20" Smoker DIY

#1
Hallo zusammen,

bin neu angemeldet und möchte euch gleich mein aktuelles Projekt vorstellen. Bin übers Internet an ein 160cm langes 20Zoll Rohr gekommen und hab zugeschlagen.
Hier im Forum als nicht Mitglied einige Tipps geholt und losgelegt mit dem Begradigen der Seitenflächen. Das Rohr hat ca 8mm Wadungsstärke, da kommt man ins Schwitzen beim Flexen. Habe einen ganzen Vormittag gebraucht um das Rohr zu teilen und die Auschnitte der Garkammer und Feuerbox zu schneiden. Habe bemerkt das es einen riesen Qualitätsunterschied bei den Trennscheiben gibt, von den guten hatte ich natürlich nur zwei der Rest hat nicht so toll geschnitten. Leider habe ich die Deckel zu hastig rausgetrennt ohne sie vorher mit streben vor Verzug zu schützen. Jetzt kommen halt Spannschlösser zum Einsatz um das zu richten, ist glücklicherweise nur minimal verzogen.
Die Bänder an den Klappen möchte ich nach innen setzen, also ins eigentliche Rohr und am Deckel nix mehr anbringen. Spricht das was dagegen, habe es auf Bilder nur ganz selten mal gesehen?
 

Anhänge

#4
So da sieht man den aktuellen Stand. Deckel sind mit den Kontruktionsbändern versehen und ausgeschnitten.
Bänder habe ich am Rohr statt am Deckel angeschweißt, passt soweit ganz gut. Den leichten Verzug der Deckel richte ich als nächstes mit den Spannschlössern, hier muss alles perfekt passen. Die Seitenplatten habe ich auch abholen können, der Schlosser hat mir das Türchen und den Ausschnitt für die Feuerbox rausgebrannt und zwei Ronden in 6mm stärke fertig gemacht. Die Seitenteile der Feuerbox haben 15mm Materialstärke darum habe ich das machen lassen, mit dem Trennschleifer wäre ich da nicht glücklich geworden.
 

Anhänge

#5
Ah ich vergas zu erwähnen: Die Schweißnähte und Punkte sehen teilweise nicht so toll aus, obwohl ich das eigentlich einigermaßen beherrsche.
Habe ein starkes Schweißgerät das sonst auch gut auf rostigen Flächen sauber schweißt. Auf dem Rohr ist aber so eine dicke Rost und Zunderschicht, dass es teilweise zu hässlichen Nähten kam wenn das Material nicht 100% blank war. Sowas kenne ich eigentlich nur von warmgewalztem Stahl, keine Ahnung wie das Rohr gefertigt wurde. Naja werde da etwas nacharbeiten müssen und zukünftig alles penibel blank machen =( ist eine blöde Arbeit.
 

Onkel

Gründungsmitglied
#6
Eigenbau rockt :piratethumbs:
Wo die Bänder sitzen ist eigentlich/teilweise egal. Hauptsache die Klappen gehen mit Überlappungsblechen noch gut auf.
Mit der Zunderschicht is das so ne Sache. Hatte auch mal Bleche wo die Schicht so dick und hart war, das man diese brutalst runterflexen musste.
Die Snähte waren sonst zu löcherig. Is dann leider mal so.
Viel Spass beim basteln:piratethumbs:

Wenn nötig, helfe ich gern.
 
#7
Habe gestern mal wieder zwei Stunden Zeit gefunden zwischen Mauern und Fassade streichen... Stelle einfach paar Bilder rein, habe die Deckel gerichtet und schön an die innenliegenden Bänder angepasst, jetzt ist hier wirklich kein sichtbarer Spalt mehr, die Deckel passen fast saugend =). Wird man sehen wie es nach dem ersten Einheizen aussieht, aber ich kann noch nachstellen und verschweiße es erst wenn sich das Material "beruhigt" hat. Seitendeckel der FB sind 15mm stark, habe die mal probeweise angepunktet.
 

Anhänge

#8
Hier habe ich mal noch ne Frage: Die Überlappung zwischen FB und dem Garraum ist bei mir relativ groß. Habe das gezielt so gemacht, verkleiner kann ich das immer noch. Ist eine steuerbare Klappe (wie hier schwarz angezeichnet) notwendig oder sinnvoll um den Durchfluss der temperierten Luft und Rauch zu regeln ? Oder soll ich den Ausschnitt einfach komplett raustrennen und das weglassen, da überflüssig?
IMG_20200806_192608.jpg
IMG_20200806_190621.jpg IMG_20200806_190746.jpg IMG_20200806_191036.jpg IMG_20200806_192346.jpg IMG_20200806_192608.jpg IMG_20200806_190621.jpg IMG_20200806_190746.jpg IMG_20200806_191036.jpg IMG_20200806_192346.jpg IMG_20200806_192608.jpg
 
#9
Kennst das Video von High Noooon BBQ:


Der labert bisschen viel, wodurch das Video recht lang wird.
Er hat aber einiges an Regel-und Einstell-Gadgets in seinen Smoker eingebaut und erklärt auch wie und warum....
Also, wenn Du mal 'ne Stunde Zeit hast - schau es Dir mal an...
 
#10
Kennst das Video von High Noooon BBQ:


Der labert bisschen viel, wodurch das Video recht lang wird.
Er hat aber einiges an Regel-und Einstell-Gadgets in seinen Smoker eingebaut und erklärt auch wie und warum....
Also, wenn Du mal 'ne Stunde Zeit hast - schau es Dir mal an...
Danke das Video kenne ich, bin mir aber trotzdem nicht sicher ob ich das steuerbar umsetzen soll oder obs unnötig ist, da über die zu und abluft geregelt werden kann
 

Onkel

Gründungsmitglied
#11
bin mir aber trotzdem nicht sicher ob ich das steuerbar umsetzen soll oder obs unnötig ist, da über die zu und abluft geregelt werden kann
Genau (y) Is nur Spielerei!
Auch diese Dinger die man in die Klappe der SFB klemmen kann um Temperaturen zu regeln sind überflüssig wenn man gescheit befeuert.
Deine Überlappung der Kammern sieht so groß nicht aus.
1/3 und dann passt das. Wenn das größer wird, passt das mit dem Rost auch nicht mehr so gut.
Wichtig ist, was reingeht muss auch wieder raus!
 
#12
Habe das Material für eine steuerbare Klappe da und werde es mal so rausschneiden und kurz zusammenstecken. Wenns mir gefällt lass ich es eventuell drin, auch wenn ich es nicht brauche. Sollte es sich kompliziert gestalten oder mir nicht zusagen, fliegt das Ding eben raus und ich mache ganz offen. Sollen dann noch dicke Stahltafeln rein um das reverse flow konzept zu nutzen, die will ich aber nicht verschweißen um flexibel zu bleiben
 
#14
Habe ein 140x80 Quadratrohr als Kamin organisiert, das Material für den Unterbau und die Rostablagen lässt noch auf sich warten. Wollte eigentlich am Wochenende das erste mal einheizen und testen ob die Funktion gegeben ist und genug Temperatur in der Garkammer entsteht. Wenn die Teile aber nicht bald kommen wird es nix.
 
#15
Kamin ist angebracht, der wird später steckbar sein. Direkt an der Garkammer bleiben nur ca 10 cm stehen in denen die Drossel eingebaut wird. Den Rest kann man dann aufstecken. Vermutlich ist das Ding auch noch zu lange, aber kürzen kann man immer. Habe die Seitenteile jetzt auch durchgeschweißt, sollte an dem Baffle noch was gemacht werden müssen, dann halt von innen.
 

Anhänge

#16
Material für den Unterbau ist gestern gekommen und wurde direkt verarbeitet, Türchen ist auch drin. Heute ist das Ziel die Drossel in den Kamin einzubauen, die Luftregelung für die Tür anzubringen und die letzte offene Seite zu verschweißen. Ich werde paar Bilder machen und einstellen, dann steht dem ersten Funktionstest eigentlich nix mehr im weg hoffe ich
 
#17
So habe gestern fast alles fertig gekriegt, heute kann ich eventuell anfeuern.
Habe auch einen kleinen Fehler bemerkt, meine Rostauflagen in der GK verhindern das einlegen meines " Sperrblechs". Musste eine der Auflagen nochmal entfernen und werde die jetzt zum Schrauben machen, damit ich das Blech darunter rein und raus kriege. Möchte eventuell auch mal direkt Feuer in der GK machen und einen Frischling am Spieß zubereiten, dazu muss das Blech dann raus.
 

Anhänge

#18
Räder müssen noch dran, hat jemand einen aktuellen Tipp wo man sowas günstig bekommt? Am liebsten wäre mir alte Gussräder ( Transmissionsrad) aber das finde ich keine erschwinglichen in der Umgebung. Alternative wäre selber machen, habe aber eigentlich keine Lust =)
 

RobertCraven

Super-Moderator
Mitarbeiter
#19
Wir sind beim Sokerbau von einem netten Kollegen mit einem Rohr, 4-Kantstahl und einer Mutter gesponsort worden. Das hält.
Leider kosten die "schön" an zu sehenden Gussräder richtig Asche, zumal bekommst du die auch nicht mal eben zum Wochenende hin.
Ist nicht irgendwo ein Schrottplatz in der nähe, vielleicht hast du ja Glück......
 
#20
So der Plan hat erstmal geklappt und ich konnte heute Mal einheizen. Gut das ich die Spannschlösser noch nicht verschweißt hatte, die Deckel haben sich nochmal ziemlich gewehrt. Habe auf 300 Grad in der garkammer eingeheizt, dann ist das Thermometer verreckt=] habe sie Deckel dann noch in heißem Zustand wieder gerichtet bis sie sauber geschlossen haben.
Schön ist das der Ofen gut zieht und meine klappen und Drossel funktionieren wie sie sollen. Jetzt kommen noch richtige Griffe an die Deckel und die Betätigungsstangen der Drosseln. Dann noch ein paar Räder und die Anlagebretter unten rein. Bezüglich der Farbe hab ich mich entschieden einfach nix zu machen, blank machen und dann ständig Ölen... Kommt nicht in Frage. Vielleicht Rostumwandler oder ist der nicht hitzebeständig?
 

Anhänge

Oben Unten