Der Peter ĂŒbt das Backen

Ich werd mal versuchen, ob das mit den Weggle auch mit trockenem Weizensauer funzt.
Sauerteig und ich sind ja abolut inkompatibel.
 
Ich werd mal versuchen, ob das mit den Weggle auch mit trockenem Weizensauer funzt.
Sauerteig und ich sind ja abolut inkompatibel.
Wenn Dein Trockensauer noch lebt, sollte es klappen, wenn Du ihn vorher aktivierst/fĂŒtterst.
Sollte der aber inaktiv sein, bringt er nur Geschmack und Du mĂŒsstest die Hefemenge im Rezept deutlich erhöhen, vermutlich verdoppeln....
 
Ich habe da mal etwas getestet...:pirate_cool:

Und zwar ist es so, dass ich am Samstag zu einer Grill-Party mit ehemaligen Studien-Kollegen fahre.
Da hatte ich mal schnell die große Klappe und meinte: "Ich bringe eine Focaccia mit".

Mein Plan war, die mit meinem Sauerteig (Lievito Madre) zu machen.
Sicherheitshalber habe ich das heute (bzw. Vorgestern bis heute) schon mal getestet.

Ein Rezept hatte ich hier gefunden:
Ich habe testhalber erst einmal mit 450 g Mehl (Hauptteig) angesetzt - am WE sind 900 g geplant.

Das Zeitmanagement musste ich allerdings etwas anpassen (wegen der blöden Arbeiterei :whistle:).
Deshalb hatte ich den Sauerteig nur rund 3 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen und dann fĂŒr ca. 20 Stunden in den KĂŒhli verfrachtet.
Der Hauptteig war ebenfalls um die 20 Stunden in der KĂ€lte.

Heute dann, wie im Rezept beschrieben, rund 4 Stunden akklimatisiert, mit TomĂ€tchen, Rosmarin, etwas Pecorino und Flor de Sel veredelt (und natĂŒrlich Olivenöl) und bei den empfohlenen 280 °C angebacken.
Da sich schon nach 5 min deutliche BrÀune zeigt, habe ich die Temperatur dann auf 250 °C herunter geregelt.
Die Gesamtbackzeit war dann ca. 25 min.

Hier das Ergebnis:

IMG_3536.JPGIMG_3539.JPGIMG_3540.JPG

Die Krume ist wunderbar wattig und duftig - ein Traum :love:.
Auch der Geschmack ist vom Feinsten...
Nur der Boden ist etwas blass.
Das liegt vermutlich an der Edelstahlform.
Die Große ist aus Alu - da wird das hoffentlich etwas besser.

Ansonsten bin ich voll zufrieden :piratesmile:
 
Ich habe da mal etwas getestet...:pirate_cool:

Und zwar ist es so, dass ich am Samstag zu einer Grill-Party mit ehemaligen Studien-Kollegen fahre.
Da hatte ich mal schnell die große Klappe und meinte: "Ich bringe eine Focaccia mit".

Mein Plan war, die mit meinem Sauerteig (Lievito Madre) zu machen.
Sicherheitshalber habe ich das heute (bzw. Vorgestern bis heute) schon mal getestet.

Ein Rezept hatte ich hier gefunden:
Ich habe testhalber erst einmal mit 450 g Mehl (Hauptteig) angesetzt - am WE sind 900 g geplant.

Das Zeitmanagement musste ich allerdings etwas anpassen (wegen der blöden Arbeiterei :whistle:).
Deshalb hatte ich den Sauerteig nur rund 3 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen und dann fĂŒr ca. 20 Stunden in den KĂŒhli verfrachtet.
Der Hauptteig war ebenfalls um die 20 Stunden in der KĂ€lte.

Heute dann, wie im Rezept beschrieben, rund 4 Stunden akklimatisiert, mit TomĂ€tchen, Rosmarin, etwas Pecorino und Flor de Sel veredelt (und natĂŒrlich Olivenöl) und bei den empfohlenen 280 °C angebacken.
Da sich schon nach 5 min deutliche BrÀune zeigt, habe ich die Temperatur dann auf 250 °C herunter geregelt.
Die Gesamtbackzeit war dann ca. 25 min.

Hier das Ergebnis:

Anhang anzeigen 361085Anhang anzeigen 361086Anhang anzeigen 361087

Die Krume ist wunderbar wattig und duftig - ein Traum :love:.
Auch der Geschmack ist vom Feinsten...
Nur der Boden ist etwas blass.
Das liegt vermutlich an der Edelstahlform.
Die Große ist aus Alu - da wird das hoffentlich etwas besser.

Ansonsten bin ich voll zufrieden :piratesmile:
tolle Krume
 
Ich habe da mal etwas getestet...:pirate_cool:

Und zwar ist es so, dass ich am Samstag zu einer Grill-Party mit ehemaligen Studien-Kollegen fahre.
Da hatte ich mal schnell die große Klappe und meinte: "Ich bringe eine Focaccia mit".

Mein Plan war, die mit meinem Sauerteig (Lievito Madre) zu machen.
Sicherheitshalber habe ich das heute (bzw. Vorgestern bis heute) schon mal getestet.

Ein Rezept hatte ich hier gefunden:
Ich habe testhalber erst einmal mit 450 g Mehl (Hauptteig) angesetzt - am WE sind 900 g geplant.

Das Zeitmanagement musste ich allerdings etwas anpassen (wegen der blöden Arbeiterei :whistle:).
Deshalb hatte ich den Sauerteig nur rund 3 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen und dann fĂŒr ca. 20 Stunden in den KĂŒhli verfrachtet.
Der Hauptteig war ebenfalls um die 20 Stunden in der KĂ€lte.

Heute dann, wie im Rezept beschrieben, rund 4 Stunden akklimatisiert, mit TomĂ€tchen, Rosmarin, etwas Pecorino und Flor de Sel veredelt (und natĂŒrlich Olivenöl) und bei den empfohlenen 280 °C angebacken.
Da sich schon nach 5 min deutliche BrÀune zeigt, habe ich die Temperatur dann auf 250 °C herunter geregelt.
Die Gesamtbackzeit war dann ca. 25 min.

Hier das Ergebnis:

Anhang anzeigen 361085Anhang anzeigen 361086Anhang anzeigen 361087

Die Krume ist wunderbar wattig und duftig - ein Traum :love:.
Auch der Geschmack ist vom Feinsten...
Nur der Boden ist etwas blass.
Das liegt vermutlich an der Edelstahlform.
Die Große ist aus Alu - da wird das hoffentlich etwas besser.

Ansonsten bin ich voll zufrieden :piratesmile:
gelungen ((-:
 
Ich habe da mal etwas getestet...:pirate_cool:

Und zwar ist es so, dass ich am Samstag zu einer Grill-Party mit ehemaligen Studien-Kollegen fahre.
Da hatte ich mal schnell die große Klappe und meinte: "Ich bringe eine Focaccia mit".

Mein Plan war, die mit meinem Sauerteig (Lievito Madre) zu machen.
Sicherheitshalber habe ich das heute (bzw. Vorgestern bis heute) schon mal getestet.

Ein Rezept hatte ich hier gefunden:
Ich habe testhalber erst einmal mit 450 g Mehl (Hauptteig) angesetzt - am WE sind 900 g geplant.

Das Zeitmanagement musste ich allerdings etwas anpassen (wegen der blöden Arbeiterei :whistle:).
Deshalb hatte ich den Sauerteig nur rund 3 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen und dann fĂŒr ca. 20 Stunden in den KĂŒhli verfrachtet.
Der Hauptteig war ebenfalls um die 20 Stunden in der KĂ€lte.

Heute dann, wie im Rezept beschrieben, rund 4 Stunden akklimatisiert, mit TomĂ€tchen, Rosmarin, etwas Pecorino und Flor de Sel veredelt (und natĂŒrlich Olivenöl) und bei den empfohlenen 280 °C angebacken.
Da sich schon nach 5 min deutliche BrÀune zeigt, habe ich die Temperatur dann auf 250 °C herunter geregelt.
Die Gesamtbackzeit war dann ca. 25 min.

Hier das Ergebnis:

Anhang anzeigen 361085Anhang anzeigen 361086Anhang anzeigen 361087

Die Krume ist wunderbar wattig und duftig - ein Traum :love:.
Auch der Geschmack ist vom Feinsten...
Nur der Boden ist etwas blass.
Das liegt vermutlich an der Edelstahlform.
Die Große ist aus Alu - da wird das hoffentlich etwas besser.

Ansonsten bin ich voll zufrieden :piratesmile:
Wow du machst Sachen
 
So...die "Große" geht in den Ofen...
Gesamt-Mehlmenge: 1010 g, TA: 185 (inkl. Öl).

IMG_3550.JPG

Änderungen zum Testlauf:
1. kein KĂ€se, der wird etwas bitter, wenn zu dunkel.
2. zusÀtzlich paar schwarze Oliven, Belag demnach: TomÀtchen, Oliven, Rosmarin, Flor de Sel und Olivenöl
3. Backregime geĂ€ndert (nach M. Paa) - Einschießen bei 250°C (+Dampf), sofort auf 210°C herunterschalten, 35-40 Minuten backen, Dampf bleibt drin.

Schau mer mal...
 
Zuletzt bearbeitet:
So...die "Große" geht in den Ofen...
Gesamt-Mehlmenge: 1010 g, TA: 185 (inkl. Öl).

Anhang anzeigen 361417

Änderungen zu Testlauf:
1. kein KĂ€se, der wird etwas bitter, wenn zu dunkel.
2. zusÀtzlich paar schwarze Oliven, Belag demnach: TomÀtchen, Oliven, Rosmarin, Flor de Sel und Olivenöl
3. Backregime geĂ€ndert (nach M. Paa) - Einschießen bei 250°C (+Dampf), sofort auf 210°C herunterschalten, 35-40 Minuten backen, Dampf bleibt drin.

Schau mer mal...
das sieht jetzt schon super aus
 
So...die "Große" geht in den Ofen...
Gesamt-Mehlmenge: 1010 g, TA: 185 (inkl. Öl).

Anhang anzeigen 361417

Änderungen zu Testlauf:
1. kein KĂ€se, der wird etwas bitter, wenn zu dunkel.
2. zusÀtzlich paar schwarze Oliven, Belag demnach: TomÀtchen, Oliven, Rosmarin, Flor de Sel und Olivenöl
3. Backregime geĂ€ndert (nach M. Paa) - Einschießen bei 250°C (+Dampf), sofort auf 210°C herunterschalten, 35-40 Minuten backen, Dampf bleibt drin.

Schau mer mal...
das wird lecker
 
Äußerlich gefĂ€llt sie mir schon mal...

IMG_3552.JPG

Wenn man mal so an den Rand schaut, verspricht auch die Unterseite etwas röstiger zu sein..

IMG_3553.JPG

Die Gesamtbackzeit war 45 Minuten (40' O/U + 5' Umluft).
Der Anschnitt ist erst am spÀten Nachmittag.
Wenn ich's Knipsen nicht vergesse, gibts morgen Bilder...
 
Hier das Anschnittbild...

20240713_183541.jpg

Schade, dass man die wunderbar wattige Konsistenz der Krume und die dĂŒnne, knusprige Kruste nicht mit Bildern darstellen kann.
Das Ergebnis war einfach ein Traum :pirateinlove::pirateinlove::pirateinlove:
Wer gerne mit Sauerteig backt, sollte das unbedingt mal ausprobieren.
 
ZurĂŒck
Oben Unten