UDS- Neubau in VA- Baubericht

#1
Hallo ans Piratenvolk,

nach fast einem Jahr Grillspaß mit meinem "Recycling-UDS", kam mir so beim Grillen die eine oder andere Idee, die man irgendwie umsetzen sollte. Teilweise hätte ich den alten UDS umbauen können, aber manche Dinge ließen sich nicht ändern.
Was sollte anders werden?... Was war top?... Was störte mich?... Was fehlte mir?

Fragen über Fragen,...aber so ist es nun mal, es bohrt in einem,...ich mußte einfach nochmal ran, einen neuen UDS bauen.

Doch diesmal in aller Ruhe, weil ich hatte ja schon einen, also kein Zeitdruck. Alles in Ruhe.....

Fasswahl:

Möglichst 57/58 cm Durchmesser, damit die Weber-Grill-Roste und ein Weber-Deckel passen, innen unbeschichtet und außen sauber oder unbeschichtet, aufbereitet, rekonditioniert, etwas dickeres Blech wäre gut. Bei meiner Suche bin ich durch Zufall auf ein VA-Fass gestoßen, es erfüllte alle Kriterien und ersparte mir einige Arbeitsschritte und den Außenanstrich mit Smokerfarbe zum Schluß.


IMG_9418.jpg



Drei kleine passende Füsse habe ich vom Schrotti, incl. Schrauben


IMG_9431.jpg



Der klassische Kohlekorb aus einer Waschmaschinentrommel mit Griffen, erste Halterung für das Ascherost und Schweden-Besteckdose für eine gute zentrale Luftzufuhr

IMG_9436.jpg


Drei Kugelhähne 1 Zoll mit 32mm Lochkreissäge eingelassen

IMG_9446.jpg


Drei mal mit Doppelnippeln innen verschraubt

IMG_9459.jpg


Für den/ die Grillroste wurden jeweils drei Schrauben um 120° versetzt in 3 Etagen mit 8 cm Abstand eingebaut und außen mit Hutmuttern gesichert,(leider ist das Bild gedreht)
Warum 3 Ebenen? Weil ich festgestellt habe, das maches Hühnchen großer war und mein Abstand zum Deckelthermometer zu gering war, somit kommt der Vogel "tiefer" und das Thermometer bleibt frei

IMG_9462.jpg


Nochmal in andere Perspektive

IMG_9464.jpg


Erste Einprobe für die Roste und Probe ob der Abstand für die Ebenen reicht, ohne großes Gefummel mit den später heißen Rosten

IMG_9465.jpg


Der fertige Deckel, immer mit 32 mm Lochkreissäge gearbeitet, Thüros-Thermometer für ca. 16,-€, Griff vom Biberbaumarkt (muß ich noch mit Holz o.ä. thermisch entkoppeln) Luftreglung aus einem Blumenuntersetzer gebaut

IMG_9470.jpg


Die Fett-Tropfschale mit den Edelstahlseil-Schlaufen hatte sich bereits im Recycling-UDS bestens bewährt, also kopiert.
Ist bei der Herstellung/Einstellung etwas tricky, aber wenn man das Seil sorgfältig verlegt sehr praktisch
Fett-Tropfschale aus der Metro, Edelstahlseil vom Biber, Seilschlösser vom Biber oder Bootsbau in VA

IMG_9484.jpg

IMG_9485.jpg


Da es zu erwarten ist, daß sich das VA-Fass bei zu großer Hitzeeinwirkung in Höhe des Kohlekorbes verfärben wird, habe ich ein zusätzliches "Hitzeschild" aus 0.8 mm VA-Blech versuchsweise angebracht. Da ich keinen Metall-Fachmann in der Familie/ Freundeskreis habe, mußte ich etwas improvisieren, also einen nahezu zylindrischen Eimer als Biegehilfe genutzt

IMG_9490.jpg


Nach mehrmonatigen Gebrauch kann ich das "Hitzeschild" uneingeschränkt empfehlen, das Fass ist bis jetzt nicht angelaufen/ angelassen.

IMG_9502.jpg


Beim Bauen kommen manchmal noch so kleine Einfälle, die zentrale Belüftung (Schwedenbesteck-Dose) wurde durch einen Blechstreifen-Rest vom "Hitzeschild" zur Minion-Ring-App erweitert, funzt im Einsatz, die Kohle zündet nicht durchs Blech

IMG_9511.jpg


Ein besserer Kohle-Rost aus VA-Gitter lief mir letzte Woch zu

IMG_9508.jpg


Einmal Kohlekorb in Endfassung, komplett mit Minion-Ring-App

IMG_9517.jpg


Auf 5 mögliche Grillrost-Ebenen erweitert, warum? Ich hatte noch Schrauben übrig und so kann ich den Kohlekorb mit Seilschlaufen so an den Schrauben fixieren, daß auch ein Flachgrillen wieder möglich ist

IMG_9519.jpg


Zwei Metallteile von einem einfachen Kellertür-Riegel für einen kleinen Ablagetisch angeschraubt

IMG_9523.jpg


In der Metro ein großes Kunststoff-Schneidbrett erworben und den Fass-Radius ausgeklinkt, 2 Alu-Winkel von einem alten Wandhaken umgenutzt

IMG_9526.jpg


von unten

IMG_9529.jpg


von oben (mit dem Bilderdrehen funzt nicht immer, sorry)

IMG_9528.jpg



Ich habe fertig!



Mehr Pics habe ich nicht geschossen, hoffentlich habe ich niemanden gelangweilt. Es liest sich sicher leichter als das man es schreibt.
Sollten Fragen offengeblieben sein, dann bitte unbedingt an/nachfragen oder PN.

Grüße Dirk

P.S. Was hatte mich gestört am alten UDS?

-er war 60 im Durchmesser und der Weber-Deckel passte nicht bei großen Vögeln.
-Rost auf der Terasse vom Spritzwasser, GöGa drehte bereits etwas hoch
-Farbe blätterte ab, kann man nachstreichen,...muß ich nicht mehr

Was war top?

-UDS ist mein Ding, es wird kein Smoker, absoluter Holzmangel ,-))
-Fett-Tropfschale
-Flachgrill möglich

Was fehlte mir?

-mehr Platz und mehr Ebenen
-Weber-Deckel passt, habe ich zwar noch nicht gebraucht, aber wer weiß
-minimaler Pflegeaufwand, Entrosten entfällt, Nachstreichen entfällt
-Möglichkeit für Roti, Mangal, Churrasco...
-usw....
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel

Gründungsmitglied
#5
Schönes Teil :piratethumbs:

Einmal Kohlekorb in Endfassung, komplett mit Minion-Ring-App
Hast Du das mal probiert?

Ich hatte das mit dem Trennblech mal ausprobiert, allerdings im GA. Ging leider in die Hose da das Blech die Wärme übertragen hatte (doppelwandig is besser).

k-P1010732.jpg

k-P1010741.jpg

:pir_arr:
 
#11
Ein Top Drumsmoker... Die VA Idee und deine restlichen Überlegungen haben mich überzeugt.
Wenn du mal ein Foto von dem guten Stück in Aktion hast, würde ich mich (sicher nicht als einziger) über einen Upload hier freuen. Viel Spaß noch damit!
 

bushi

Vereinsmitglied
#16
Super Bericht :piratethumbs:

vielen Dank dafür

mit solch einem Fass würde ich auch einen neuen UDS bauen

wo bekommt man sowas?
 
#18
Hallo Piratenvolk,


danke für die Blumen, euer feedback freut mich, der UDS läuft super. Updates werden folgen, oder sind schon teilweise bereits erstellt ( z.B. Angrillen 2015 mit Mutzbraten)

Onkel:
Hast Du das mal probiert?

Ich hatte das mit dem Trennblech mal ausprobiert, allerdings im GA. Ging leider in die Hose da das Blech die Wärme übertragen hatte
Ich habe bis jetzt witterungsbedingt noch keine Longjobs, wie PP, durchgezogen, meine Mutzbraten waren die längsten (3,5 h), kein Durchzünden auf die anderen Blechseite, wobei ich die WaMa-Trommel immer komplett fülle, damit sie beim Einsetzen sich nicht schräg stellt und an den Grillrost-Schrauben einhakt. Also es liegen frische Profagus-Brekkis genau neben den beschwipsten durchgeglühten Brekkis, nur vom Blech getrennt.

bushi

mit solch einem Fass würde ich auch einen neuen UDS bauen

wo bekommt man sowas?
Wie es so manchmal eben läuft, nach "Piratenmanier bei einem Freund erbeutet", Naturalhandel, ihr kennt das.
In der Bucht gibt es hin und wieder auch welche, so um die 180-200,- Doppelmark rufen die Typen auf.


Grüße Dirk
 
#20
Ein Bild in Aktion wurde gewünscht, bitte schön:

Mutzbraten zum Neujahr war der Anlaß, man sieht wenig, da gerade die Brekkis ca. 45 min "ausgegast" haben, (Birkenholzspalten liegen schon bereit)

FullSizeRender(1).jpg


und da es sich gezeigt hat, daß Regenschauer ihren Weg in den UDS finden (über die geschlossenen Rauchabzug-Öffungen und das Thermometer) habe ich beim Biber-Baumarkt noch eine hübsche Mütze (Eigenmarke) erbeutet, für ca. 15,-€, scheint recht stabil, Textil mit Beschichtung, nun ist er schön trocken.

UDS in Parkposition:

FullSizeRender.jpg


Grüße Dirk
 
Oben Unten