Welches Holz ist zum Smoken geeignet?

#1
Nicht ganz einfach immer alles hier im Forum zu finden. Zu meinem Thema habe ich nicht recht etwas gefunden, darum also hier meine Frage:

Welche Erfahrungen habt ihr mit verschiedenen Holzsorten beim Smoken gemacht? Also natürlich habe ich mit Buche geräuchert. Auch Kirsche und Eiche habe ich schon verwendet.

Wie sieht es aber z.B. mit Platane, Linde, Esche, Rubine etc. aus? Habt ihr diese Sorten schon verwendet?

BG
André
 

impy

Ursprungsmitglied
#2
Moin Andrè,

ich habe nach den Obstholzversuchen aufgehört zu testen und bin bei Buche hängen geblieben.
Denn mal ganz ehrlich, ich habe keinen Unterschied geschmeckt.
Ich mache allerdings auch immer nur eine zarte Rauchnote.
 
#4
Buche, Apfel, Kirsche, alles geht. Kein großer Unterschied.
Außer bei Walnuß... nie wieder. Zuviel Rauch trotz 2 Jahre Lagerzeit, und Fleisch schmeckte rauchig-säuerlich. Und, es hält nicht lange an.
War nur ein Versuch.
Ich bleib bei dem oben genanntem, das hab ich immer zur Verfügung...
 

Onkel

Gründungsmitglied
#5
Hab ich an anderer Stelle schon mal geschrieben:

Ich benutze getrocknetes Buchenholz 3 Jahre abgetrocknet.
Obsthölzer wie Apfel, Birne, Pflaume, Orange, Pfirsich, Kirsche usw.gehen natürlich auch.
Weiterhin eignen sich Erle, Walnuss, Weinreben (Knorze), Ahorn, Pappel und Wachholder.
Nicht zu vergessen die Hölzer aus dem Heimatland des Smokens wie z.B. Hickory und Mesquite.
Eiche und Birke geht auch, aber hier muss die Rinde ab! Durch die viele Gerbsäure der Rinde wird das Fleisch zu bitter!
Bei der Birke kann durch die Rinde Birkenteer oder Birkenpech entstehen welches nicht erwünscht ist. Gleiches gilt für die Rinde der anderen verwendeten Hölzer.
Im Idealfall ohne! Aber das macht keine Sau, da der Effekt hier nicht so stark ist (Gerbsäureanteil)!
Bei Buche z.B. wenn auf einer Seite etwas Rinde noch vorhanden ist, ist das meiner Meinung nach egal!
:pir_arr:
 
#6
Erst mal vielen Dank für die Infos. Grundsätzlich würde ich ja immer mit Buche räuchern aber es ist nicht immer leicht, welche zu bekommen.
Hin und wieder tut sich ja eine neue Holzquelle auf, so wie jetzt gerade wieder und da kann ich eben z.B. Platane und Eiche bekommen.
Der Tip, die Rinde zu entfernen ist auch schon mal hilfreich.
BG
André
 
#7
Hat noch jemand was gegen Walnuss/Nussbaum ?

Ich hab mal ne Handvoll Probe-Chunks aus Nussresten gefräst, hab´s an gute Kunden verschenkt, aber nie selber probiert.
Beklagt hat sich aber auch niemand.

Ich nehme Buche, Hickory, Mesquite, Zeder, Kirsch.
Und die Smoke-Pellets von Don Marco mag ich gern.

IMG_4915.JPG
 
Oben Unten