[Haxen statt Hexen] Haxe

LoveJoy

Ursprungsmitglied
#1
Ahoi Meute! :lecker:

Die Idee fand ich klasse da ich die Haxe schon lange auf meiner "to- do" Liste stehen hatte :piratethumbs:
Nach dem forschen im weiten Web bin ich dann auf eine sehr merkwürdige herangehensweise aufmerksam gerworden. Da stand dann doch glatt:
"Die Haxe vor dem Grillen 30 Minuten im Salzwasser kochen!" :pirateskeptisch:

Ok, das hört sich merkwürdig an, aber es ist einen Versuch wert......... Also ran an den Schweinefuss

P1020021.jpg

Habe dann das Wasser zum kochen gebracht und dann ordentlich Salz rein. Es folgte die Haxe......
P1020024.jpg

Nach 30 Minuten war das Thema dann schon erledigt und es würde mit grobem Salz und zerstoßenen Pfeffer eingerieben
P1020029.jpg

Da mein Mitesser ein Sößchen forderte wurde das nötige in die Wege geleitet! Gemüsefond, Suppengrün, 2 Koblauchzehen, Zwiebeln, Petersilie und Pfefferkörner
P1020030.jpg

Und dann ab in die auf 180 Grad eingeregelte Kugel! Ein kleines Problem tauchte dann auch zugleich auf. Der Temp Fühler war direkt neben der Haxe, über der Auffangschale :pirateugly: Somit war eine zuverlässige Messung nicht ganz möglich. Daher musste ich mich auf das Ei- Thermometer verlassen.
P1020033.jpg

Nach guten 2 Stunden war dann die von mir angepeilte KT von 85 Grad erreicht
P1020037.jpg

85 Grad sehen dann so im Anschnitt aus......
P1020040.jpg

....und auf dem Teller dann so....
P1020042.jpg



Fazit: Das hab ich nicht zum letzten Mal gemacht (auch die Forderung meines Mitessers)! Das Sößchen war 1a und Nachwürzen oder so war nicht erforderlich. Kurz angebunden und gut. Naja, die Beilagen waren unspektakulär aber passend.
Bleibt die Geschichte mit dem Vorkochen? Ausser das die Haxe mit einer KT von 41 Grad gestartet ist? Vielleicht hat ja jemand ne Idee??

:pir_arr:
 
#2
Sieht sehr gut aus die Haxe, etwas mehr hätte sie evtl poppen können.

Und die Beilagen - sowas gehört in Bayern definitiv dazu :piratethumbs:
 
#3
Bleibt die Geschichte mit dem Vorkochen? Ausser das die Haxe mit einer KT von 41 Grad gestartet ist? Vielleicht hat ja jemand ne Idee??
Probiere es halt beim nächstem Mal ohne und sage uns dann wo der Unterschied liegt. Mein Gefühl sagt mir, dass die Schwarte dadurch aufweicht und schlechter poppt. Das kann aber auch genau umgekehrt sein. Wir haben das ja auch erst ein Mal gemacht. Aber sicher nicht zum letzten Mal.

Kann ich mir denken, dass deine Mitesser da auf den Geschmack gekommen sind. :piratethumbs:
 

Mona

Benutzer
#4
Das mit dem Vorkochen habe ich auch gelesen, mich dann aber dagegen entschieden.
Schön zu erfahren, dass es so auch zu einem gut aussehenden Ergebnis führt!:piratethumbs:
 
#6
Klasse geworden,

bis vor einem Jahr habe ich mich irgendwie nie an Haxe dran getraut, dann musste ich mal, weil es nichts anders gab und seit dem bin ich begeistert.

Selbst auf dem Q240 werden dir richtig gut.

Gruß
Aetschi
 

HighLeif

Gründungsmitglied
#7
Mensch Gordy,

das sieht ja gut aus!
Hatte bisher einmal (echt?, verdammt, muss unbedingt wieder Haxe machen!) Haxe von der Roti.
Diese habe ich auch vorgekocht.
Die Gegenprobe steht noch aus.
 
#8
klasse haxe :sabber: :piratethumbs:

thema vorkochen:
ich bin der meinung, dass dies nur die garzeit verkürzt.
selber habe ich beides ausprobiert und habe keinen nennswerten
unterschied feststellen können.
 
Oben Unten