Rösle F60 vs. Weber 57 OTP

bob rooney

Administrator
Mitarbeiter
#1
Hallo Freigriller,


nachdem ich vor einiger Zeit meinem Weber lebe wohl gesagt habe und mir einen Rösle ins Haus geholt habe möchte ich euch kurz an meinen Erfahrung teilhaben lassen.

Vor 2 Jahren habe Nägel mit Köpfen gemacht und mir einen OTP mit VA Rost ins Haus geholt für 299 Euro plus 25 Euro für die Kohlekörbe.
Das gute Stück hat 2 Jahre lange treu seinen Dienst verrichtet und von der Bratwurst über PP, Bierdosenhähnchen bis hin zum 1/3 Spanferkel alles vergrillt was auf dem Rost kam.
Nach dem ersten PP war mir allerdings klar dass ich einen Kugel nicht für Long Jobs habe will, also kam ein WSM für diese Zwecke mit ins Haus.

Bei dem Weber hat mich immer dieser GBS Einsatz gestört.
Das Ding fiel beim Tragen raus.
Beim Reinigen mit der Bürste bevor Fleisch drauf kam verrutschte das Ding und fiel in die Kohle.
Ich hatte auch nie das Bedürfnis einen GBS Einsatz zu kaufen
Der Rost hatte viele „Ecken“ welche sich schlecht reinigen ließen.
Das Fahrwerk war nicht der Bringer. (Muss meinen Grill über den Rasen ziehen)
Mit Deckel konnte man den Grill gar nicht schieben ohne dass dieser runter fällt.
Beim Grillen hat mich eigentlich nicht gestört das der Deckel lose ist.
Auch wenn es doof klingt fand ich es in letzter Zeit eher stören wenn jeder kam und sagte
„Ah ein Weber hast du, das ist aber toll, den hat doch jetzt jeder, habe ich die Tage erst online für xxx Euro gesehen…“

Wie dem auch sein, alles im allem doch ein guter Grill welchen ich sicherlich auch noch 20 Jahre hätte nutzen können.
Jetzt ergab sich aber das mein Arbeitskollege eine gebrauchte Kugel suchte und ich schon ein paarmal nach Rösle geschaut hatte.
Somit waren wir uns schnell einig, mein Weber geht in gute Hände und ich bekomme einen Rösle.

Die Gründe für den Rösle waren:
Anständiges Fahrwerk
Deckel zum klappen
Made in Germany
VA Rost
Kohlekörbe im Lieferumfang
Kein GBS Einsatz im Grill
Der Rost lässt sich klappen und passt in die Spülmaschine
Nicht zuletzt war das Ding für 259,00 beim Amazon im Angebot.
Da ich gedenke in Zukunft ggf. auch Grillhardware zu verkaufen wollte ist die Quali bewerten.

Viel Text….
Kurze Zusammenfassung:
Pro Weber:
Reinigungsfunktion
Gute Lüftersteuerung
VA Rost über jeden Zweifel erhaben ( Rösle ist nicht so massiv)
Viel Zubehör
Gute Verarbeitung


Pro Rösle:
Fahrwerk
Deckel mit Scharnier
Grillrost passt in Spülmaschine
Made in Germany
Größer Grillfläche
Kohlekörbe im Lieferumfang
Sehr gute Verarbeitung


Kontra Weber:
Ka*** Fahrwerk
Für mich der GBS Rost

Kontra Rösle:
Die Lüftung unten ist nicht so dicht wie beim Weber, ggf. erledigt sich das wenn Asche dabei liegt zum abdichten.
Keine Reinigungsfunktion
Rost in Vergleich zum Weber eher dünn.
(Hier werde ich mir den Gussrost gönnen)
Weniger Zubehör.

Fazit:
Wer einen tollen Grill sucht ohne dem Mainstream zu verfallen greift zum Rösle.
Mit Weber macht man nix verkehrt.

Bei Fragen bitte direkt melden.
 
#2
Hätte es damals schon die Rösle Kugel gegeben würde diese jetzt auf unserer Terasse stehen. So wie du bemängel ich die Beinchen und die Räder bei Weber. Man mag die Weberkugel garnicht bewegen :pirateshocked: Ich hab immer Angst das die Kugel zusammenbricht :piratewink:
 
#3
Das belege bitte mal. Auch Rösle wird - meine Vermutung - in China fertigen lassen.

Dennoch würde ich Rösle, oder eben auch ODC, den Vorrang geben. Davon völlig ab! :whistling:

Ergänzend möchte ich hinzufügen: Viele gehen dazu über "Germany" überall zu proklamieren, aber ein "Made in Germany" sucht man vergebens.
 
Zuletzt bearbeitet:

bob rooney

Administrator
Mitarbeiter
#9
Das belege bitte mal. Auch Rösle wird - meine Vermutung - in China fertigen lassen.

Dennoch würde ich Rösle, oder eben auch ODC, den Vorrang geben. Davon völlig ab! :whistling:

Ergänzend möchte ich hinzufügen: Viele gehen dazu über "Germany" überall zu proklamieren, aber ein "Made in Germany" sucht man vergebens.
Dem werde ich nachgehen.
Meine irgendwo Made in Germany gelesen zu haben, lasse es dich wissen.

Der Qualität tut das keinen Abbruch aber dem "Bauchgefühl" schon ;-)
 

bob rooney

Administrator
Mitarbeiter
#10
Die Antwort von Rösle auf meine Anfrage


......

Nein, die Grills werden nicht in Deutschland gefertigt, die Produktion findet in Asien statt.

Viele Grüße
Ihr RÖSLE Team
.........

Ändert nix an der Qualität und an der Tatsache bei einem deutschen Hersteller gekauft zu haben.
Allerdings kein "Made in "
 

bob rooney

Administrator
Mitarbeiter
#16
Den Air habe ich live noch nicht gesehen.
Vorteile gegenüber dem alten F60:
Durch die AIR Funktion hast du ob ein grosses Loch und das Reinigen geht viel leichter. Ausserdem lässt sich die Temperatur wohl noch besser regeln.

ICh hoffe das Ding bald mal live zu sehen.
Jetzt kaufen ich erstmal den WSM von Rösle.
 
Zuletzt bearbeitet:

bob rooney

Administrator
Mitarbeiter
#17
-update-

Nach ein paar Monaten bin ich immer noch zufrieden mit dem Rösle.

Da ich zwischenzeitlich ohne smoker bin habe ich ein paar Longjobs auf dem Rösle erledigt mit 16h plus und 110-1120 Grad konstant.
(Ring gelegt)

Leider habe ich gestern an der Wanne entdeckt dass die Beschichtung abplatzt und Rösle angeschrieben.

Ohne Probleme wird mir eine neue Wanne zugeschickt. Hoffe dass diese den Mangel nicht nach einem halben Jahr zeigt.
 

Anhänge

Oben Unten