Putenoberkeule und so.....

LoveJoy

Ursprungsmitglied
#1
:pirat2: Ahoi Ahoi Ahoi :pirat2:

Die Putenoberkeule gehört bei uns zum regelmäßigen Speiseplan. Allerdings auf dem Grill das erste Mal selbst zubereitet.....
Gesagt getan, hier der Brocken

P1020073.jpg

Habe mich gegen ein striktes Überwürzen entschieden und es blieb bei schwarzen Pfeffer und bei rotem Hawaii Salz :piratethumbs: (das Salz ist echt der Hammer)

P1020077.jpg

Da ich natürlich punkten will, wenn es darum geht "gewöhnliche Speisen" auf dem Grill zu zubereiten, hab ich auch für ein leckeres Sößchen gesorgt.
4 cl Cherry mit Suppengrün und Petersilienwurzel und 500 ml Gemüsefond in die Auffangschale. (war ein wenig zu emotional, die Schnitte hätten niemals so tief sein dürfen)

P1020079.jpg

.....das Ganze dann bei 180 Grad im Ei gequält......
P1020080.jpg


Nach guten zwei Stunden war dann die gewünschte KT erreicht :piratebiggrin:
P1020082.jpg

P1020088.jpg



Um das ganze dann noch in ein leggares Essen zu verwandeln, wurde die Masse samt Flüssigkeit aus der Auffangschale durch ein Sieb getrieben und gebunden. Lediglich eine Prise Zucker war erforderlich um ein leckeres Sößchen zu zaubern :piratethumbs:

P1020089.jpg

P1020097.jpg

P1020100.jpg


Als Beilage gab es selbst gemachte "Knöpfle" und Rotkohl.......

Fazit

Sie: Sag mal, können wir nicht den Backofen vergessen und Du machst alle Fleischgerichte im Ei?
Er: :shock:
Sie: Sag mal, weinst du?
Er: Nein, ich musste gerade an eine Szene an Rambo I denken!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 0815

Guest
#10
:thumbup:

Ich steh auch auf POK, allerdings nur, wenn Meike die als "Braten" macht: Schön mit Soße, Klößen und leicht übergart, damit das Fleisch schön weich ist :p
 
Oben Unten