Nachträgliche Geburtstagswurst

DuffDaddyAC

Vereinsmitglied
#1
So, nachdem es mittlerweile schon soweit ist, dass in dem "Wir gratulieren" Fred gefragt wurde wer ich denn überhaupt sei, musste ich nochmal aktiv werden. Leider schaffe ich es in letzter immer weniger zu grillen, und umso weniger hier sinnvolle Beiträge dazu zu schreiben, aber ich versuche mich zu bessern:piratewink:

Los gehts:

Da ich zum letzten Ehrentag nen Wolf, ein Buch mit WUrstrezepten und ne neue Pfanne bekommen habe, musste ich diese Dinge natürlich auch alle einweihen. Bei uns in der Familie ist eines der Traditions-essen Bratwurst mit Kartoffeln, Rotkohl und viel Soße. Passt also wie die Faust aufs Auge, das Buch aufgeschlagen und schnell fübsif geworden:

Reihnische Bratwurst

Für 2,5kg nehme man:
  • 1800gr Schweineschulter
  • 700 Rückenspeck
  • 55gr Salz
  • 6 gr weißen, gemahlenen Pfeffer
  • 0,5 gr Macis
So, leichte Abwandlung: Schulter gabs nicht mehr, daher hab ich mich für Oberschale entschieden. Statt Macis hab ich schnöden Muskat verwendet. Zuerst alle Zutaten in Wolfgerechte Stücke schneiden. Den Rückenspeck hab ich dann ca. für 30min (also bis der Rest soweit vorbereitet war) in den Froster gepackt. Anschließend hab ich den Speck durch die 4er Scheibe (laut Rezept hätte es die 8er sein sollen, hab ich aber zu spät gesehen^^) und die Oberschale durch die 8er Scheibe gewolft. Anschließend die Gewürze dazu und alles gut verknetet. Nebenbei hab ich ca 3m Darm (ich glaub es war 22/25er) gewässert. Nachdem die Wurstmasse fertig ist einfach in den Füller und rein in den Darm. Vorletzter Arbeitsschritt: in ca. 15cm lange Würste drehen und als letztes, diese von einander trennen. Das ganze dann kalt stellen bis es gebraucht wird

Zeitsprung - Saubermachen etc...

Für die Soße zur Bratwurst nehm ich folgendes:
  • Bratenfond (500ml)
  • 4 große Zwiebeln in Halbringe geschnitten
  • 200ml Sahne
  • etwas Weiswein zum "Pfannenputzen"
  • S&P zum abschmecken
Die Soße: keep it simple. Zuerst die Zwiebeln anschwitzen, anschließend die Wurst anbraten. Die Pfanne mit dem Weißwein saubermachen (ablöschen sagt der Gourmet) dann etwas Bratenfond dazu und das ganze ein wenig verkochen. Dann die Sahne dazu, abschmecken und zum ende die Zwiebeln und die Würste nochmal mit reinlegen,

Der Rotkohl, schnöde ausm Glas, mit Fertig-Apfelmus gepimpt.
Zu den Kartoffeln weiger ich mich etwas zu schreiben:)

So die Bilder:
P6281076.jpg



P6281080.jpg

P6281084.jpg

P6281085.jpg

P6281086.jpg

P6281092.jpg

P6281095.jpg

P6281097.jpg

P6281099.jpg

P6281100.jpg

P6281108.jpg

P6281109.jpg

P6281110.jpg

P6281112.jpg

P6281113.jpg

P6281114.jpg

P6281118.jpg

P6281119.jpg

P6281120.jpg

P6281121.jpg

P6281124.jpg

P6281127.jpg

P6281128.jpg

P6281129.jpg

P6281132.jpg

P6281133.jpg

P6281136.jpg

P6281137.jpg

P6281142.jpg

P6281148.jpg

Fazit:

Geschmeckt hats allen, vornweg der Ju :)

Auf der Anschaffungsliste steht ab heute ne neue Küchenwaage, das Ding wäre eben bald im hohen Bogen ausm Fenster gesegelt...

So, ich geh jetzt erstmal ne Runde zocken:)

Greeeeeeetz Duffy
 

stoelpe

Vereinsmitglied
#3
Astrein!

Ich glaube Du meinst mich, welcher gefragt hatte wem wir gratulieren!! [emoji4]
Das lag daran, das bei mir in Tapatalk Dein Name nicht angezeigt würde in der Überschrifft!
Abends am Rechner wusste ich natürlich wer Du warst!!!!

Wünsche Euch nen schönen Sonntag!

Gruß
Stoelpe
 

Gyros-Killer

Vereinsmitglied
#10
Kann mich dem [MENTION=18]Onkel[/MENTION]; nur anschließen. Man ist der groß geworden. Das letzte mal in Lipperode gesehen. :thumbup:

Echt tolle verwurstung. :thumbup: Hoffe bist zufrieden mit dem Wolf.
 

DuffDaddyAC

Vereinsmitglied
#11
Jo der Ju kann mittlerweile schon fast Fußball spielen, pünktlich zur WM:piratelol:

Mit dem Wolf bin ich super zufrieden bisher, ich hoffe das ich den in Nächster zeit noch oft benutzen werde:piratewink:

Greetz Duffy
 
Oben Unten