Testbericht Campingaz Genesco Woody 3L Gasgrill

#1
Moin Moin Piraten,

da ich ja eigentlich pasionierter Holzkohlegriller bzw. Buchenscheid-Smoker bin, habe ich mich sehr lange dem Gasgrillen verschlossen. Auf Grund von langen Arbeitszeiten jedoch, hatte ich mich letztes Jahr entschlossen, doch so nen Gasgrill zu kaufen.

Da ich aber nicht wusste ob das mir was taugt, hab ich bei Google einfach mal Gasgrill günstig eingegeben und landete auf der KIK Onlineshop Seite.:piratelol:

Ja ja ich weiss schon...... wat? Wo is der gelandet?

Aber die hatten einen Gasgrill von campingaz im Angebot zur Neueröffnung des Shops für grade mal knapp um die 130 Euronen:pirateshocked:
3 Brenner, deckel mit Schätzeisen und Tischen an den Seiten, sprich alles was ich haben wollte.

Hab dann auf gut Glück gekauft und erst danach mal gegoogelt was der eigentlich kostet:pirate_cool: und siehe da, normal verlangt Campingaz da auch um die 300 Flocken für.....Also Schnapper:pirate3biggrin:

So ein knappes Jahr später muss ich sagen, ich mag den Grill sehr, ist meiner Ansicht nach sehr stabil, kann weg gerollt werden, die Roste die dabei sind sind super für meine Zwecke geeignet und leicht zu reinigen, die große abtropf Wanne hat ein schönes fach in dem sie positioniert ist und die Seitentische reichen ewig für das Grillwerkzeug aus das man so braucht.

Temperaturregeln ist leicht zu handeln und Platz bietet der Woody alle male für unsere Zwecke genug.

Im Anschluss noch paar Bilder zm Sportgerät.....
 

Anhänge

#5
Nein die Brenner sind nicht aus VA, das Silberne unterhalb des Rost ist ein tropfblech, das verhindert das all zu viel fett auf den äußeren brenner tropft.

Ja bin sehr zufrieden mit dem Grill, wie gesagt jetzt seit über 1 Jahr im Einsatz und bei etwas Pflege, sprich ab und an mal sauber machen und einer schutzfolie denke ich sollte der noch einige Jahre halten.

Hatte selbst auch Campingaz nie so auf dem Schirm muss ich sagen, außer eben als Gasbrenner im Wohnwagen etc. Bin aber doch echt erstaunt was man für sein Geld dort bekommt.

Verarbeitung ist wie gesagt solide und der Aufbau war Kinderleicht und suoer beschrieben.

Für mich mittlerweile eine wirklich gute Alternative zu Weber oder Napoleon, muss zugeben hatte eigentlich mit dem Napolen geliebäugelt bis ich den dann fand.

Daher auch mal der Testbericht, da ich in vielen Foren teilweise auch schon viel negatives über Campingaz generell gehört hatte.
Ist ja aber meist so, wenn nicht Weber drauf steht oder Napoleon....ist es bei vielen einfach pauschal mal Mist oder Billig.....
 
#7
Daher auch mal der Testbericht, da ich in vielen Foren teilweise auch schon viel negatives über Campingaz generell gehört hatte.
Ist ja aber meist so, wenn nicht Weber drauf steht oder Napoleon....ist es bei vielen einfach pauschal mal Mist oder Billig.....
So isses, daher bin ich für den Testbericht wirklich dankbar.

Qualität:
Zu Hauf gammeln die Weber Gussroste weg...und immer sind es die gleichen Argumente! Fakt ist, dass die Ceramic recht "space shuttle" like ist.....= hat auch nur ein paar Fahrten gehalten. Die neuen Weberroste haben überraschenderweise das gleiche aussehen wie Dein Gaz.
Ich hab einen Weber Premium 2009. Da stimmt alles. Aber Spirit 1 Jahr später macht einen Sprung nach unten. Genesis hat auch komische Schwachstellen, bei einem realen Preis zu entschuldigen, aber realer Preis und Weber geht in Deutschland gar nicht.
Summit= klasse, aber da kauft man in D lieber ein Auto!

Napoleon: nunja, da gibt es andere Kleinigkeiten.

Nachbar hat das Alditeil vor 3 Jahren gekauft. Roste wie bei Dir, Brenner Guss und steht Gaz drauf.....und läuft wie sau....und hält was er verspricht. Hinsichtlich der Hitzeentwicklung lässt sich dieser genauso optimieren wie Deiner.

Outdoorchef hat mich letztes Jahr mit dem Ascona vollkommen überzeugt. Reiningung und quasi 8mal am Tag Nutzung mit unterschiedlichsten Gerichten (Fisch und Fleisch) und das über 6 Monate...bei jedem Wetter nackig draußen.....man hat es dem Teil nach einer Reinigung überhaupt nicht angesehen. Wenn man eine vernünftige Raucherzeugung hinbekommt.....es wäre meine nächste Wahl bei einem Gasgrill.

So, das passte ggf. mal in dieses Testthema.

Aus was sind die Brenner denn nun?

Gruß
 
Oben Unten