Smokey bei SAT1 als Juror

#1
Ich habe vorhin bei SAT1 den Juror in einem Grillbeitrag gespielt. Das war richtig lustig. Die Fernsehleute haben schon einen sehr guten Humor. Selten so viel gelacht und gegrinst. Am kommenden Freitag um 17:30 Uhr wird der Beitrag bzw. das, was nach dem Schneiden davon übrig bleibt, in Norddeutschland gesendet. Es geht um einen Wettkampf zwischen dem Moderator und dem Redakteur. Der eine mußte auf einem offenen Schwenker grillen, der andere hatte einen schönen Napoleon-Gasi. Gegrillt wurden die übliche Bratwurst, Nackenkotelett, Schweinefilet, Schaschlik und Ananas. Die Jungs haben das richtig gut hinbekommen. Ich konnte alles essen, was mir angereicht wurde. Teilweise war das richtig lecker.
Während der Dreharbeit fing es dann an zu regnen, was dem Redakteur mit seinem Schwenker erhebliche Nachteile brachte. Dafür ging dem Gaser das Gas aus. Ein Lacher nach dem anderen. Nur wird das wohl auf dem Schneidetisch rausgenommen werden. Leider konnte ich während der Aufnahme nicht fotografieren. Aber ein paar Bilder habe ich doch noch hinbekommen:

Die Ankündigung an der kleinen Kneipe neben dem "Drehort"
2012-05-16 17.52.31 (Klein).jpg

Der Moderatorendienstwagen
2012-05-16 17.51.53 (Klein).jpg

Ich dezent vor dem Moderatorendienstwagen platziert ;-)
2012-05-16 17.53.47 (Klein).jpg

Kameramann und Tonmann besprechen sich. Die Bierflaschen hinter dem Moderatorendienstwagen sind bereits geleert (sog. Dienstbier).
2012-05-16 17.54.21 (Klein).jpg

Redakteur und Freundin des Moderators, wie immer am Grinsen und Lachen
2012-05-16 17.54.54 (Klein).jpg

Dreharbeiten mit dem Kneipenbetreiber, der sein Gelände zur Verfügung gestellt hat. Der hatte auch seinen Spaß an dem lustigen Haufen.
2012-05-16 17.56.26 (Klein).jpg

2012-05-16 17.56.32 (Klein).jpg
 
#3
Die haben zugesagt, mir eine Kopie zu erstellen und zuzusenden. Das kann ich dann ggf. reinstellen bzw. tuben. Es ist ja auch abzuwarten, wie viele von den 30 Aufnahmeminuten am Ende übrig bleiben. Vielleicht bringen die einige Sachen im Zeitraffer. Ist mir aber auch egal. die Sache war jedenfalls spaßig, sehr spaßig. Würd ich sofort wieder machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Megabear

Vereinsmitglied
#6
Hes, cool wird das Wetter immer wieder aktualisiert.....?

Immer diese vergleiche......

Schwenker muß noch aufgebaut werden......der Gasi natürlich nicht, die gibt es immer schon fertig aufgebaut.......aus dem Karton.....
Beim gasi muß nur die flasche aufgeschraubt und anschließend gezündet werden.......Dichtekontrolle? Riecht oder merkt man doch irgendwann oder?

Achja... T5 oder HQI oder doch lieber LED?

Hauptsache Spass gehabt
 
#7
Spaßig war es wirklich mit den beiden Scherzkeksen. Tim hatte seinen Gasgrill von zu Hause mitgebracht, während Olli einen neu gekauften Grill zusammenbasteln durfte. Ich hätte aber nicht gedacht, dass es doch so deutliche Geschmacksunterschiede zwischen Gas und Holzkohle gibt. Wahrscheinlich ist auch bei Kurzgegrilltem die trockene Holzkohlenhitze besser für den Geschmack, obwohl die Sachen vom Gaser unheimlich saftig und auf den Punkt genau gegart waren (den Thermapen haben die Jungs gut versteckt, damit er nicht ins Bild kommt).
 
#8
War bestimmt lustig, aber fachlich ist da mal wieder kaum was rüber gekommen. Das erwarte ich bei solchen Berichten aber irgendwie auch schon garnicht mehr.
Was nun den direkten Vergleich betrifft, muss man aber auch berücksichtigen, wie das Fleisch gegrillt wurde. Ich kann mir gut vorstellen, dass mancheiner hier auch mit einem Kohlegrill saftige Ergebnisse erzielen kann.
Smokey gehört sicherlich auch dazu. M.E. hätten die Verantwortlichen die Gelegenheit nutzen sollen. Wenn man schon n Profi vor Ort hat, sollte man den auch zu Wort kommen lassen. Da wäre für den Zuschauer sicherlich mehr bei raus gekommen als die Erkenntnis, dass im Ergebnis beide Grills gleich gut sind.
 
#9
Du musst bedenken, dass beide Moderatoren Grill-Laien sind. Da kannst du in der kurzen Zeit nicht viel vermitteln. Von meinen ganzen Statements und Erklärungen zum Grill (insgesamt hatten die 40 Min aufgezeichnet) ist leider fast nichts übrig geblieben. Ich hatte u.a. den Thermapen, das Branden/Angrillen und die üblichen Kerntemperaturen erklärt, damit man auch als Ahnungsloser nur mit einem Thermometer halbwegs gute Ergebnisse erzielen kann. Von Druckmethode, Tröpfenbildung auf dem Grillgut etc. ist auch nichts mehr übernommen worden. Es stand halt der Spaß im Vordergrund,nicht die Grillkunstvermittlung :)
 
#10
War bestimmt lustig, aber fachlich ist da mal wieder kaum was rüber gekommen. ...
...Wenn man schon n Profi vor Ort hat, sollte man den auch zu Wort kommen lassen. Da wäre für den Zuschauer sicherlich mehr bei raus gekommen als die Erkenntnis, dass im Ergebnis beide Grills gleich gut sind.
Da kann ich mich nur anschließen.. ...überall wird man im TV z.Zt. mit Belanglosigkeiten zum Thema Grillen konfrontiert. Selbst der "Männersender" importiert nur die Pseudo-BBQ-Unterhaltung aus den USA. KLar, zum Zeitvertreib bei Regen, während draussen PP, Ribs etc. vor sich hinschmoren mal ganz nett, aber dem "Bildungsauftrag" wird Fernsehen wieder mal nicht gerecht :pirate2devil:
Und der "Profi" -so gut er auch sei- wird leider nur als Staffage dazubestellt. Es ist halt alles nur Unterhaltung...

Vielleicht gibt's ja demnächst mal die F&F oder die B**f mit CD-Dreingabe und echten handwerklichen Tipps und Tricks, ganz so wie es manche Angelzeitschriften schon lange machen...

GlückAuf,
Lucky
 
Oben Unten