Unbekannte Chili-Pflanze

#1
Moin,

ich bin ja vorwiegend nur Chili-Konsument. Nun ist es aber so, dass meine Frau im Frühjahr mit einem Topf aus dem Baumarkt ankam, der ausgezeichnet war mit "Pfeffer" (!). Schon bald war mir klar, es kann sich nur um Chili handeln, denn Pfeffer wächst bekanntlich in Dolden.

Mittlerweile sind die Chilis reif und mich würde interessieren, um welche Sorte es sich handeln könnte. Hat jemand eine Idee?

IMGP8234.jpg

IMGP8235.jpg


Gegebenenfalls würde ich am Wochenende mit dem Verzehr beginnen. Vielen Dank! :pir_arr:
 
#3
Ich hatte mal vom [MENTION=305]Jörn[/MENTION]; welche bekommen, die waren auch so klein und gemein.

Allerdings hab ich die nur ohne Strauch, Busch gesehen.
 

LoveJoy

Ursprungsmitglied
#4
.....mmmmhhhhmm? Hab gestern auch so eine Kleine geerntet. War so 3-4 cm groß, und wenn [MENTION=9]der Greg[/MENTION]; die richtig beschriftet hatte, war es eine Red Bandito.
 
#6
Moin Frank,

ist sehr schwierig nur an Hand der Bilder die Sorte zu bestimmen.
Da gibt es so viele Sorten.
Könnte auch so etwas wie die Sibierische Hauspaprika sein, aber die wächst nach oben.
Thai oder Birdeye?

:prost:
 
#7
Okay, danke. Scheint nicht so einfach zu sein.
[MENTION=101]chili-sten[/MENTION] ; / Torsten: Thai oder Birdeye sind doch spitzer, oder täusche ich mich?

Ich hab schon gedacht, vielleicht Jalapeno? Die haben doch auch so ein stumpfes Ende und eher diese gedrungene Form. Allerdings sind die meist etwas dicker. Aber vielleicht liegt's dann auch an eher mittelmäßiger Pflege? Egal – ich werde die morgen mal vorsichtig probieren. :pir_arr:
 
#11
Danke, wäre möglich. Woanders habe ich den Tipp bekommen, es könnten Espelette-Chili sein. Also eine eher milde Sorte. Ist allerdings eigentlich unwahrscheinlich, da die einer strengen Herkunftsbezeichnung (französisches Baskenland) unterliegen und sowas wohl eher nicht im Baumarkt (wenn auch falsch ausgezeichnet) herumsteht. Heute Abend werde ich sie testen, da wandern ein paar in den Wok. Werde berichten.
 
Oben Unten