Fleischbällchen . Ursprünglich inspiriert von ähnlichen Gerichten aus Süditalien, wurde die moderne Version von Spaghetti und Fleischbällchen von italienischen Einwanderern in den USA entwickelt. Kombinationen von Nudeln mit Fleisch reichen jedoch mindestens bis ins Mittelalter zurück und Nudelgerichte (einschließlich langer Nudeln) mit Tomatensauce und verschiedenen Arten von Fleischbällchen sind in bestimmten italienischen Regionen und in modernen italienischen Kochbüchern als Maccheroni alle polpette dokumentiert (übersetzt als „Spaghetti mit Fleischbällchen“ ) und Maccheroni alla chitarra con polpette , obwohl diese Gerichte oft nur in bestimmten Regionen und Städten zu finden sind. Besonders beliebt sind sie in bestimmten Gegenden Süditaliens , aus denen die meisten italienischen Einwanderer in die Vereinigten Staaten ausgewandert sind, obwohl die in Süditalien servierte Version im Allgemeinen kleinere Fleischbällchen enthält als die aktuelle italienisch-amerikanische und italienische Einwandererversion.

Als Nudeln habe ich kleine Penne gewählt.

Also los. Es werden als Zutaten benötigt:

Hackbällchen (Polpette)
500 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein)
1 Ei
50 g geriebener Parmesan oder Pecorino Romano
50 g Paniermehl
2 EL frische gehackte Petersilie
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Abrieb von 1 Bio-Limone
1 EL frisch gehackter Thymian
1 EL frisch gehackter Rosmarin
Salz und Pfeffer nach Geschmack
etwas Olivenöl zum Anbraten
Pasta nach Wahl, z. B. Penne

Für die Sauce:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 Sardellenfilets, fein gehackt
1 EL Kapem, abgespült und gehackt
800 g Tomaten aus der Dose, gewürfelt
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 TL Zucker
einige Basilikumblätter

IMG_20231119_112959.jpgIMG_20231119_113008.jpgIMG_20231119_113017.jpg

Für die Polpette das Hackfleisch zusammen mit dem Ei, dem Paniermehl, dem Parmesan, der Petersilie, dem Knoblauch, dem Limonen-Abrieb, dem Thymian, dem Rosmarin und mit Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel vermengen.
IMG_20231119_114300.jpgIMG_20231119_115151.jpgIMG_20231119_115538.jpgIMG_20231119_115854.jpgIMG_20231119_120201.jpg

Mit "Der Maschine" habe ich dann schöne Stränge geformt, welche dann wiederum schön portioniert zu kleinen Bällchen geformt wurden..
IMG_20231119_121159.jpgIMG_20231119_121652.jpgIMG_20231119_122216.jpg

Die Hackbällchen nun von allen Seiten schön knusprig anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
IMG_20231119_122652.jpgIMG_20231119_122853.jpgIMG_20231119_123111.jpg

Im Bratöl nun die Zutaten für die Sauce hinzufügen. Zunächst Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Kapern anschwitzen. Gewürfelte Tomaten hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Alles schön eindicken lassen, dann die Fleischbällchen wieder zugeben und alles noch einmal aufkochen lassen.
IMG_20231119_124257.jpgIMG_20231119_125559.jpg

In der Zwischenzeit die Pasta der Wahl - hier kleine Penne (250 gr) - kochen., abgießen und dann mit der Sauce und den Fleischbällchen mischen.


Hier die Tellerbilder...
IMG_20231119_130151.jpg

IMG_20231119_130220.jpg

Ein tolles Gericht. Schöne mediterrane Note. Absolut Legga.


Vielen Dank für's reinschauen.

Schönen Sonntag noch....:pir_arr:
 
Zuletzt bearbeitet:
Unter der Woche brachte die Christel die neue Ausgabe der F&F. Hier fiel mir gleich ein Rezept ins Auge, welches unbedingt nachgebaut werden sollte...

Pasta con Polpette

Wikipedia sagt:
Pasta con Polpette ist ein italienisch-amerikanisches Gericht bestehend aus Spaghetti , Tomatensauce und Fleischbällchen . Ursprünglich inspiriert von ähnlichen Gerichten aus Süditalien, wurde die moderne Version von Spaghetti und Fleischbällchen von italienischen Einwanderern in den USA entwickelt. Kombinationen von Nudeln mit Fleisch reichen jedoch mindestens bis ins Mittelalter zurück und Nudelgerichte (einschließlich langer Nudeln) mit Tomatensauce und verschiedenen Arten von Fleischbällchen sind in bestimmten italienischen Regionen und in modernen italienischen Kochbüchern als Maccheroni alle polpette dokumentiert (übersetzt als „Spaghetti mit Fleischbällchen“ ) und Maccheroni alla chitarra con polpette , obwohl diese Gerichte oft nur in bestimmten Regionen und Städten zu finden sind. Besonders beliebt sind sie in bestimmten Gegenden Süditaliens , aus denen die meisten italienischen Einwanderer in die Vereinigten Staaten ausgewandert sind, obwohl die in Süditalien servierte Version im Allgemeinen kleinere Fleischbällchen enthält als die aktuelle italienisch-amerikanische und italienische Einwandererversion.

Als Nudeln habe ich kleine Penne gewählt.

Also los. Es werden als Zutaten benötigt:

Hackbällchen (Polpette)
500 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein)
1 Ei
50 g geriebener Parmesan oder Pecorino Romano
50 g Paniermehl
2 EL frische gehackte Petersilie
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Abrieb von 1 Bio-Limone
1 EL frisch gehackter Thymian
1 EL frisch gehackter Rosmarin
Salz und Pfeffer nach Geschmack
etwas Olivenol zum Anbraten
Pasta nach Wahl, z. B. Rigatoni

Für die Sauce:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 Sardellenfilets, fein gehackt
1 EL Kapem, abgespült und gehackt
800 g Tomaten aus der Dose, gewürfelt
2 EL Olivenol
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 TL Zucker
einige Basilikumblätter

Anhang anzeigen 350331Anhang anzeigen 350332Anhang anzeigen 350333

Für die Polpette das Hackfleisch zusammen mit dem Ei, dem Paniermehl, dem Parmesan, der Petersilie, dem Knoblauch, dem Limonen-Abrieb, dem Thymian, dem Rosmarin und mit Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel vermengen.
Anhang anzeigen 350334Anhang anzeigen 350335Anhang anzeigen 350336Anhang anzeigen 350337Anhang anzeigen 350338

Mit "Der Maschine" habe ich dann schöne Stränge geformt, welche dann wiederum schön portioniert zu kleinen Bällchen geformt wurden..
Anhang anzeigen 350339Anhang anzeigen 350340Anhang anzeigen 350341

Die Hackbällchen nun von allen Seiten schön knusprig anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
Anhang anzeigen 350342Anhang anzeigen 350343Anhang anzeigen 350344

Im Bratöl nun die Zutaten für die Sauce hinzufügen. Zunächst Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Kapern anschwitzen. Gewürfelte Tomaten hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Alles schön eindicken lassen, dann die Fleischbällchen wieder zugeben und alles noch einmal aufkochen lassen.
Anhang anzeigen 350345Anhang anzeigen 350346

In der Zwischenzeit die Pasta der Wahl - hier kleine Penne (250 gr) - kochen., abgießen und dann mit der Sauce und den Fleischbällchen mischen.


Hier die Tellerbilder...
Anhang anzeigen 350347

Anhang anzeigen 350348

Ein tolles Gericht. Schöne mediterrane Note. Absolut Legga.


Vielen Dank für's reinschauen.

Schönen Sonntag noch....:pir_arr:

Du Schelm. Die hatte ich auch gesehen. Ganz großes Kino bei dir 👍👍👍❤️
 
Unter der Woche brachte die Christel die neue Ausgabe der F&F. Hier fiel mir gleich ein Rezept ins Auge, welches unbedingt nachgebaut werden sollte...

Pasta con Polpette

Wikipedia sagt:
Pasta con Polpette ist ein italienisch-amerikanisches Gericht bestehend aus Spaghetti , Tomatensauce und Fleischbällchen . Ursprünglich inspiriert von ähnlichen Gerichten aus Süditalien, wurde die moderne Version von Spaghetti und Fleischbällchen von italienischen Einwanderern in den USA entwickelt. Kombinationen von Nudeln mit Fleisch reichen jedoch mindestens bis ins Mittelalter zurück und Nudelgerichte (einschließlich langer Nudeln) mit Tomatensauce und verschiedenen Arten von Fleischbällchen sind in bestimmten italienischen Regionen und in modernen italienischen Kochbüchern als Maccheroni alle polpette dokumentiert (übersetzt als „Spaghetti mit Fleischbällchen“ ) und Maccheroni alla chitarra con polpette , obwohl diese Gerichte oft nur in bestimmten Regionen und Städten zu finden sind. Besonders beliebt sind sie in bestimmten Gegenden Süditaliens , aus denen die meisten italienischen Einwanderer in die Vereinigten Staaten ausgewandert sind, obwohl die in Süditalien servierte Version im Allgemeinen kleinere Fleischbällchen enthält als die aktuelle italienisch-amerikanische und italienische Einwandererversion.

Als Nudeln habe ich kleine Penne gewählt.

Also los. Es werden als Zutaten benötigt:

Hackbällchen (Polpette)
500 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein)
1 Ei
50 g geriebener Parmesan oder Pecorino Romano
50 g Paniermehl
2 EL frische gehackte Petersilie
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Abrieb von 1 Bio-Limone
1 EL frisch gehackter Thymian
1 EL frisch gehackter Rosmarin
Salz und Pfeffer nach Geschmack
etwas Olivenol zum Anbraten
Pasta nach Wahl, z. B. Rigatoni

Für die Sauce:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 Sardellenfilets, fein gehackt
1 EL Kapem, abgespült und gehackt
800 g Tomaten aus der Dose, gewürfelt
2 EL Olivenol
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 TL Zucker
einige Basilikumblätter

Anhang anzeigen 350331Anhang anzeigen 350332Anhang anzeigen 350333

Für die Polpette das Hackfleisch zusammen mit dem Ei, dem Paniermehl, dem Parmesan, der Petersilie, dem Knoblauch, dem Limonen-Abrieb, dem Thymian, dem Rosmarin und mit Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel vermengen.
Anhang anzeigen 350334Anhang anzeigen 350335Anhang anzeigen 350336Anhang anzeigen 350337Anhang anzeigen 350338

Mit "Der Maschine" habe ich dann schöne Stränge geformt, welche dann wiederum schön portioniert zu kleinen Bällchen geformt wurden..
Anhang anzeigen 350339Anhang anzeigen 350340Anhang anzeigen 350341

Die Hackbällchen nun von allen Seiten schön knusprig anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
Anhang anzeigen 350342Anhang anzeigen 350343Anhang anzeigen 350344

Im Bratöl nun die Zutaten für die Sauce hinzufügen. Zunächst Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Kapern anschwitzen. Gewürfelte Tomaten hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Alles schön eindicken lassen, dann die Fleischbällchen wieder zugeben und alles noch einmal aufkochen lassen.
Anhang anzeigen 350345Anhang anzeigen 350346

In der Zwischenzeit die Pasta der Wahl - hier kleine Penne (250 gr) - kochen., abgießen und dann mit der Sauce und den Fleischbällchen mischen.


Hier die Tellerbilder...
Anhang anzeigen 350347

Anhang anzeigen 350348

Ein tolles Gericht. Schöne mediterrane Note. Absolut Legga.


Vielen Dank für's reinschauen.

Schönen Sonntag noch....:pir_arr:
das sieht aber mal wieder lecker aus!!
 
Geiles Ding mein Freund.
Da hätte ich gerne mit am Tisch gesessen.
 
🙄🙄🙄
Du kannst doch nicht eine Maschinen nehme wo lange Würste raus kommen und dann da Bälle raus Formen.. Kuddel Kuddel Kuddel.. du brauchst eine Bällchen Maschine! 😛😛

Schaut sehr gelungen aus😍
 
Das könnte ich jetzt auch... :piratethumbs:


BTW: Was Wikipedia verschweigt, das Original kommt auch Schweden!
Köttbullar med Nudlar... 🤪:pirate3biggrin:
 
Unter der Woche brachte die Christel die neue Ausgabe der F&F. Hier fiel mir gleich ein Rezept ins Auge, welches unbedingt nachgebaut werden sollte...

Pasta con Polpette

Wikipedia sagt:
Pasta con Polpette ist ein italienisch-amerikanisches Gericht bestehend aus Spaghetti , Tomatensauce und Fleischbällchen . Ursprünglich inspiriert von ähnlichen Gerichten aus Süditalien, wurde die moderne Version von Spaghetti und Fleischbällchen von italienischen Einwanderern in den USA entwickelt. Kombinationen von Nudeln mit Fleisch reichen jedoch mindestens bis ins Mittelalter zurück und Nudelgerichte (einschließlich langer Nudeln) mit Tomatensauce und verschiedenen Arten von Fleischbällchen sind in bestimmten italienischen Regionen und in modernen italienischen Kochbüchern als Maccheroni alle polpette dokumentiert (übersetzt als „Spaghetti mit Fleischbällchen“ ) und Maccheroni alla chitarra con polpette , obwohl diese Gerichte oft nur in bestimmten Regionen und Städten zu finden sind. Besonders beliebt sind sie in bestimmten Gegenden Süditaliens , aus denen die meisten italienischen Einwanderer in die Vereinigten Staaten ausgewandert sind, obwohl die in Süditalien servierte Version im Allgemeinen kleinere Fleischbällchen enthält als die aktuelle italienisch-amerikanische und italienische Einwandererversion.

Als Nudeln habe ich kleine Penne gewählt.

Also los. Es werden als Zutaten benötigt:

Hackbällchen (Polpette)
500 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein)
1 Ei
50 g geriebener Parmesan oder Pecorino Romano
50 g Paniermehl
2 EL frische gehackte Petersilie
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Abrieb von 1 Bio-Limone
1 EL frisch gehackter Thymian
1 EL frisch gehackter Rosmarin
Salz und Pfeffer nach Geschmack
etwas Olivenöl zum Anbraten
Pasta nach Wahl, z. B. Penne

Für die Sauce:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 Sardellenfilets, fein gehackt
1 EL Kapem, abgespült und gehackt
800 g Tomaten aus der Dose, gewürfelt
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 TL Zucker
einige Basilikumblätter

Anhang anzeigen 350331Anhang anzeigen 350332Anhang anzeigen 350333

Für die Polpette das Hackfleisch zusammen mit dem Ei, dem Paniermehl, dem Parmesan, der Petersilie, dem Knoblauch, dem Limonen-Abrieb, dem Thymian, dem Rosmarin und mit Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel vermengen.
Anhang anzeigen 350334Anhang anzeigen 350335Anhang anzeigen 350336Anhang anzeigen 350337Anhang anzeigen 350338

Mit "Der Maschine" habe ich dann schöne Stränge geformt, welche dann wiederum schön portioniert zu kleinen Bällchen geformt wurden..
Anhang anzeigen 350339Anhang anzeigen 350340Anhang anzeigen 350341

Die Hackbällchen nun von allen Seiten schön knusprig anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
Anhang anzeigen 350342Anhang anzeigen 350343Anhang anzeigen 350344

Im Bratöl nun die Zutaten für die Sauce hinzufügen. Zunächst Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Kapern anschwitzen. Gewürfelte Tomaten hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Alles schön eindicken lassen, dann die Fleischbällchen wieder zugeben und alles noch einmal aufkochen lassen.
Anhang anzeigen 350345Anhang anzeigen 350346

In der Zwischenzeit die Pasta der Wahl - hier kleine Penne (250 gr) - kochen., abgießen und dann mit der Sauce und den Fleischbällchen mischen.


Hier die Tellerbilder...
Anhang anzeigen 350347

Anhang anzeigen 350348

Ein tolles Gericht. Schöne mediterrane Note. Absolut Legga.


Vielen Dank für's reinschauen.

Schönen Sonntag noch....:pir_arr:
großartig, tolle Zutaten
 
Unter der Woche brachte die Christel die neue Ausgabe der F&F. Hier fiel mir gleich ein Rezept ins Auge, welches unbedingt nachgebaut werden sollte...

Pasta con Polpette

Wikipedia sagt:
Pasta con Polpette ist ein italienisch-amerikanisches Gericht bestehend aus Spaghetti , Tomatensauce und Fleischbällchen . Ursprünglich inspiriert von ähnlichen Gerichten aus Süditalien, wurde die moderne Version von Spaghetti und Fleischbällchen von italienischen Einwanderern in den USA entwickelt. Kombinationen von Nudeln mit Fleisch reichen jedoch mindestens bis ins Mittelalter zurück und Nudelgerichte (einschließlich langer Nudeln) mit Tomatensauce und verschiedenen Arten von Fleischbällchen sind in bestimmten italienischen Regionen und in modernen italienischen Kochbüchern als Maccheroni alle polpette dokumentiert (übersetzt als „Spaghetti mit Fleischbällchen“ ) und Maccheroni alla chitarra con polpette , obwohl diese Gerichte oft nur in bestimmten Regionen und Städten zu finden sind. Besonders beliebt sind sie in bestimmten Gegenden Süditaliens , aus denen die meisten italienischen Einwanderer in die Vereinigten Staaten ausgewandert sind, obwohl die in Süditalien servierte Version im Allgemeinen kleinere Fleischbällchen enthält als die aktuelle italienisch-amerikanische und italienische Einwandererversion.

Als Nudeln habe ich kleine Penne gewählt.

Also los. Es werden als Zutaten benötigt:

Hackbällchen (Polpette)
500 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein)
1 Ei
50 g geriebener Parmesan oder Pecorino Romano
50 g Paniermehl
2 EL frische gehackte Petersilie
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Abrieb von 1 Bio-Limone
1 EL frisch gehackter Thymian
1 EL frisch gehackter Rosmarin
Salz und Pfeffer nach Geschmack
etwas Olivenöl zum Anbraten
Pasta nach Wahl, z. B. Penne

Für die Sauce:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 Sardellenfilets, fein gehackt
1 EL Kapem, abgespült und gehackt
800 g Tomaten aus der Dose, gewürfelt
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 TL Zucker
einige Basilikumblätter

Anhang anzeigen 350331Anhang anzeigen 350332Anhang anzeigen 350333

Für die Polpette das Hackfleisch zusammen mit dem Ei, dem Paniermehl, dem Parmesan, der Petersilie, dem Knoblauch, dem Limonen-Abrieb, dem Thymian, dem Rosmarin und mit Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel vermengen.
Anhang anzeigen 350334Anhang anzeigen 350335Anhang anzeigen 350336Anhang anzeigen 350337Anhang anzeigen 350338

Mit "Der Maschine" habe ich dann schöne Stränge geformt, welche dann wiederum schön portioniert zu kleinen Bällchen geformt wurden..
Anhang anzeigen 350339Anhang anzeigen 350340Anhang anzeigen 350341

Die Hackbällchen nun von allen Seiten schön knusprig anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
Anhang anzeigen 350342Anhang anzeigen 350343Anhang anzeigen 350344

Im Bratöl nun die Zutaten für die Sauce hinzufügen. Zunächst Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Kapern anschwitzen. Gewürfelte Tomaten hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Alles schön eindicken lassen, dann die Fleischbällchen wieder zugeben und alles noch einmal aufkochen lassen.
Anhang anzeigen 350345Anhang anzeigen 350346

In der Zwischenzeit die Pasta der Wahl - hier kleine Penne (250 gr) - kochen., abgießen und dann mit der Sauce und den Fleischbällchen mischen.


Hier die Tellerbilder...
Anhang anzeigen 350347

Anhang anzeigen 350348

Ein tolles Gericht. Schöne mediterrane Note. Absolut Legga.


Vielen Dank für's reinschauen.

Schönen Sonntag noch....:pir_arr:
vielen Dank für die Anregung ... später mehr :)
 
Zurück
Oben Unten