Die Flenser Grillbau GoH

Robin Masters

Benutzer
Ja klar.
Wenn wir schon die gleichen Themen haben:
-Wald, Natur, Umwelt
-Handwerk, Grillbau
-Grillen, DOpfen, Backen
-Feuer, Bier, Rumlabern
Denn müssen wir uns ja irgendwie begegnen.

Ferdy kommt demnächst wieder zu mir.
Sollen wir was für dich bauen?
Grillgruß Nicolai
 
Naja, erstmal muss ich dem Ferdy ein paar Einsatzphotos von meinem Waldläufergrill machen, dann erklärt er sich vielleicht bereit, dass ich gerne zwei Kumpels einen schenken würde. Und das wär dann auch so alles, was mir auf Dein Angebot einfallen würde.
 

Robin Masters

Benutzer
Moin Leutz der Ossi ist da.
Er baut jetzt Waldläufergrills und Bierstachel in meiner Schmiede.
Eben mußte ich ihn etwas anschreien, damit er nicht auf dem Stahl rumstreichelt, wie ein kleines Mädchen mit Zöpfen auf 'nem Dreirad.
Jetzt schlägt er richtig zu.
Gestern hat er eine TöPa-Fackel aus einem Feuerlöscher gemacht._20210709_104020.JPG
_20210710_151156.JPG
 

Robin Masters

Benutzer
Moin
Zuerst das Bild von einem Rudel Rohre:
_20210715_115143.JPG
'Was hat das jetzt in einem Grillverein zu suchen', fragt ihr euch vielleicht.

DJ Boardstein ist ein international tätiger Skateparkbauer.
Jetzt hat er hier ein Projekt und braucht Sonderanfertigungen. Die Skater rutschen dann auf solchen Stahlkanten rum.

Ein Skatepark braucht auch Bänke und ein Grillpavillion ist auch geplant.
Und schon sind wir beim Thema.
Ich baue schwere, solide Outdoorbänke aus Holz, die ohne Pflege 15Jahre halten.

Wie um öffentliche Grills debattiert wird, könnt ihr euch wohl denken, nämlich Bedenken, Bedenken und Sorgen über Grillrostklau und Vandalismus.
Wir sind hier eine Tourismusregion.
Da muß man Folgekosten inkauf nehmen, wenn man etwas der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.
Grillgruß
Der Fischkopp
 

Wollschweingriller

Super-Moderator
Teammitglied
Moin
Zuerst das Bild von einem Rudel Rohre:
Anhang anzeigen 293409
'Was hat das jetzt in einem Grillverein zu suchen', fragt ihr euch vielleicht.

DJ Boardstein ist ein international tätiger Skateparkbauer.
Jetzt hat er hier ein Projekt und braucht Sonderanfertigungen. Die Skater rutschen dann auf solchen Stahlkanten rum.

Ein Skatepark braucht auch Bänke und ein Grillpavillion ist auch geplant.
Und schon sind wir beim Thema.
Ich baue schwere, solide Outdoorbänke aus Holz, die ohne Pflege 15Jahre halten.

Wie um öffentliche Grills debattiert wird, könnt ihr euch wohl denken, nämlich Bedenken, Bedenken und Sorgen über Grillrostklau und Vandalismus.
Wir sind hier eine Tourismusregion.
Da muß man Folgekosten inkauf nehmen, wenn man etwas der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.
Grillgruß
Der Fischkopp
Wünsche gutes Gelingen (-:
 

Bebbi

Benutzer
Moin Leutz der Ossi ist da.
Er baut jetzt Waldläufergrills und Bierstachel in meiner Schmiede.
Eben mußte ich ihn etwas anschreien, damit er nicht auf dem Stahl rumstreichelt, wie ein kleines Mädchen mit Zöpfen auf 'nem Dreirad.
Jetzt schlägt er richtig zu.
Gestern hat er eine TöPa-Fackel aus einem Feuerlöscher gemacht.Anhang anzeigen 293107
Anhang anzeigen 293108

So entleert man einen Feuerlöscher nur, wenn man zu viel Geld für die mögliche Strafe hat. Ist schlicht nicht erlaubt und für die Umwelt eine große Sauerei. Dafür gibt es kein gefällt mir -sorry.
 

Robin Masters

Benutzer
Moin @Bebbi
Meine Info stammt von einem alten Feuerwehrmann.
Das Löschpulver ist eine Stickstoffverbindung, die im Boden nitrifiziert wird, wodurch es pflanzenverfügbar wird.

Als ich hier mal einen Ford löschen mußte (Brandstiftung) wuchs das Gras rundum sehr gut.

Inwieweit das der Umwelt schaden könnte, werde ich mal erfragen.
Sogar ich kann noch dazulernen.
Das Gelände, samt 30.000m2 Weizenfeld ist mein Eigentum.
Grillgruß
Nicolai

Natürlich habe ich im Studium der Agrarwissenschaften gelernt, wie sich der Eintrag von Stickstoffdüngern in Oberflächengewässern auswirkt.
Und sehr viel mehr.......
 
Zuletzt bearbeitet:

Hennes

Benutzer
Grundsätzlich ist Löschpulver nämlich in der Tat kompostierbar – nur eben nicht von Privatleuten ohne sachgerechte Behandlung.
Problematisch sind nämlich die Inhaltsstoffe an sich, sondern ihre Wasserlöslichkeit – das bedeutet, dass es schnell zu einer Überdosis im Boden kommen kann. Deshalb ist die Weiterverwertung Sache von Fachleuten.

Aus entsorgen.org
 

Bebbi

Benutzer
Moin @Bebbi
Meine Info stammt von einem alten Feuerwehrmann.
Das Löschpulver ist eine Stickstoffverbindung, die im Boden nitrifiziert wird, wodurch es pflanzenverfügbar wird.

Als ich hier mal einen Ford löschen mußte (Brandstiftung) wuchs das Gras rundum sehr gut.

Inwieweit das der Umwelt schaden könnte, werde ich mal erfragen.
Sogar ich kann noch dazulernen.
Das Gelände, samt 30.000m2 Weizenfeld ist mein Eigentum.
Grillgruß
Nicolai

Natürlich habe ich im Studium der Agrarwissenschaften gelernt, wie sich der Eintrag von Stickstoffdüngern in Oberflächengewässern auswirkt.
Und sehr viel mehr.......

Grundsätzlich ist Löschpulver nämlich in der Tat kompostierbar – nur eben nicht von Privatleuten ohne sachgerechte Behandlung.
Problematisch sind nämlich die Inhaltsstoffe an sich, sondern ihre Wasserlöslichkeit – das bedeutet, dass es schnell zu einer Überdosis im Boden kommen kann. Deshalb ist die Weiterverwertung Sache von Fachleuten.

Aus entsorgen.org

Kannst im Beitrag von Hennes grob nachlesen.

Es ist schlicht verboten und u.U. sogar eine Straftat. Sollte der Feuerlöscher nicht 1zu1 ersetzt worden sein, kann dies tatsächlich zutreffen... im Fall der Fälle. Funktioniert hat er jedenfalls nachweislich noch.

Einen Pulverlöscher als Beamter (wenn ich es richtig in Erinnerung habe) in die freie Natur zu entleeren ist doppeltdreist.

Sorry wenn ich es so direkt schreibe, aber es wäre toll, wenn der Herr darüber informiert wird und zukünftig nachdenkt.
 

Bebbi

Benutzer
Ist schon in Ordnung.
Wir haben des Pudels Kern ja jetzt herausfiletiert.
Die nächsten werden in Farbdosen umgefüllt (manchmal lackiere ich Landmaschinen) und in der Annahmestelle abgegeben.

Ich sehe das hier als zielorientierte Debatte.
Danke @Bebbi und @Hennes
Nicolai

Du teilst hier des öfteren ordentlich aus und da denke ich, dass Du selbst mit berechtigter Kritik umgehen können solltest.

Scherze mit in Farbdosen abfüllen sind für mich nicht nur daher völlig unplatziert.

So nun gut... grillt Euch was nettes und teile Deinem Kumpel beim Bierchen einfach dezent mit, dass die Aktion nicht in Ordnung war. Danke.
 

Robin Masters

Benutzer
Dann ergänze ich etwas:
Hier nehmen sie Feuerlöscher kostenfrei an.
Da ich die Druckbehälter benötige, ist mein pragmatischer Ansatz dann, den Inhalt abzugeben.

Das ist kein Scherz, sondern mein voller Ernst.
Ich werde denen nichts unterjubeln, sodern die Büchsen mit 'nen Edding beschriften.
Ist doch gut, wenn Du das mit deinen Worten bei mir erreicht hast.
Nicolai
 
Oben Unten