Kräutersenf selbstgemacht!

Bauchvoll

Gründungsmitglied
#1
Hier kommt jetzt auch mein selbst gemachter Senf zu euch. Auf meinem Blog steht das Rezept ja schon 3 Wochen. Aber der Urlaub kam mir dazwischen. :piraterolleyes:

Endlich hab ich mal Senf selber gemacht! Das stand schon lange auf meiner Liste!

Also einfach beim letzten Einkauf etwas mehr Senfkörner in den Wagen gelegt!:pirate_cool:

Geworden ist es ein Kräutersenf mit eigenen Kräutern aus dem Garten!
Das ganze ist so einfach wie es sich anhört. Senf malen, mit Wasser aufgiessen, quellen lassen, restliche Zutaten
unterrühren, 30 min auf ca 80° erhitzen, dabei umrühren! Jetzt alles nur noch abkühlen lassen und der Senf kann abgefüllt werden!

Natürlich schmeckt der Senf auch sofort, aber 2 Wochen reifen haben dem Geschmack schon geholfen!:piratebiggrin:


Kräutersenf-1.jpg

Kräutersenf-2.jpg

Kräutersenf-3.jpg

Kräutersenf-4.jpg

Kräutersenf-8.jpg

Kräutersenf-9.jpg

Der nächste wird ein richtig scharfer Senf!!
Werde das jetzt nur noch selber machen! Der Arbeitsaufwand ist ein Witz!:piratelol::piratelol:
 
#5
Danke für das Rezept. Werde ich ausprobieren.
Weißt Du, wie man den schärfer hin bekommt.
Chillies wäre ja eine Idee, aber Extrascharfer Löwensenf kommt ja auch nicht mit Chilli daher.

Liebe Grüße aus Südbaden, Dirk
 
#7
Moin Dirk,

ich klink mich mal da ein.

Hier wurde nur gelbe Senfsaat verwendet.
Wenn Du den Senf schärfer haben möchtest, musst Du noch schwarze Senfkörner dazu nehmen.
Der Anteil bestimmt dann die Schärfe.
Je feiner der Senf gemahlen wird, desto schärfer wird er.
Beim Erhitzen vorsichtig sein. Ich weiß jetzt nicht die genaue Temperatur, bei der sich die Senföle verabschieden.

:pir_arr:
 

Bauchvoll

Gründungsmitglied
#12
War das im Thermomix?

Dann muss ich da wohl auch mal Senf drin machen :-D
Ja, im Thermomix. Geht super! Habe das auch so im Rezept.

[MENTION=4039]BBQ-Tom[/MENTION]; So ca 3 Monate habe ich gelesen.


Zur Temperatur ist es glaube ich eher wichtig das die diese beim Mahlen nicht zuviel Hitze bekommen, also das Mahlwerk nicht zu stark erhitzt. Da dort die Bitterstoffe entstehen.
Mein erhitzen zum Schluss dient eher der Haltbarkeit des Senfes!

Also Bitter ist der nicht geworden, der schmeckt auch nicht nur mir! :) Auch den Gästen! :)
 
#14
Klingt nach dem perfekten Einsatz für Sous-Vide ... :hmmm:

Ich habe so etwas noch nie ausprobiert - bedanke mich für die Idee! Ein Versuch ist es wert.
Guten Morgen,

die Erwärmung, so vermute ich, soll wohl das Quellen der Senfsaat erleichtern und ev. den Reifeprozess beschleunigen (oder initiieren).
Da die Zeit ehr kurz ist, sehe ich durch den Einsatz von Sous-Vide (bislang) keinen Vorteil.
Da ich aber über das entsprechende Equipment verfüge, interessiert mich, wie Du Dir den Einsatz denkst?

Liebe Grüße Dirk
 
#18
Schon fertig

Habe die Zutaten nach Bauchvoll's Rezept durch den Mixer gejagt.
Senfsaat gelb, braun = 1:1
Sofort probiert...Super und die Schärfe ist nicht ohne.

Liebe Grüße aus Südbaden

Dirk

P.S. das Spülen wird vermutlich mehr Arbeit machen, als die Zubereitung...also nachmachen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten