Mein Neuer: KohGa Deluxe der Fa. Schickling

stoelpe

Vereinsmitglied
#21
Hi [MENTION=1000]hinaksen[/MENTION];

gib mir ein paar Tage Zeit! Ich werde mal auf die meisten Themen eingehen, hab aber am WE kaum Zeit. Dann schnappe ich mir mal nen Gliedermassstab und messe mal ein bisschen usw.!
Werde ausführlich berichten!

Gruß
Stoelpe
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#22
Irgendwie komm ich zu nix!
Hab aber im Kopf, dass ich noch ausführlich berichte!
Wird aber bestimmt Mitte nächster Woche werden!
Der September ist echt voll!
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#23
Hier mal eben ein kleiner Zwischenbericht!

Hab am vergangenen Samstag nochmal für uns und Brüderlichen mit Frau ganz normal flach gegrillt! Mit fertig mariniertem Fleisch!
War sehr lecker. Hatte aber noch so meine Probleme mit der Temperatursteuerung des Kohgas. Die Toast-Scheiben und die Pilze in der Alufolie hatten reichlich Röstaromen abbekommen :piratebiggrin:
Also da muss ich noch schwer üben, wenn der Grill quasi "überfüllt" ist :piratebiggrin:

Bald gehts hier weiter und jetzt noch die Bilderse:

Flachgrillen_2014-09-06_001.jpg

Flachgrillen_2014-09-06_002.jpg

Flachgrillen_2014-09-06_003.jpg

Flachgrillen_2014-09-06_004.jpg

Flachgrillen_2014-09-06_005.jpg

Flachgrillen_2014-09-06_006.jpg

Flachgrillen_2014-09-06_007.jpg

Flachgrillen_2014-09-06_008.jpg
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#27
Hallo zusammen,

heute bin ich noch mal zum Grillen mit meinem Gassi gekommen. Es gab Hähnchenschenkel und 2 Rostbratwürstchen.
Da hab ich dann mal die Gelegenheit genutzt und ein paar Maße genommen.

Der Grillrost hat eine Durchmesser von 56 cm.
Nachteil: er ist für meinen UDS ein wenig zu groß. Der Weber Rost passt perfekt.

Die Stäbe haben einen Abstand von 18 mm zueinander und einen Durchmesser von 4 mm.

Der Abstand von der Oberfläche der Brennerabdeckung zur Oberkante des Grillrosts beträgt ca. 40 mm.

Heute bei den Schenkeln hab ich eine Aluschale auf die Brennerabdeckung gelegt. Dadurch lag der Rost etwas höher. Passte aber gut und es hat nichts gewackelt.

Thema Reinigung:
Da hatte ich bisher noch keine Lust zu. Ich heize vor dem grillen erst einmal voll auf und bürste den Rost vor dem Grillen ordentlich ab und gut ist. Im Aschetopf hat sich mittlerweile etwas Fett gesammelt. Der Rest im inneren der Kugel ist mittlerweile auch dreckig. Werde demnächst mal ordentlich schrubben. Mal sehen, wies klappt.

Nach wie vor bin ich sehr zufrieden. Wenn ich die nächste Gasflasche hole, werde ich mal nen längeren Job durchführen und dann berichten. Ich werde mal ein paar Räucherchips in Alu dazulegen.

Hier noch die Bilder von heute:

P1010405.jpg

P1010406.jpg

P1010407.jpg

P1010408.jpg

P1010421.jpg

P1010422.jpg

P1010423.jpg

P1010424.jpg

P1010425.jpg

P1010426.jpg

P1010428.jpg

Gruß
Stoelpe
 

Andi H

Vereinsmitglied
#28
Sieht sehr gut aus das Ganze!

Ich liebäugele ja mit mittlerweile auch mit dem guten Stück - allerdings ist für mich im Moment nur der Betrieb mit Kohle/Briketts interessant...

Hast du da schon Erfahrungen sammeln können?

Beste Grüße aus dem schönen Saarland! :piratebiggrin:
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#29
Sieht sehr gut aus das Ganze!

Ich liebäugele ja mit mittlerweile auch mit dem guten Stück - allerdings ist für mich im Moment nur der Betrieb mit Kohle/Briketts interessant...

Hast du da schon Erfahrungen sammeln können?

Beste Grüße aus dem schönen Saarland! :piratebiggrin:
Nein, hab ich noch nicht. Für nur Kohle wäre er mir aber zu teuer!
 

Andi H

Vereinsmitglied
#30
Nein, hab ich noch nicht. Für nur Kohle wäre er mir aber zu teuer!
Das ist schon wahr...

Habe dem netten Herrn Schickling aber mal gemailt weil ich evtl. die Kohleversion bestellen wollte und dann bei Bedarf irgendwann das Gasmodul nachrüsten wollte - geht laut ihm auch problemlos...

Sodass der Preisunterschied zum Weber nochmal etwas relativiert wird....

Mich irritiert im direkten Vergleich nur, dass die "Kugel" vom Weber irgendwie größer (bzw. höher) scheint womit ich wieder Bedenken hatte ob der Schickling nicht zu heiß wird bzw. zu viel Oberhitze erzeugt... ?!


Bin auch etwas enttäuscht von Weber, da wurde mir nach mittlerweile 14 Tagen nicht mal auf meine e-Mail geantwortet :pirateugly:
 
#31
Ich finde es auch schade bei den neuen KohGa v. Schickling, dass der Grillrost keine runde Öffnung für einen Wook hat. Die Brennerleistung wäre ja Ausreichend, für mich wäre die Anschaffung v. diesen Teil bei einer Wooknutzung keine große Überlegung mehr. Nur zum normalen Grillen benutze ich dann lieber einen normale Kugel.

Deine Hänchen sehen sehr einladend aus, man muss immer erst ein Gefühl für ein neues Teil entwickeln, ist bei neuen Auto auch nicht anders.:pir_arr:

Grüße Christian
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#32
Ich finde es auch schade bei den neuen KohGa v. Schickling, dass der Grillrost keine runde Öffnung für einen Wook hat. Die Brennerleistung wäre ja Ausreichend, für mich wäre die Anschaffung v. diesen Teil bei einer Wooknutzung keine große Überlegung mehr. Nur zum normalen Grillen benutze ich dann lieber einen normale Kugel.

Deine Hänchen sehen sehr einladend aus, man muss immer erst ein Gefühl für ein neues Teil entwickeln, ist bei neuen Auto auch nicht anders.:pir_arr:

Grüße Christian
Es passt aber auch der Weber Rost mit Loch rein. Ich müßte das mal testen! Hab aber keinen Wok! Noch nicht :piratebiggrin:
 
#33
Schön dass der Rost v. Weber passt, nur ich habe keinen Weber. Wenn ich den Weber Rost auch noch dazu kaufen muss, dann kann ich mir gleich ein Jahreskarte beim Thailänder kaufen.:piratewink:
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#34
weitere Vergrillungen

Nochmal ich heute Abend :piratebiggrin:

hier kann ich mal wieder ein bisschen was berichten.
Hab zum einen Schaschlik am Eigenbau-Mangalrahmen und zum anderen Monkey Gland Steak gegrillt.

Link zum Schaschlik:
http://www.bbq-piraten.de/forum/threads/11620-Schaschlik-zwischendurch?p=211736#post211736

Link zum Monkey Gland Steak:
http://www.bbq-piraten.de/forum/threads/11619-vom-der-Greg-kopiert!-Monkey-Glanz-Steak

Funktioniert echt super.
Für die Steaks hab ich die Temperatur erst voll aufgedreht und die beiden dann bei ca. 300°C 60/60/60/60 angegrillt. Das Brandung find ich ziemlich gut. Anschließend hab ich die den inneren Brenner aus gemacht und den äußeren runtergedreht. Bei ca. 110°C brauchten die Steaks dann noch ca. 20 Minuten bis zu einer KT von 54°C.

Zum Schaschlik:
hier hab ich immer wieder an den Gaseinstellern rumgespielt und die Spiesse alle Nase lang gedreht. Ergebnis war ebenfalls top!

Momentan hab ich mit Räucherholz in Alufolie einen kleinen Lummerbraten drauf! Dazu später mehr!

Jetzt ist später!
Hier die Ergebnisse:


http://www.bbq-piraten.de/forum/threads/11621-ein-winzig-kleiner-Lummerbraten?p=211763#post211763

Gruß
Stoelpe
 
Zuletzt bearbeitet:
#35
Bisher sind es direkte Projekte. Dein Braten ist klasse geworden, jedoch das übliche Rauchproblem. Wirklich sorgenfrei ist es beim Gasi nur, wenn Du den Rauch extern erzeugen kannst.
Bisher finde ich den Grill nett, haut mich aber nicht vom Hocker.


Hinsichtlich einer Kaufentscheidung, weil da kein Loch für einen Wok ist. Das ist eine völlig falsche Betrachtungsweise die ggf. durch Fa. Weber wegen dieses Lochrostes verursacht wurde. Das ist meiner Meinung nach ein Marketing Gag, sonst eher Spielzeug.

Der Wok braucht einen punktuell wirkenden Brenner mit einer Leistung von umme 12KW. Der Grill braucht einen Brenner, der die Hitze gleichmäßig auf die Fläche bringt.
Man erkennt......das geht vom Prinzip schon nicht.

Wir reden allerdings von einer Nutzung als WOK und nicht von Speisenerwärmung in einer kugelähnlichen Pfanne.

Ob ein ODC Ascona in Vulkanstellung eine Art Wokfeeling zaubern könnte, weiß ich nicht.....Für Gemüse ist das sicherlich der Fall und hier kommt dann die Hitze jedenfalls ein wenig Zentral. ggf. kann man das Rost dabei komplett weglassen und den Trichter als Wokhalter nutzen.

:pir_arr:
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#37
Hi zusammen,

heute hab ich nen kleinen Spiesbraten gegrillt. Indirekt auf der Weber-Roti.
Diese kann man sehr gut am Kohga verwenden. Deckel abmachen, Roti drauf und Deckel auflegen. Man sollte aber vorsichtig sein, der Deckel liegt ziemlich rutschig am Rotiring und kann runterfallen.
Also, es funktioniert, aber die Original ist gewiss die bessere Lösung, aber genauso teuer wie die Weber Roti und 2 brauch ich echt nicht! Mal sehen, ich bau mir mal noch irgendwas zum fixieren!
Den Grillrost sollte man übrigens bei diesem Einsatz runternehmen. Sonst ziehst zu viel Luft! Ich hab ihn weg gelassen und eine kleine IKEA Schale direkt auf die Brennerabdeckung gestellt. Dann den inneren Brenner aus und mit dem äußeren die Temperatur eingestellt.

Generell ist mal noch zu den Temperatureinstellungen zu sagen:
Sie halten sich sehr sehr stabil! Schwanken so um ca. 10-15°C und das wars. Kein Nachstellen erforderlich.

Zu den Abständen nochmal:

Mit der Roti im Einsatz ist genug Platz für eine IKEA Schale unterm Grillgut.
Ohne Roti wird es eng. Hab die Woche nicht Gyrosschichtfleisch gemacht. Da hab ich dann aus Alufolie ne kleine Schale gebaut als Tropfschutz.
Eine Alternative wäre dann, ein zweites Rost etwas höher zu setzen und eine Schale auf den normalen Grillrost.

Nach wie vor bin ich sehr zufrieden mit dem Gasi und bereue den Kauf nicht!

Hier mal noch die beiden Links:

Spiessbraten:
http://www.bbq-piraten.de/forum/threads/11740-Rotierter-Spiessbraten

Gyrosschichtfleisch:
http://www.bbq-piraten.de/forum/threads/11711-geschichtetes-Gyros-und-Kartoffelgratin


Hab den Grill jetzt übrigens mal ein bisschen sauber gemacht unten drin! Ist ne doofe Arbeit! :piratebiggrin:
Der gröbste Siff ging aber mit einen schabenden Holzkochlöffel ab und das war dann für mich in Ordnung. Die Fettauffangschale passt super in eine Spülmaschine und lässt sich auch prima von Hand spülen.

ImageUploadedByTapatalk1413122057.655552.jpg

ImageUploadedByTapatalk1413122072.390365.jpg

So, das wars erst mal wieder!

Gruß
Stoelpe
 
Zuletzt bearbeitet:
#38
Danke für das Update. Es verhält sich damit für mich wie erwartet.

Gyros: Diese Aktion da mit der gefalteten Schale mit öliger Soße so na am Brenner.....das hätte in die Hose gehen können.
Die Haube ist ja recht hoch. Was wäre denn wenn Du eine Schwedenschale mit Rost genutzt hättest und ggf. auch einfach auf das Rost des Grills gestellt hättest. Die Schale hält das Öl und der Platz nach oben müsste gemäß Augenmaß passen.

Leider erschließen sich mir gegenüber dem Ascona noch keine wirklichen Vorteile dieses Bratgerätes. Der punktet bei mir besonders wegen der Alltagstauglichkeit mit "mal eben sauber machen"

Gruß
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#39
Danke für das Update. Es verhält sich damit für mich wie erwartet.

Gyros: Diese Aktion da mit der gefalteten Schale mit öliger Soße so na am Brenner.....das hätte in die Hose gehen können.
Die Haube ist ja recht hoch. Was wäre denn wenn Du eine Schwedenschale mit Rost genutzt hättest und ggf. auch einfach auf das Rost des Grills gestellt hättest. Die Schale hält das Öl und der Platz nach oben müsste gemäß Augenmaß passen.

Das hatte ich ja als bessere Alternative geschrieben. Werde ich das nächste mal so machen! Ist mir mit der Alufolie auch nix :piratebiggrin:

Leider erschließen sich mir gegenüber dem Ascona noch keine wirklichen Vorteile dieses Bratgerätes. Der punktet bei mir besonders wegen der Alltagstauglichkeit mit "mal eben sauber machen"

Gruß
Ich kenne den Ascona ja nicht. Ein wichtiger Vorteil ist glaube ich, dass der Kohga super schnell umrüstbar ist. Deckel ab, Roti drauf und gut ist!
Für Leute mit Terrasse, die auch mal mit Kohle grillen wollen: Ratzfatz umgebaut!

Der Preis als "nur Gas" Variante liegt ja in der selben Liga wie die größeren Gasis von ODC und Rösle oder die großen Qs!

Ich bin sehr zufrieden! Ich denke, es ist halt auch Geschmacksache! :piratebiggrin::pir_arr:

Gruß
Stoelpe
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#40
Hi Ihr alle,

hab zwar nicht gegrillt dieses Wochenende, aber ich hab den Grill heute mal umgebaut zur Kohlevariante.
Das wollte ich Euch mal noch im Detail zeigen. ist echt keine Arbeit:

1. Gasbrennerabdeckung abnehmen

Kohga_Umbau_2014-10-19_001.jpg


2. Griffe abnehmen

Kohga_Umbau_2014-10-19_002.jpg

3. Das rote Zündkabel abnehmen

Kohga_Umbau_2014-10-19_003.jpg

Kohga_Umbau_2014-10-19_004.jpg

4. Verriegelung lösen

Kohga_Umbau_2014-10-19_005.jpg

5. Gehäuse abnehmen (3 Schrauben lösen)

Kohga_Umbau_2014-10-19_006.jpg

Kohga_Umbau_2014-10-19_007.jpg

6. Deckel einsetzen (mit 2 Schrauben befestigen)

Kohga_Umbau_2014-10-19_008.jpg

7. Kohleschale einlegen
Hierbei handelt es sich um die alte Schale

Kohga_Umbau_2014-10-19_009.jpg

Dies ist die neue, sie hat deutlich mehr Fläche und liegt auf 3 Verprägungen auf, sodass durch alle Löcher Luft gelangen kann.
Die neue wurde mir kostenlos zugeschickt.

Kohga_Umbau_2014-10-19_010.jpg

8. Rost einlegen

Kohga_Umbau_2014-10-19_011.jpg

9. Die beiden Löcher im Deckel mit 2 Deckelchen zumachen (je 1 Schraube)
Hiervon hab ich leider kein Bild.


Aber hier mal noch die Rosthöhe über dem Boden der Kohleschale:

Kohga_Umbau_2014-10-19_012.jpg

So, kommende Woche wird dann mal mit Kohle gegrillt! ich werde berichten :piratebiggrin:

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag Abend!

Gruß
Stoelpe
 
Oben Unten