Woger Kamado Ei

G

Gelöschtes Mitglied 0815

Guest
#86
Eins sei noch erwähnt: das Ding macht so eine Höllenhitze, dass bei über 300 Grad am Luftauslass das eingebaute Thermo nur 240 Grad anzeigt ;)

Direkt werde ich damit vorerst nicht grillen ;)
 
#91
Am Sonnabend hatte ich ein Grillseminar. Einer der Teilnehmer war nur am Monolithen interessiert. Es stellte sich heraus, dass er ein Wogerei erworben hatte und nun viele Tipps haben wollte. Kein Problem. Ich habe ihm den Monolithen erklärt. Als ich das Teil mit dem voll geöffneten Deckelventil in kurzer Zeit auf die Zieltemperatur gebracht und fein eingeregelt hatte, war er mehr als erstaunt, denn bei seinem Ebay-Ei dauert das wohl ziemlich lange. Im Mono sind nicht mal 5 Minuten nach dem Zünden eines Hotspots vergangen, bis er 280 Grad hatte und runtergeregelt werden mußte. Er war auch erstaunt, als ich ihm die erreichbaren Zieltemperaturen mitteilte. Das hat er im Wogerei auch mit bester Kohle nie geschafft.
Fest steht damit, dass das Schwuchtelhochglanzventil am Wogerei offenkundig völlig ungeeignet ist bzw. eine Engstelle darstellt. Es sollte unbedingt ersetzt werden, um die Vorteile des Keramikeis umfänglich nutzen zu können. Zudem ist ein niedrig gebauter Rostknecht empfehlenswert, um den Abstand zwischen Kohle und Rost zu erhöhen. Der Seminarteilnehmer war doch erstaunt, welche Möglichkeiten ein mit gutem Zubehör versehenes Keramikei hat. Dass bei der ganzen Aktion dann mein zweiter Deflektorstein zerbrochen ist, erwähne ich mit Tränen in den Augen nur am Rande...
 
#92
Hmm, irgendwie suche ich gerade die neuen, noch nicht in einem der einschlägigen Foren breitgetretenen und diskutierten Infos. Im GSV gibt es nen tollen Direktvergleich dazu (ich hoffe, in diesem Forum darf man links posten, ohne rausgeschmissen zu werden) der meiner Meinung nach recht aussagekräftig ist.
Wer das Geld dazu hat, kauft sich nen Mono, bei wem das Geld nicht so locker sitzt ist das Woger-Ei ne Möglichkeit, mal in die Keramikwelt reinzuschnuppern. Und wenn ich mir die aktuelle Preisentwicklung so betrachte wage ich zu behaupten, dass diejenigen, die für 200,- plus/minus ein bisschen zugeschlagen haben das Teil auch ohne zu großen Verlust wieder loswerden können, um dann in nen Mono zu invstieren

:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kuchen

Gesperrter Benutzer
#93
.......wage ich zu behaupten, dass diejenigen, die für 200,- plus/minus ein bisschen zugeschlagen haben das Teil auch ohne zu großen Verlust wieder loswerden können, um dann in nen Mono zu invstieren :prost:
Von den Leuten die ich kenne ist bisher keiner auf die Idee gekommen das Teil wieder zu verkaufen, warum auch?
Wenn man noch das "Glück" hatte beide Teile gleichzeitig in Aktion zu sehen, dann verstärkt sich auch das Gefühl zu einem solchen Preis nichts falsch machen zu können.
Achso, ja ich war bei dem Vergleich dabei und bin gerade deshalb beim Wogerei gelandet. :prost:
 

Megabear

Vereinsmitglied
#94
Jetzt sid die Preise des Woger Ei auch mal wieder uninteressant geworden, fast 300 Euro mittlerweile. Gw an alle die um die 200 zugeschlagen haben.

Guido
 
#97
Das Wogerei ist mit ein paar Pimpungen gut zu benutzen. Günstig gekauft, gutes Zubehör dazu, dann paßt das. Ist halt nicht ganz so schmuck und so funktional, aber brauchbar. Wiederverkauf ist uninteressant. Einen echten Markt für Gebrauchtgrills gibt es nicht. Kundenservice schnorrt man sich bei den Etablierten Händlern, denn das Zubehör paßt.
 
#99
Kundenservice schnorrt man sich bei den Etablierten Händlern, denn das Zubehör paßt.
... und die etablierten Händler verdienen am Verkauf dieses Zubehörs an Kunden, die sich definitiv kein "Marken-Ei" gekauft hätten.

:prost:

Sicherlich gibt es auch einige, nach meinem Bauchgefühl allerdings recht wenige, Kunden, die trotz finanzieller Möglichkeiten nen Mono/BGE zu kaufen trotzdem zum Woger greifen, ich wage allerdings zu vermuten, dass die aktuelle Absatzsteigerung beim Zubehör deutlich stärker ist als eine, dem allgemeinen Trend geschuldete Absatzsteigerung beim Mono/BGE möglich wäre.

P.S.: Trotz Dänemarkurlaub habe ich bisher alle auch in Deutschland verfügbaren Modelle beim lokalen Fachhändler gekauft, da der Preisunterschied überschau- und mit argumentierbar ist, die Differenz beim Mono war/ist mit allerdings einfach ein wenig zu happig...
 
Ich finde den Monolithen schon wegen der guten Betreuung durch den Importeur nicht zu teuer. Auch qualitativ ist ein deutlicher Unterschied zum Woger-Ei erkennbar. Wenn ich die Dichtungsabbrennaktionen beim Woger sehe und bedenke, dass mein 3 Jahre alter Monolith noch die erste Dichtung hat...
Trotzdem kann ich jeden verstehen, der nicht so viel Geld ausgeben will oder kann oder darf, und sich dehalb für ein Wogerei entscheidet. Dass er damit Abstriche bei der Qualität in Kauf nimmt, ist klar. Dazu nutzt man das Servicenetz eines etablierteren Herstellers, um relativ günstig Zubehör zu kaufen und das Ei in einen fuktionalen Kamado umzuwandeln.
 
Oben Unten