Mein heutiger Teller

Bratwurstbällchen nach einem Rezept von Jamie Oliver

Frische grobe Bratwurst

Pfeffer zerstoßen und gesiebt

Schnittlauch

Parmesan

Eier

Bavette



Aus dem Wurstbrät Kügelchen formen und im gesiebten Pfeffer wälzen.

In einer Pfanne anbraten

Bavette kochen das Kochwasser nicht wegschütten

Parmesan reiben und mit dem Ei verquirlen

Schnittlauch dazu geben und einem Schuß Nudelwasser

Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen

Die Bavette in die Pfanne geben

Ein bisschen vom Nudelwasser zugeben

Das Ei mit einrühren

Alles vermischen

Gegebenen falls noch Nudelwasser zu schütten.


Bratwurstbällchen (48).JPG
 

impy

Ursprungsmitglied
Bratwurstbällchen nach einem Rezept von Jamie Oliver

Frische grobe Bratwurst

Pfeffer zerstoßen und gesiebt

Schnittlauch

Parmesan

Eier

Bavette



Aus dem Wurstbrät Kügelchen formen und im gesiebten Pfeffer wälzen.

In einer Pfanne anbraten

Bavette kochen das Kochwasser nicht wegschütten

Parmesan reiben und mit dem Ei verquirlen

Schnittlauch dazu geben und einem Schuß Nudelwasser

Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen

Die Bavette in die Pfanne geben

Ein bisschen vom Nudelwasser zugeben

Das Ei mit einrühren

Alles vermischen

Gegebenen falls noch Nudelwasser zu schütten.

Anhang anzeigen 265379
Da nehme ich sofort eine Pfanne von
 

weisnix

Administrator
Mitarbeiter
Heute fiel mir ein, dass ich lange nicht mehr in España war. So gab es meine Interpretation von
Pollo con queso pecorino y almendras
an einem Rumford-Salat mit Avocado.

Schnell gemacht, sehr lecker aber irgendwie ist so mageres Fleisch nix mehr für mich. Außerdem Erinnerung für mich: Vor dem panieren salzen und pfeffern nicht vergessen.

20200331_180651.jpg

20200331_181604.jpg

20200331_181710.jpg

So, heute reicht ein Teller. Das Sofa ruft.
 
Heute fiel mir ein, dass ich lange nicht mehr in España war. So gab es meine Interpretation von
Pollo con queso pecorino y almendras
an einem Rumford-Salat mit Avocado.

Schnell gemacht, sehr lecker aber irgendwie ist so mageres Fleisch nix mehr für mich. Außerdem Erinnerung für mich: Vor dem panieren salzen und pfeffern nicht vergessen.

Anhang anzeigen 265393

Anhang anzeigen 265395

Anhang anzeigen 265396

So, heute reicht ein Teller. Das Sofa ruft.
👍👍👍 früher lag ich einfach nur so auf dem Sofa...heute auch...aber jetzt rette ich Leben 😉😉😉
 
Mit Ablauf des Monats noch einmal Wrap
44 Stunden Anlauf: dicke Rippe mit Rub von Klaus (Sauerei Rub...ist etwas kardamonlastig) vakuumiert und 8 Stunden durchziehen lassen. Dann seit gestern 6 Uhr morgens bei 65 ⁰C gebadet. Mit einer StokesSauce glaciert und für 2 x 5 Minuten übergrillt.
Mit Buchweizen- und Dinkelmehl einen dünnen Teig gemacht und gebraten.
Mit TeriakiSauce, getrockneten Tomaten, Salat, Spargel und der gepullten Rippe zusammengebaut.
20200331_200717.jpg 20200331_200654.jpg 20200331_200617.jpg 20200331_200531.jpg 20200331_200509.jpg 20200331_200446.jpg 20200331_200410.jpg 20200331_200345.jpg
 

weisnix

Administrator
Mitarbeiter
Chaffles mit Lachs und Creme Fraiche.

Sagt mal, was haltet Ihr davon ab und an mal einen richtigen Beitrag von den heutigen Tellern zu machen? Da hier ja eigentlich nur EIN Bild rein soll (macht keiner, ich auch nicht...) wäre es doch nur ein unerheblicher Mehraufwand das ganze als Beitrag reinzustellen. So würde es gleich etwas mehr an Beiträgen geben und man kann auch bei einem Gericht ein wenig diskutieren, nachfragen usw. Muss ja nicht gleich volle Rezept gepostet werden aber ein paar Bilder und Minibeschreibung. Was meint ihr?


20200401_173030.jpg

20200401_173807.jpg
 
Oben Unten