2tes Leuchtturm-OT: Die Rezepte

#1
Ich bin zwar jetzt etwas in Eile und heute abend im Westfalenstadion,
aber ab morgen werde ich meine Rezepte hier posten, Ossobuco und
Bistecca Fiorentina. Ich denke, dass Angelika auch ihr Rezept für den
Holunderlikör verrät.

Gruß,

Uwe
 

der Greg

Gründungsmitglied
#2
Ich bin nicht in Eile und fahr nicht ins Stadion,also ist
hier mein erstes. ;)

Aus der Rezeptdatenbank: Minzhackbällchen in TomatenCheddar Sauce von der Greg
[HR][/HR]
Zutaten:

Zutaten:
500 gr Hackfleisch gemischt
1 null Zwiebeln Rot oder Weiß
5 Zweig(e) Minze
1 null Ei
3 EL Paniermehl
1 Prise Salz nach Gusto
1 Prise Pfeffer, schwarz nach Gusto
1 Prise Knoblauch nach Gusto
1 Prise Koriander nach Gusto
1 Prise Zimt Optional
1 l passierte Tomaten
200 gr Cheddar
null Speiseöl zum anbraten

Zubereitung:
Zwiebel & Minze kleinschnibbeln.
Hack,Zwiebel,Ei,Paniermehl,Minze verkneten und
mit Salz, Pfeffer,Koriander und evtl. Zimt würzen.

Die Masse zu Bällchen formen und im DO anbraten,danach zur Seite legen.
Die Passierten Tomaten in den DO geben Salz,Pfefer,Knobi & 3/4 von dem Cheddar dabei und auf kleiner Flamme erwärmen.

Die Minztröllekes dürfen dann noch mal ein kurzes Bad in der Warmen Sauce nehmen.

Zum anrichten,die Bällchen auf den Teller - Sauce drauf & ein wenig Cheddar drüber streuen.

That`s it







[HR][/HR]

Der Rest dann Später.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Mein kandierter Bacon geht ganz einfach:
Zutaten: Bacon, braunen oder weißen Zucker, Butt-Rub oder BBQ-Universalgewürz oder die Gewürze von Don Marco

Zucker nach Belieben mit ein paar Prisen Gewürz mischen (nicht zu scharf würzen, da sonst der Zuckergeschmack zu stark überlagert wird), alles auf einen flachen Teller geben und die Baconstreifen intensiv in der Zuckermischung wälzen. Anschließend den gezuckerten Bacon 10-15 Min liegen lassen, bis er leicht "suppt".
Zwischenzeitlich den Grill (Setup: Indirekt) auf ziemlich genau 180 Grad vorheizen (nicht mehr, weil sonst der Zucker verkohlt). Die Baconstreifen auf den vorgeheizten Grill geben und ca. 8-10 Min vor sich hin brutzeln lassen. Dabei verliert der Bacon Fett, der Zucker karamellisiert und der Bacon wird schön braun. Den Bacon dann bei gewünschem Gargrad runter vom Grill nehmen und auf einen flachen Teller zum Abkühlen legen. Jetzt wird der verflüssigte Zucker wieder fest. Wenn das geschehen ist, den Bacon einfach in kleine Chips zerschneiden und servieren. Schmeckt piratisch lecker!

P1000869 (Mittel).jpg
 
#5
Bistecca Fiorentina XXL

Im Prinzip habe ich mein Rezept von Bonenburg genommen, nur waren die Steaks in diesem Fall 2.500 Gramm schwer.
Nach dem zweimal 6 Minuten Direktgrillen bei Maximalhitze wurden die Steaks für 45 Minuten bei 80 Grad im Smoker
indirekt gargezogen:

Aus der Rezeptdatenbank:
Bistecca Fiorentina von u_h_richter
[HR][/HR]
Zutaten:

Steak:
1 Stück T-Bone-Steak vom Chiania-Rind Gewicht ca. 1.300 Gramm

Marinade:
6 EL bestes Olivenöl extra vergine
1 EL schwarzer Pfeffer grob geschrotet
3 Stück Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
2 Zweig(e) Rosmarin grob geschnitten
2 Zweig(e) Thymian grob geschnitten
4 Stück Salbeiblätter grob geschnitten
1 Stück frisches Lorbeerblatt grob geschnitten
1 TL frischer Oregano grob gehackt
1 TL frische Petersilie grob gehakt
1 Stück Peperoni in Halbringe geschnitten

Zum Servieren:
100 ml bestes Olivenöl extra vergine
1 TL Fleur de Sel gehäuft

Zubereitung:
Öl, Pfeffer, kleingehackten Knoblauch und die Kräuter verrühren und das Fleisch einen Tag oder länger darin vakuumiert und gut gekühlt marinieren.
Steak 30 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen. Den Grill mit Gussrost auf einer Hälfte auf maximale Temperatur zum direkten Grillen bringen, die andere Hälfte des Grills ohne Hitze mit einer Griddle abdecken.
Das Steak von den Kräutern befreien, das Öl abtupfen und auf jeder Seite zugedeckt 6 Minuten bei Maximalhitze direkt grillen.
Anschließend auf die Griddle legen und auf jeder Seite 8 Minuten mit Deckel ziehen lassen. Olivenöl zum Servieren anwärmen.
Steak auf ein Tranchierbrett legen, mit dem Olivenöl begießen, großzügig mit Fleur de Sel bestreuen und in zentimeterdicken, quer zur Faser geschnittenen Scheiben servieren.












[HR][/HR]
 

der Greg

Gründungsmitglied
#6
Iwie fehlen hier noch reichlich Rezepte...:hmmm:

Macht ma hinne..:peitsche:

Ich geh gleich erstmal Essen & am Abend poste ich die Sache mit der Teigwurst.:piratebiggrin:
( Oh,das wollt ich ja schon gestern machen )
 

der Greg

Gründungsmitglied
#7
Hier wie versprochen...:piratebiggrin:

Aus der Rezeptdatenbank: Freestyle BiFi Roll von der Greg
[HR][/HR]
Zutaten:
500 gr Mehl
1/2 Stück Hefe (frisch)
200 gr Frischkäse
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 Prise Chilipulver nach Gusto
125 ml Wasser lauwarm
nach Geschmack Schafkäse
nach Geschmack Sucuk

Zubereitung:
Den Frischkäse im lauwarmen Wasser auflösen,und die Flüssigkeit mit
Mehl - Hefe - Salz - Pfeffer - Chilipulver in eine Rührschüssel geben.

Das ganze zu einem Teig verarbeiten & mind. 1,5-2std gehen lassen.
Zwischendurch denTeig 1 - 2 mal durchkneten.

Danach den Teig in 2 -...? Stücke teilen & dünn ausrollen.
Die Sucuk in Streifen schneiden auf ein Ende vom Teig legen und den Schafkäse drüber bröseln.

Das ganze wird dann Vorsichtig 1x zusammen gerollt.
Den überschüssigen Teig wegschneiden, & die Naht bzw.die 2
enden verschließen.

Wieviel Rolls ihr in den DO packt bleibt Euch überlassen.;)

Den 10er DO hab ich mit 5/15 Brekkies für ca 30.min befeuert.

That`s it








[HR][/HR]
 
#11
Aus der Rezeptdatenbank: Ossobuco im 14"-Dutch Oven von u_h_richter
[HR][/HR]
Zutaten:
3 Stück Karotten fein gewürfelt
3 Stück Wurzelpetersilie fein gewürfelt
1 Stück Fenchelknolle fein gewürfelt
1 Stück Lauch fein gewürfelt
500 gr Tomatensugo
500 gr weiße Zwiebeln fein gewürfelt
5 Stück frische Knoblauchzehen fein gewürfelt
3 Stück Selleriestangen fein gewürfelt
2 Stück Kalbshaxen halbiert
4 Glas Kalbsfond jeweils ca. 400 ml
0,5 l italienischer Weißwein trocken
0,1 l feinstes Olivenöl extra vergine
100 gr Süßrahmbutter
100 gr Instant-Mehl
1 Bund Petersilie gehakt
1 Stück Biozitronenschale von einer Zitrone frish gerieben
3 Stück frische Knoblauchzehen ganz fein gehackt
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kalbshaxenscheiben mehlieren und im Olivenöl im DO kräftig von allen Seiten anbraten. Aus dem DO nehmen und Butter auflösen. Gemüse kräftig anschmoren, Tomatensugo hinzufügen, Fond und Weißwein angießen und die Haxenscheiben wieder einlegen. Zwei Stunden bei 200 Grad (12/24 Brekkies) schmoren.Kräftig mit Pfeffer und Salz abschmecken. Feingeriebene Zitronenschale, kleingehackte Petersilie und feingehackten Knoblauch zur Gremolata mischen. Fleisch mit Gemüsesauce und Gremolata übergießen und mit Weißbrot oder Risotto servieren.





[HR][/HR]
 
Oben Unten