Sicherheitshinweis von Smokey zu den Keramikeiern

#1
Da ja zwischenzeitlich ein Eierkaufwahn im Forum ausgebrochen ist, erlaube ich mir auch hier, den folgenden Sicherheitshinweis anzubringen:

Ein Keramikei ist relativ einfach zu bedienen. Wenn jedoch keine fachmännische Einweisung erfolgt, was bei Woger sicher zutrifft, sollte man den Grill mit großer Vorsicht betreiben und auf keinen Fall Dritte, insbesondere auch Kinder, unkontrolliert am Grill herumwerkeln lassen. Dritten sollte es in jedem Falle untersagt werden, im geregelten Grillbetrieb (d.i. wenn die Ventile nicht mehr voll geöffnet sind, sondern teilweise geschlossen, um eine Temperatur einzustellen und zu halten) den Grill zu öffnen. Das darf nur der Grillmeister, also quasi das geschulte Fachpersonal.

Wenn Keramikgrills im geregelten Zustand betrieben werden, also eine Temperatur eingestellt und erreicht ist, sammeln sich im Ei selbst zwingend leicht brennbare Gase, die eine hohe Temperatur haben, aber wegen der reduzierten Sauerstoffzufuhr nicht zünden. Wer in diesem Zustand des Grills den Deckel zügig öffnet, der kann sich unter Umständen erst einmal von seinen Haaren, Augenbrauen, Bartstoppeln und der Unterarmbehaarung verabschieden, denn mit dem zügigen Öffnen des Deckels gelangt schlagartig Sauerstoff in den Kessel, und zwar so viel, dass es ausreicht, um die heißen Brandgase durchzuzünden und aus dem Kessel heraustreten zu lassen. Besonders nachts läßt sich dieser Effekt gut erkennen. Ich spare mir an dieser Stelle das Erwähnen des üblichen Feuerwehrvokabulars für diesen Vorgang. Spektakulär und gefährlich ist es jedenfalls.

Smokeys Sicherheitsratschlag: Den Deckel des Keramik-Eies nicht in einem Zuge öffnen, sondern nach ca. 5 cm Anhebung kurz innehalten, damit langsam Sauerstoff in den Grill einströmt und die Brandgase kontrolliert innerhalb des Eies abfackeln. Dieses kurze Innehalten sollte etwa 2-3 Sekunden dauern. Danach kann der Deckel gefahrlos in einem Zuge geöffnet werden.

Bitte beachtet: Der Keramikgrill ist kein Spielzeug und hat nicht die Bedienfehlertoleranz eines Scouties bzw. Charis bzw. einer Weberkugel. Die Verletzungsgefahr ist hier bei Fehlbedienung wesentlich höher. Wird der vorstehende Sicherheitshinweis beachtet und der Grill fachmännisch bedient, ist er sicher.
 
G

Gelöschtes Mitglied 0815

Guest
#2
Jo, passiert in der Kugel aber auch. Hatte ich Ende des letzten Jahres. Danach war ein Teil meiner Bartstoppeln, Nasenhaare, Wimpern und Augenbrauen futsch.

Immer schön vorsichtig.
 

LoveJoy

Ursprungsmitglied
#3
Wow! Klasse! Danke für den Sicherheitshinweis, wieder ein Stückchen schlauer ;)


Outdoor:
Per Fax an meine Geschäftsstelle
 
G

Gelöschtes Mitglied 0815

Guest
#4
BTW: ich hab dem mal eben in Tipps verschoben und oben festgepinnt!
 
#12
also doch lieber blumen oder kräuter pflanzen in den dingern . . . :bolt:


:prost: :prost: :prost:
Wenn man die Durchzündungen bewußt produziert, kann man in den Nachtstunden sehr spektakuläre Fotos machen. Das geht mit keinem anderen Grillgerät so gut. Insbesondere der "Hodengrillstrahl" beim Deckelfallenlassen sieht geil aus. Man sollte halt nur nicht davor stehen... :pirateugly:
 

LoveJoy

Ursprungsmitglied
#19
[MENTION=113]Lessy[/MENTION]; Wuhaa! Krasses Filmchen! Willste mein Ei? Ist mir zu gefährlich ;)


Outdoor:
Per Fax an meine Geschäftsstelle
 
Oben Unten