Schnitzel, zum ersten Mal

stoelpe

Vereinsmitglied
Hi Piratenvolk,

hab heut tatsächlich zum allerersten Mal selber panierte Schnitzel gemacht. Bisher hab ich die entweder früher bei meiner Mama oder irgendwo anders gegessen. Irgendwie wurds ja dann mal Zeit dafür.

Hab also ein paar Kalbsschnitzel mit Salz und Pfeffer gewürzt, dann durch eine Eier-Milch-Mischung gezogen und in einem Panko-Bett gewälzt. Dann ist mir brandheiß eingefallen, dass ich die ja klopfen wollte. Tja, vergessen halt.

Da die Friteuse länger nicht in Benutzung war und der [MENTION=77]Heidegriller[/MENTION]; mich letztens angefixt hat, hab ich die Schnitzel bei 170°C 5 Minuten frittiert.

IMG_1487.jpg

IMG_1488.jpg

IMG_1492.jpg

IMG_1493.jpg

IMG_1496.jpg

Als Beilage gabs frittierte Spiralkartoffeln. Diese wurden bei 160°C 5 Minuten vorfrittiert und bei 160° nochmal 4 Minuten fertigfrittiert nachdem sie auf einem Küchenpapier abkühlen durften.

IMG_1486.jpg

IMG_1489.jpg

IMG_1494.jpg

IMG_1495.jpg

Kräuterbutter nach Jack the Ribber und Zitronenscheiben durften selbstverständlich nicht fehlen.

IMG_1483.jpg

Jetzt das Tellerbild:

IMG_1498.jpg

IMG_1500.jpg

Ich muss ja sagen, dass war echt perfekt lecker!
Das war nicht das letzte Schnitzel daheim!

Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende!

Gruß
Stoelpe
 

daBertl

Benutzer
Schaut richtig lecker aus :piratethumbs:
Ist auch sehr gut dass du "nur" von Schnitzel sprichst. Ein perfektes Schnitzel eben.

Solltest du beim nächsten Mal das kleine Beiwörtchen "Wiener" dazuverwenden, weise ich vorsorglich darauf hin, dass die Dinger dann solange geklopft gehören, bis man durchschauen kann, und eine Friteuse ist absolut obsolet. In massig Butterschmalz in der Pfanne gemacht und permanent übergossen mit einem Löffel. Schaust mal was besser schmeckt.:piratebiggrin:

Ich muss aber ganz ehrlich zugeben, dass ich Schnitzel aus der Friteuse auch verdammt gerne mag. :pir_arr:
 

stoelpe

Vereinsmitglied
Schaut richtig lecker aus :piratethumbs:
Ist auch sehr gut dass du "nur" von Schnitzel sprichst. Ein perfektes Schnitzel eben.

Solltest du beim nächsten Mal das kleine Beiwörtchen "Wiener" dazuverwenden, weise ich vorsorglich darauf hin, dass die Dinger dann solange geklopft gehören, bis man durchschauen kann, und eine Friteuse ist absolut obsolet. In massig Butterschmalz in der Pfanne gemacht und permanent übergossen mit einem Löffel. Schaust mal was besser schmeckt.:piratebiggrin:

Ich muss aber ganz ehrlich zugeben, dass ich Schnitzel aus der Friteuse auch verdammt gerne mag. :pir_arr:

Das hatte ich auch nochmal nachgelesen. Deshalb hab ich das "Wiener" weggelassen. Ist aber näher dran als so mancher Schiss "Wiener Art" den man schonmal bekommt [emoji2][emoji2]
 

daBertl

Benutzer
Das hatte ich auch nochmal nachgelesen. Deshalb hab ich das "Wiener" weggelassen. Ist aber näher dran als so mancher Schiss "Wiener Art" den man schonmal bekommt [emoji2][emoji2]

Absolut, ich würd dir grad die Gabel aus der Hand reissen :piratebiggrin:

Was übrigens mir sehr gut schmeckt, ist ein Münchner Schnitzel. Dabei kommt in die Panade noch Merrettich rein.
 

Wollschweingriller

Super-Moderator
Teammitglied
Sieht sehr lecker aus das 'versteckte'Schnitzel[emoji106]
Ich zieh die Schnitzel vor dem panieren immer noch durch's Mehl.
Hab mal irgendwo gelesen das die Panierung dann besser hält.

Jo der Klassiker ist mehlieren, durchs verklepperte Ei ziehen...richtig gut wirds, wenn noch 1-2 EL geschlagene Sahne unter das Ei gezogen wird und dann Semmelbrösel. So waren heute die Hähnchenteile beim Februarkochen verarbeitet.
 
Oben Unten