Chili Thread 2015 für alle User

#82
Ich glaube auch nicht dass es nochmal Frost geben wird. Hoffentlich!

Zu meinen Chili-Problemen…Kann mir bitte jemand helfen? Ich werde das ganze nochmal zitieren, damit ein Umblättern erspart bleibt.

Super, danke! Ich begebe mich morgen direkt zum Baumarkt und hole mir neue Töpfe, Erde und Tomatendünger.

Wenn ich sie umtopfe, auf was muss ich achten?

1) Direkt danach gießen oder erst einmal nicht?
2) Ab wann zum ersten mal wieder düngen?
3) Welche Erde? Ich möchte nicht das gleiche Spiel mit den Trauermücken wiederholen.
4) Manche Chilipflanzen tragen Früchte und oder stehen in der Blühte. Trotzdem umtopfen oder besteht die Gefahr die Ernte zu verlieren?
5) wie fülle ich die Töpfe richtig mit Erde? Gebe ich unten Steine hinein um die Pflanzen vor Überwässerung zu schützen?

Bitte um kurzfristige Antwort. Am liebsten die Antworten auch jeweils in Punkten :) Danke Leute!!!
 
#83
Super, danke! Ich begebe mich morgen direkt zum Baumarkt und hole mir neue Töpfe, Erde und Tomatendünger.

Wenn ich sie umtopfe, auf was muss ich achten?

1) Direkt danach gießen oder erst einmal nicht?
2) Ab wann zum ersten mal wieder düngen?
3) Welche Erde? Ich möchte nicht das gleiche Spiel mit den Trauermücken wiederholen.
4) Manche Chilipflanzen tragen Früchte und oder stehen in der Blühte. Trotzdem umtopfen oder besteht die Gefahr die Ernte zu verlieren?
5) wie fülle ich die Töpfe richtig mit Erde? Gebe ich unten Steine hinein um die Pflanzen vor Überwässerung zu schützen?

Bitte um kurzfristige Antwort. Am liebsten die Antworten auch jeweils in
Punkten :) Danke Leute!!!
Hallo Dennis,

zu Punkt 1: ich würde auf jeden Fall die Pflanzen angießen.
zu Punkt 2 und 3: Ich habe gute Erfahrungen mit einem Substrat aus 1/3 Muttererde, 1/3 Kies, 1/3 (günstige) Pflanzerde gemacht, und dazu gibt es als Langzeitdünger Hühnerkacke. Das ganze sehr gut mischen.
zu Punkt 4: eigentlich sollten die Pflanzen das abkönnen.
zu Punkt 5: Die Töpfe sollten 2-3 kleine Löcher haben, das es keine Staunässe geben kann, Untersetzer sind von Vorteil, so kann die Pflanze bei Bedarf das überschüssige Wasser aus den Untersetzern zurücksaugen.

Gruß Michael
 
#84
Super! Danke für deine Hilfe.

Ich habe mittlerweile Umgetopft. Da ich sie in der Wohnung züchte, verzichte ich gerne auf Hühnerkacke als Dünger ;)

Habe sie jetzt auch angegossen und mal schauen was draus wird. Momentan sehen sie noch gut aus. Die vergilbten Blätter sind dennoch weiter vorhanden. Woran liegt das? Wird sich das legen?

Und noch was anderes: Wie oft düngst und gießt du deine Chilis? Bitte bedenken, dass ich sie in der Wohnung habe und nicht draußen.
 
#85
Super! Danke für deine Hilfe.

Ich habe mittlerweile Umgetopft. Da ich sie in der Wohnung züchte, verzichte ich gerne auf Hühnerkacke als Dünger ;)

Habe sie jetzt auch angegossen und mal schauen was draus wird. Momentan sehen sie noch gut aus. Die vergilbten Blätter sind dennoch weiter vorhanden. Woran liegt das? Wird sich das legen?

Und noch was anderes: Wie oft düngst und gießt du deine Chilis? Bitte bedenken, dass ich sie in der Wohnung habe und nicht draußen.
Hallo Dennis,

durch die Zugabe von Hühnerkacke (Langzeitdünger) brauche ich vorerst gar nicht zu düngen, erst zur Ernte habe ich letztes Jahr etwas Dünger gegeben.

Gegossen wird bei Bedarf, im Augenblick gieße ich jeden 2. Tag, wenn es wärmer wird, werde ich wohl jeden Tag gießen. Vorsicht beim gießen, die Chilis mögen keine Staunässe!
 
#86
Woran erkennt man den optimalen gießzeitpunkt? Wenn die Erde oben trocken ist oder nur noch teilweise feucht? ich möchte meinen Chilis ungern etwas böses tun :(
 
#88
So, hier mal wieder ein paar Bilder vom aktuellen Stand. Die Tomaten und Paprika stehen sehr gut, die Chilis bekommen die ersten Blüten. Da es hier oben sehr kalt ist, legen meine Kleinen eine Wachstumspause ein.

Und, wie siehts bei euch aus?

Bis demnächst!


up1.jpg

up2.jpg

up3.jpg

up4.jpg

up5.jpg
 
#89
Wie oft düngst und gießt du deine Chilis? Bitte bedenken, dass ich sie in der Wohnung habe und nicht draußen.
Wenn du normale Blumenerde genommen hast, dann ist die für ca. 4 Wochen ausreichend mit Nährstoffen angereichert, danach kannst du wöchentlich mit Tomaten Flüssigdünger (nach Packungsangabe) düngen.
Das Problem mit den Trauermücken kann man von vornherein eindämmen, wenn man hochwertige (Marken-) Blumenerde verwendet, außerdem sollte man darauf achten, dass das Substrat nicht zu feucht ist, sonst fühlen sich die Larven nämlich besonders wohl. Lieber etwas weniger gießen als zuviel. Du kannst z. B. auch durch Anheben des Topfes feststellen, ob du wieder gießen musst.
Viel Erfolg :piratethumbs:
 
#90
So sieht es aktuell bei mir aus. Blüten gibt es schon reichlich, aber bisher kam leider erst eine Pepperoni zum Vorschein. Aber ich hoffe, dass der Rest noch nachzieht.

Vorreiter:
20150809_091901.jpg

Die beiden links sind Pepps, die daneben sind Tabascos und Big Jim.
20150809_091917.jpg

Zwei Mal Poblanos.
20150809_091929.jpg
 
#92
[MENTION=903]chiligriller[/MENTION];
Bei dir herrscht ja schließlich auch Ganzjahresbetrieb! :pir_arr:

Im nächsten Jahr versuche ich es vieleicht auch mal mit ein bis zwei Rocotopflänzchen. Sehen lecker aus... und schaaaaf! :piratebiggrin:
 
#93
So sieht es aus wenn eine Rocotopflanze Wächst.....
[video=youtube;O-a9TTKX0G8]https://www.youtube.com/watch?v=O-a9TTKX0G8[/video]
(Infrarotaufnahmen bei Nacht)
Erst ist die Pflanze mit dem Wurzelwachstum beschäftigt und dann geht sie in die Breite und Höhe......
 
#94
Um diesen Wachstum beneide ich dich.
Ich für meinen Teil hab wohl jeden erdenklichen Fehler gemacht.

Zu viele Tomatenpflanzen in den Top und bis heute die Chilipflanzen in zu kleinen Töpfen gelassen :/ naja nächstes Jahr wird es besser [emoji56]
 
#97
Meine Pflanzen tragen dieses Jahr zwar auch einigermaßen, aber bis zum Frost rechne ich nicht mehr mit allzu vielen reifen Früchten, wird wohl 'ne Menge grün ins Glas müssen und nichts mit Chipotle...
 
#98
Abgeerntet

So Leute, die Ernte ist fast beendet, die Tabascos hängen noch voll, aber ansonsten wars das gewesen. Dieses Jahr ist die Ernte mittelprächtig ausgefallen, ich hatte schon bessere Ernten gehabt, naja nächstes Jahr wird's bestimmt wieder besser!

Hier noch ein paar Bilder. Auf Bild 1 seht ihr eine Ananas-Tomate, super saftig und ein sehr schönes süsses Aroma, Diese Tomate wog stolze 840 Gramm.

Ernte1.jpg

Ernte2.jpg

Ernte3.jpg

Ernte4.jpg

Ernte5.jpg

Ernte6.jpg

Ernte7.jpg

Ernte8.jpg
 
Oben Unten